Dummy

Autor Thema: Maroldschneid, Auerspitz und Ruchenköpfe - 26.11.2016  (Gelesen 660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanMuc

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 362
Servus,

am Samstag ging es bei leichtem Niesel hinaus ins Urspungtal. Geparkt habe ich kostenfrei beim Zipflwirt.
Dann an der Straße zurück zum PP am Schweren Gatter und hinauf zum Silberghaus. Dichter Nebel ließen mich schon fragen, was ich hier tue. Weiter auf dem Forstweg Richtung Rotwandhaus, vor der Wirtsalm war dann erstaunlicherweise die Nebelgrenze erreicht. Entgegen der Wetterprognose gab es blauen Himmel, Sonne und tolle Fernsicht. An der Sandbichleralm ging es dann den Hang hinauf und steil zum Gipfelkreuz auf der Maroldschneid.
Nun durch eine freigeschnittene Latschengasse wunderbar über den Kamm hinüber zur Auerspitz.
Bei der Brotzeit genoß ich das feine Wetter und guckte mich satt an tollen Ausblicken in die Bergwelt.
Was tun nun, wieder zurück, weiter zur Rotwand ? Ich entschied mich für die Ruchenköpfe. Also hinab zum Brotzeitfelsen.
Da stand ich nun am Einstieg zum Westgrat. Den Rucksack deponieren ? Nein, lieber mitnehmen, danach soll es doch wieder zum Parkplatz zurück. So geht es nun die Verschneidung hoch auf den Grat. Herrlich, der feste Fels. Ich bin schnell am Südwandband und an den Klemmböcken. Mit Hilfe der Schlinge hangel ich mich hoch und stehe bald im Kriechkamin. Hier ist die Schlüsselstelle, nicht nur die der technischen Schwierigkeiten, sondern eher wegen dem Rucksack. Eine Repschnur wäre toll. Das Vorausschieben gelingt mir nicht, so dass ich nach einigem hin und her einen Stock ausziehe und den Teller in den Rucksack klemme. So schiebe ich das Ende des Stocks so weit möglich hoch, dass ich den Rucksack nach dem Durchschlüpfen hochziehen kann.
Bald ist der Weiberschreck geschafft und ich stehe am Gipfel. Herrlich, was für ein Tag! Ich genieße abermals die stimmungsvollen Eindrücke bevor es über die Schnittlauchrinne hinab geht.
Der Rest ist nur noch Formsache, so dass ich nach einiger Zeit wieder am Parkplatz zurück bin.


Stefan












roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 27.11.2016, 23:13 »