Dummy

Autor Thema: Hochries über Feichteck und Karkopf am 28.12.2016  (Gelesen 1275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Die Feiertagsferien ergaben es so, dass ich mal wieder in Begleitung unterwegs war. Vom Waldparkplatz Gammern starteten wir um elf: das Frühstück hatte sich etwas in die Länge gezogen und die dunklen Wolken am Himmel wirkten nicht gerade als Motivationsverstärker.

Bis zur Wagneralm hatten wir Betriebstemperatur erreicht. Der Aufstieg zum Feichteck ging dann recht zügig. Oben freuten wir uns über den ersten Gipfelerfolg (Foto 01) mit heißem Tee mit Schuss. Der Abstieg über den schneebedeckten, teils vereisten Pfad zum Pölchersattel erwies sich als rutschige Angelegenheit. Grödeln wären hier hilfreich gewesen, die lagen aber zuhause im Schrank. Wir schafften es aber durch Ausweichmanöver und vorsichtiges Gehen heil unten anzukommen.

Der etwas ausgesetzte Südwestaufstieg zum Karkopf war dagegen nahezu schnee- und eisfrei. Das kurze Kraxelvergnügen kam bei meinen Gästen sehr gut an und sorgte für beste Laune am Gipfelkreuz (Foto 02).

Weiter ging es zur Hochries, die jetzt zunehmend im Nebel versank. An der Hochrieshütte (Foto 03) angekommen, war die Sichtweite auf unter 30 m gefallen. In der warmen Stube bei Kaffee und Kuchen störte uns das aber nicht sonderlich.

Beim Abstieg lichtete sich der Nebel wieder. Im Westen riss sogar die Wolkendecke auf und die goldene Spätnachmittagssonne beleuchtete Inntal und Heuberg auf stimmungsvolle Weise (Foto 04).

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 30.12.2016, 17:43 »

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Hochries über Feichteck und Karkopf am 28.12.2016
« Antwort #1 am: 30.12.2016, 20:44 »
Oiwei a scheene Reibn

War gestern drobn. Hob mitm Wetter a bissl mehr Glück ghabt

Hochrieshüttn hod bis auf weiteres übrigens no täglich offen

Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 156
Re: Hochries über Feichteck und Karkopf am 28.12.2016
« Antwort #2 am: 30.12.2016, 21:40 »
 #sonne3#schön zu lesen.
I war a gestern oben.
Spatenau-Hochries-Karkopf-Feichteck und wieder runter (mit spikes!)-Doaglalm-Spatenau.
Wetter a quasi ein Traum und irgendwie war i grad so vor dem großen Ansturm unterwegs.
Hab Mittag an Fensterplatz im Hochrieshaus ergattert und als i ganga bin war plötzlich ziemlich voll.
Grias euch und morgen an guten Rutsch
Maisalm