Dummy

Autor Thema: Schwammerl  (Gelesen 6387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elli

  • roBergler
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
  • Henrika Werner
    • wir sind Handwerker
Schwammerl
« am: 23.08.2016, 22:53 »
Hallo.
Ich vermisse hier im Forum Unterhaltung über Bergwandern zum Schwammerlsuchen.
Das würd mich interessieren.
Grüße

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 23.08.2016, 22:53 »

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwammerl
« Antwort #1 am: 24.08.2016, 08:28 »
Wahrscheinlich weil man gute Schwammerlplätze nicht verrät  #isagnix#  #binweg#

Offline Elli

  • roBergler
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
  • Henrika Werner
    • wir sind Handwerker
Re: Schwammerl
« Antwort #2 am: 24.08.2016, 09:05 »
so wirds sein.
Viel Glück beim Schwammerl suchen.
LG

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schwammerl
« Antwort #3 am: 24.08.2016, 10:20 »
Die Zeit der Eierschwammerl, bzw. der Pfifferlinge, ist jetzt schon praktisch vorbei.
Es war aber ein gutes Schwammerl-Jahr, dank der feuchtigkeit.
Komischerweise habe ich den ganzen Sommer über nur einen einzigen Steinpilz gesehen - und der war schon angefressen und wurmig.

Offline mutrus

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
    • Mutrus website
Re: Schwammerl
« Antwort #4 am: 24.08.2016, 19:15 »
In Polen gibt es jede menge Schwammerl (zur Zweit ca 4std)

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schwammerl
« Antwort #5 am: 24.08.2016, 19:24 »
In Polen gibt es jede menge Schwammerl (zur Zweit ca 4std)

 :o

Gratuliere zu dem ertragreichen Fund. Diese nennen wir "Steinpilze"; davon habe ich heuer nur einen einzigen gesehen und überhaupt noch nie so viele auf einmal wie Du gefunden hast.

So viele Pilze auf einmal zu sammeln, ist übrigens in Österreich verboten (max. 2 kg pro Person pro Tag).

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwammerl
« Antwort #6 am: 24.08.2016, 22:26 »

So viele Pilze auf einmal zu sammeln, ist übrigens in Österreich verboten (max. 2 kg pro Person pro Tag).

Gilt das nicht irgendwie für gerade und ungerade Tage? Ich meine mich da an irgendwas zu erinnern... Aber woher soll man genau wissen, wann die 2kg erreicht sind?

Ich wundere mich schon etwas, weil überall stehts und hört man es, dieses Jahr sei ein sehr gutes Schwammerljahr. Ich suche sie zwar nicht direkt, aber wirklich viele hab ich bisher nicht gefunden. Entweder steinalt oder komplett verwurmt...

E.

Offline Elli

  • roBergler
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
  • Henrika Werner
    • wir sind Handwerker
Re: Schwammerl
« Antwort #7 am: 24.08.2016, 22:43 »
ich hab heute mein Glück zwischen Thiersee und Ackern versucht - leider erfolglos aber ein Freund war im Pustertal und hat mir was mitgebracht....

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Schwammerl
« Antwort #8 am: 25.08.2016, 08:56 »
Wurde in Saalbach nach Schwammerlsuche durch die Bergwacht kontrolliert und erhielt einen Flyer über Gesetzliche Regelungen:Maximal 2kg/ Person und Tag,die Regelung gerade und ungerade Tage wurde dafür fallengelassen.
Erlaubt nur von 7-18 Uhr in Salzburg und 7-19 in Tirol.
Ich hatte ca 3kg dabei,waren aber großzügig und durfte sie behalten,allerdings hatte jemand viel mehr,da wurde die Gendarmerie geholt wurde Anzeige erstattet und die Pilze konfisziert.
(nette Begebenheit am Rande:nach meiner Frage was mit den konfiszierten Pilzen passiert? Werden an ein Waisenheim in Hinterglemm abgegeben.Daraufhin meine Bemerkung:wer es nicht glaubt,kommt der auch in den Himmel? Schmunzel bei den Beamten.
Servus
Korsikafan

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwammerl
« Antwort #9 am: 25.08.2016, 09:26 »
Und wie ist das bei uns in Deutschland?
Gibt´s da auch eine Obergrenze?

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schwammerl
« Antwort #10 am: 25.08.2016, 09:52 »
... Maximal 2kg/ Person und Tag,die Regelung gerade und ungerade Tage wurde dafür fallengelassen.
Erlaubt nur von 7-18 Uhr in Salzburg und 7-19 in Tirol...


So isses :) Von ähnlichen gesetzlichen Regeln in Deutschland ist mir nichts bekannt / siehe Nachtrag.

Aber mehr als 1 kg an einem Nachmittag war ich sowieso noch nie imstande einzusammeln. Heuer Ende Juli haben wir an einem Nachmittag zu zweit etwa eineinhalb kg geschafft - für mich persönlich Rekordverdächtig und daher erfreuenswert :laugh:. Das war jedoch einmalig.

Nachtrag: Informationen zu Maximalmengen beim Pilzesammeln in Deutschland:
http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/ernaehrung/pilze-sammeln-rechtliches-erlaubtes-100.html
http://www.rundschau-online.de/ratgeber/finanzen/recht/pilze-sammeln-sammler-pilzsammler-menge-erlaubt-pfluecken-sote-1500716
http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/zivilrecht/verbraucherrecht-zivilrecht/pilze-sammeln-was-ist-erlaubt-welche-menge-erlaubt-rechtsanwalt-wald/8462/

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1078
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwammerl
« Antwort #11 am: 25.08.2016, 12:22 »
Bei Schwammerl aus unserer Region frage ich mich immer wie es mit der Radioaktivität aussieht. Vor Tschernobyl war ich auch oft mit meinen Eltern im Wald beim Schwammerlsuchen. Danach haben wir das nicht mehr gemacht weil unsere Gegend leider doch recht viel Strahlung abbekommen hat.

