Dummy

Autor Thema: Ausgesetze Kraxelei an der Kampenwand  (Gelesen 2563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AndiN

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Hinter Dir gehts abwärts und vor Dir steil bergauf
Ausgesetze Kraxelei an der Kampenwand
« am: 12.11.2016, 13:44 »
Servus beinand,

da auch die Klettersaison bei mir dieses Jahr nicht sehr ergiebig war, möchte ich euch eine Tour vom letzten Jahr vorstellen, da ich auch etwas zum Kletterforum hier beitragen möchte und natürlich um bei der Verlosung dabei zu sein.  :)
Passend zur Jahreszeit, in der Kampenwand Südwand, begangen am 6.12.2015.

Ziel war der Kampenwand Westgipfel über die Direkte Südwand: „Gelbes U“ mit Direktaustieg über das Thaller Dach.

Direkte Südwand: „Gelbes U“ 8+/9-  :o  od 6+/A1  #hihi#
Thaller Dach: 9- :-\  od 5-/A2  :laugh:

Soweit die Daten aber jetzt zur Tour…
Gestartet sind wir in Hintergschwendt über den allseits bekannten Aufstieg… rüber auf den Reitweg, vorbei an der Schlechtenbergalm zur Sonnenalm. Und von dort weiter über den Südwansteig bis unter den Westgipfel der Kampenwand. Gehzeit bis hierher ca 1 Std 30 Min.

Die erste Seillänge startet sehr gemütlich im 3ten Grad. Danach folgen 2 Seillängen (für mich anstrengende Wandkletterei) im 6.Grad bis man auf eine sonnige Terasse gelangt. Von der Terasse  geht’s ca 10 Meter im 6.Grad aufwärts bevor ein Quergang nach links erfolgt. Frei 8+ ist für mich leider nicht drin, drum hangel ich mich an den an den angebrachten Seilstücken rüber (6 /A1) bis zum Stand. Auch in der fogenden 5.Seillänge gibt es noch eine 8er Stelle, die technisch überwunden wird.

Jetzt könnte man über die Alte Südwand aussteigen… wir haben aber noch ein besonderes Schmankerl vor. Und zwar das Thaller Dach: „Athletische, spektakuläre Ausstiegsvariante. Der Überhang lädt 6 bis 7 Meter aus“ (Markus Stadler).

Der Einstieg in das Dach zweigt am Reitblock (Schlüsselstelle: Alte Südwand) rechts ab. Hier habe ich einen Friend in Größe 2 gelegt, da man doch schon etliche Meter über dem Standplatz ist und man doch etwas zupacken muss…
Das Thaller Dach ist dann aber gut mit Klebehaken saniert, an denen man sich gut technisch (A2) hocharbeiten kann. Allerdings kommt mir das Dach deutlich schwerer vor als 5-/A2… Liegt aber vermutlich daran, dass ich zum ersten Mal über mehrere Meter technisch klettere… da fehlt einem die Technik.

Am Ende der Tour angekommen, sparen wir uns den Weiterweg bis auf den Westgipfel sondern seilen direkt ab. (2x60m) Wobei der erste Abseiler doch recht spektakulär ist, da man vollkommen freihängen ist.
Unten angekommen, packen wir unser Zeug wieder zusammen und es geht auf dem Aufstiegsweg wieder zurück zum Auto. Naja Tourenabschlussbier darf natürlich nicht fehlen. Kost 4,50€ an der Sonnenalm…  :-[ Da sollt ma überlegen, ob man das nicht selbst mithochträgt…

Und so klettern die Profis im Thaller Dach:
http://www.stadler-markus.de/fileadmin/_processed_/csm_kampenwand_5813ce34cd.jpg

Und im Anhang noch ein paar Fotos… wies die Amateure machen  #warnurspass#

Offline Ameranger

  • roBergler
  • Beiträge: 360
    • Bergsucht
Re: Ausgesetze Kraxelei an der Kampenwand
« Antwort #1 am: 12.11.2016, 13:55 »
Servus Andi,

Sehr sehr schöner Bericht, den ich mir letze Woche zufällig mal bei Markus Stadler angeschaut habe - Klasse rasse Tour - Gratulation !!!!

Freut mich das wir dich mit der "Verlosung" endlich mal aus der " Deckung"  ;) locken konnten  #hihi# ::)

Ich hoffe auf mehr so großartige Berichte weiter von dir

Beste Grüße
Ameranger

Offline RossiS

  • Ehemalige
  • *
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • † 06.06.2018
Re: Ausgesetze Kraxelei an der Kampenwand
« Antwort #2 am: 12.11.2016, 23:10 »
Whoa! Erster Bericht und gleich so ein Knaller! Gratuliere dir.  :)
Das Dach hab ich schon oft bewundert aber die Tour werd ich wohl nie machen. Frei geht's eh nicht und technisch hab ich null Erfahrung. Aber macht nix...
Der Abseiler schaut super aus. Der würd sich direkt mal lohnen wenn man eh mal da droben ist. Ist das der Abseilstand kurz unter dem Westgipfel rechts vom Weg wenn man Richtung Gmelchturm geht?

Viel Glück bei der Verlosung!

Rossi

Offline AndiN

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Hinter Dir gehts abwärts und vor Dir steil bergauf
Re: Ausgesetze Kraxelei an der Kampenwand
« Antwort #3 am: 13.11.2016, 16:13 »
Schee, dass euch die Tour gefällt  :D
Vlt is ja bald mal das Wetter schlecht genug, dass ich noch einen Bericht nachreiche. Paar Touren hät ich scho no  :laugh:

Der Abseiler schaut super aus. Der würd sich direkt mal lohnen wenn man eh mal da droben ist. Ist das der Abseilstand kurz unter dem Westgipfel rechts vom Weg wenn man Richtung Gmelchturm geht?

Ich mein, der von dir beschriebene Abseilstand ist der, der "Göttner". Ohne Garantie... da sollt aber auch freihängendes Abseilen möglich sein.

Der Abseilstand vom Thaller Dach ist direkt am "Abgrund"... da pfeifts richtig runter... Würd ich mich am besten seilgesichert hinbewegen... und 2x60Meter mitnehmen. 50er werden vmtl nicht reichen.

Den Abseiler kann man scho mal bei der Überschreitung oder ähnlichem mitnehmen  ;D