Dummy

Autor Thema: Definition Höhenmeter?  (Gelesen 3410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Phish

  • roBergler
  • Beiträge: 180
Definition Höhenmeter?
« am: 26.05.2005, 17:36 »
Hiho,

wie ist eigentlich der Begrfiff "Höhenmeter" definiert?
Manche Angaben erscheinen mir utopisch hoch und andere sind mit 300 schon "extrem anstrengend"..
Auch im Bekanntenkreis scheiden sich da die Geister, gibts denn überhaupt eine klare Definition oder bleibt es jedem selbst überlassen?

Beispiel:
100m Auffahrt, 20m Abfahrt, 50m Auffahrt, 130m Abfahrt
damit ist man wieder am Ausgangpunkt.
Zählt man nur die nach oben gefahrenen Meter (150m), oder auch das Gefälle (300m) oder nur die Distanz niedrigster Punkt -> höchster Punkt (130m) ?

Gruß Flo

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4852
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Definition Höhenmeter?
« Antwort #1 am: 26.05.2005, 19:21 »
Servus Phish,

Sehr gute Frage!

Wir versuchen bei roBerge immer alle Höhenmeter incl. Gegenanstiege einzubauen. Können aber nicht bei allen Touren die Garantie geben dass es genau stimmt. Bei den neuen Touren der letzten Monate versuchen wir immer alles mittels des Programms TOP50 nachzuvollziehen. Aber auch dies ist ungenau, da es meist mehr Höhenmter anzeigt. Ein Anruf beim Landesvermessungsamt hat uns da Klarheit verschafft und wir wissen nun auch den Grund dafür.

Bei vielen MTB-Touren steht uns der HAC4 zur Verfügung (leider aber nicht immer). Der dürfte ziemlich genau sein.

Und dann gibts (sicher auch bei uns) Touren, wo man einfach den Start- und den Endpunkt gerechnet hat und zwischen beiden die Differenz durch Substraktion ermittelt hat. Aber auch das ist relativ ungenau, da es oft Gegenanstiege gibt.

Wenn möglich geben wir an, ob es sich bei den von uns angegebenen Höhenmeter um die Höhe incl. Zwischenanstiege handelt.

Grundsätzlich müssen wir leider sagen, dass wir einfach keine einheitliche Methode haben. Also versucht die von uns angegbenen Höhenmeter nicht auf den Meter genau nachzuvollziehen.

Bei dieser Gelegenheit geben wir nochmals den Wunsch bekannt, dass wir dringend GPS-Daten suchen, um diese bei den Tourenbeschreibungen aufzunehmen. Leider ist von Euch noch nichts angekommen ..... Das würde uns auch bei deiner Frage gut helfen! Hat denn niemand ein GPS-Gerät und speichert ab und zu Touren ab, die er uns vermitteln kann?


Gruss
Reinhard


steinbei

  • *
  • Gast
Re: Definition Höhenmeter?
« Antwort #2 am: 29.05.2005, 12:45 »
Hallo zusammen,

zum Thema "Höhenmeter":
Die bei Streckenbeschreibungen angegebenen Höhenmeter sollten eigentlich immer aus der Summe aller Anstiege bestehen. Der HAC4 und andere Höhenmesser zählen (leider?) immer erst ab einem gewissen Minimalanstieg mit. Z.b. beim HAC4 ab 5m Anstieg. D.h., bei einer längeren Tagestour mit vielen kleinen Zwischenanstiegen wird das Gerät immer etliche Meter zu wenig angeben. Bei einfachen Bergfahrten stimmen die Ergebnisse allerdings ziemlich genau.

zum Thema "GPS auf Radtouren": Ich hab zwar ein solches Gerät, benutze es aber äusserst selten auf Radtouren. Meisst nur bei längernen Rennradtouren auf unbekanntem Gebiet, indem ich vorher mit Fugawi (bzw. MapSource) sämtliche Kreuzungen mit zwei Wegpunkten versehe (Kreuzung direkt und ein Punkt, der die Abbiegerichtung vorgibt), dann lässt es sich ohne lästiges "Landkarten-blättern" gut fahren.
Um das Gerät bei MBT-Touren einfach mitlaufen zu lassen, ist mir der Batterieverschleiss einfach zu hoch. Und um ein anständiges Höhenprofil zu erhalten braucht man schon ein GPS mit barometr. Höhenmesser, was einiges an Stromkosten verursacht ;-(

Ein Tipp: Über ein Interface lässt sich der HAC4 prima mit dem PC verbinden und die aufgezeichneten Daten übertragen (z.B. für ein Höhenprofil oder auch Pulsdiagramm).

viele Grüsse,
Martin