Wie ist denn da der aktuelle Stand? Teilweise sind ja auch die Wildschweine verseucht weil der Boden noch strahlt.

Oder geht ihr nach dem Motto dass man solche Mengen schon vertragt? Und andererseits dürfte es irgendwann im höheren Alter auch keine größere Rolle für die Gesundheit spielen?

Will hier niemand den Appetit verderben aber für mich stellt sich nach wie vor die Frage wie gesund es überhaupt ist Schwammerl aus der Region zu essen. Im Gegensatz zu den Wildschweinen bekommt man aber in den Medien nichts mit.

Offline Elli

  • roBergler
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
  • Henrika Werner
    • wir sind Handwerker
Re: Schwammerl
« Antwort #12 am: 25.08.2016, 12:52 »
Hallo,
wegen der Radioaktivität mach ich mir überhaupt keine Sorgen.
Ich esse maximal 5x im Jahr Schwammerl. Das hält mein ansonsten gesund ernährter Körper und ich gut aus.
Ich halte es so: je weniger man denkt was alles sein könnte umso besser gehts mir.
Bleibts gesund!

Offline MikeT

  • roBergler
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Männlich
  • Das ist der Weg
Re: Schwammerl
« Antwort #13 am: 25.08.2016, 15:13 »
Eli hat sicherlich Recht, wer bis zu 5 mal im Jahr Pilze auch aus unserer Gegend verspeist erhöht sein Risiko kaum. Die gleiche Strahlendosis bekommst du bei einem Interkontinental Flug nach USA auch ab. Oder 2-3 mal röngten...

Aber der Klassiker -> starker Raucher, höhere Durchnittsbelastung als beim AKW Mitarbeiter... 10-20 Zigaretten am Tag würde im Jahr ungefähr 80-100 kg verstrahlten südbayerischen Pilze entsprechen.

Anders sieht es mit Wildbretliebhabern aus, im Besonderen die Spezies die vom guten Freund unter der Hand die halbe Wildsau zum Superpreis bekommt. Diese Viecher gehören meist auf den Sondermüll und nicht auf den Teller, in Fachkreisen auch Geigerzählersau genannt... also das Schwein... nicht der Verkäufer... #hihi#

In diesem Sinne guten Appetit bei den Pilzen =)

Offline Elli

  • roBergler
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
  • Henrika Werner
    • wir sind Handwerker
Re: Schwammerl
« Antwort #14 am: 25.08.2016, 16:01 »
Wieviel km seid ihr bereit für einen "sicheren" Schwammerlplatz zu fahren?
ich höre, dass einige 200 - 300km fahren.... 8)

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: Schwammerl
« Antwort #15 am: 25.08.2016, 17:55 »
Gilt das nicht irgendwie für gerade und ungerade Tage? Ich meine mich da an irgendwas zu erinnern...


Das gilt für Südtirol.

Laut http://www.suedtirol.com/genuss/produkte/pilzesammeln:

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schwammerl
« Antwort #16 am: 25.08.2016, 18:24 »
Wieviel km seid ihr bereit für einen "sicheren" Schwammerlplatz zu fahren?
ich höre, dass einige 200 - 300km fahren.... 8)

Ich sammle ausschließlich in der unmittelbaren Umgebung meines Heimatortes: <20 km.
Es sei denn, auf einer Bergtour weiter weg finde ich unterwegs ein paar Schwammerl - die gehen dann freilich mit!
Ich vermeide es generell, außerhalb der mir bekannten Gegend Pilze zu sammeln, denn man befindet sich in Österreichischen Waldgebieten i.d.R. auf Privatgrund - und ich würde es auch nicht nett finden, wenn fremde Leute die Tomaten aus meinem Garten stehlen würden. Wie seht ihr das?

Gilt das nicht irgendwie für gerade und ungerade Tage? Ich meine mich da an irgendwas zu erinnern...

Das gilt für Südtirol.
...

Stimmt beides: Bis vor wenigen Jahren galt diese Regel auch in Nordtirol, aber heutzutage nur mehr in Südtirol.

...
wegen der Radioaktivität mach ich mir überhaupt keine Sorgen.
...

Bei den heimischen Pilzen mach ich mir auch wenig Sorgen, vor allem wegen der geringen Mengen die wir übers Jahr verspeisen (jährlich weniger als 1 kg selbstgesammelte Pilze pro Person).
Anders ist es bei den in Lebensmittel(groß)handeln käuflichen Schwammerln aus Osteuropa, die in einem Gebiet gewachsen sind das sehr viel näher zu Tschernobyl liegt: Diese betrachte ich immer sehr skeptisch.

... in Fachkreisen auch Geigerzählersau genannt...

Die Bezeichnung kannte ich noch nicht, gefällt mir ;D

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Re: Schwammerl
« Antwort #17 am: 30.08.2016, 17:16 »
Gut getarnt und trotzdem entdeckt ;). War heute auf einer Schwammerltour mit eher bescheidenem Erfolg, fürs Abendessen wird's wohl trotz hoher Wurmpräsenz noch reichen #lecker# !