Immer dem Navi nach...
 

       

Allgemeine Hinweise

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Immer dem Navi nach...

Begonnen von roskin, 28.12.2016, 12:09

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

roskin

Das blinde Vertrauen auf sein Navigationsgerät hat am Montagabend einen deutschen Urlauber in Zell am See (Pinzgau) vollkommen in die Irre geführt. Der 72-Jährige landete mit seinem Auto auf einer Piste der Schmittenhöhe und blieb dort hängen. Feuerwehr und Polizei konnten ohne Gefahr gar nicht zufahren, sodass die Bergung des Fahrzeuges auf heute, Dienstag, verschoben wurde, so die Polizei.

Der Urlauber war gestern gegen 20.30 Uhr von seinem Navi auf den stark vereisten Köhlergraben gelotst worden. Von dort fuhr er auf einem gesperrten Wirtschaftsweg noch rund eineinhalb Kilometer weiter, bis sein Auto unterhalb der Ebenbergalm mitten auf der Piste hängen blieb. Da die Hilfskräfte ungefährdet gar nicht zufahren konnten, wurden der Lenker und seine drei Mitfahrer vom Pistendienst der Schmittenhöhe geborgen und mit einer Pistenraupe ins Tal gebracht.

Der 72-Jährige gab an, dass er zwar eine Fahrverbotstafel gesehen, aber trotzdem auf sein Navi vertraut habe.

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5139190/Dem-Navi-blind-vertraut_Auto-parkt-auf-der-Skipiste

#lacher#

MANAL

Die Menschheit wird immer dümmer. Nicht selber denken sondern dem folgen der kompetent wirkt es aber nicht ist. Das nennt man heutzutage dann postfaktisches Navigieren...

geroldh

#hihi#  Jaja, so ist es: Die digitalen Karten (bzw. Geräte) lösen die analogen Karten (bzw. Schilder) ab...

Macht ihr es denn nicht auch schon so, mit eurem Wandernavi einem angezeigten "Phantomweg" nachzunavigieren?
"Also wenn hier ein Steig eingezeichnet ist, dann wird hier wohl auch einer sein!"  8)

Zitat...
Der 72-Jährige gab an, dass er zwar eine Fahrverbotstafel gesehen, aber trotzdem auf sein Navi vertraut habe.
Leider ungeklärt bleibt im Bericht die Frage nach dem eingegebenem Ziel - oder hatte das Navi einfach nur "Bock auf Spass"?
Dies war dann das optische Ergebnis:
Der Urlauber blieb mitten auf der Piste mit seinem Pkw hängen. - Bild: Feuerwehr Zell am See.

Zitat von: Salzburger Nachrichten / 27.12.2016 - 16:45Dem Navi blind vertraut: Spektakuläre Irrfahrten in Salzburg
Das Navi ist nur so klug wie sein Fahrer. Immer wieder ignorieren Lenker ein Fahrverbot und bleiben stecken. Die SN haben die spektakulärsten Fälle zusammengetragen.
...
<klick>

Interessant: In der KOMPASS-OnlineWanderkarte wird die vermutlich benutzte Strasse als Rodelbahn ausgewiesen -
kein Wunder dass die stark vereist war...  #rodel1#

Copyright/Quelle Bildanhang: OpenStreetMap und Mitwirkende