Bildinfo

Rodel-Beitrag im TV(Mediathek) / Historische Olympia-Bobbahn am Riessersee (GAP)

  • 6 Antworten
  • 4593 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geroldh

  • *****
  • 578
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Nun hat es also zum Neuen Jahr doch ein wenig zu schneien begonnen – dennoch wird der „Winter(berg)sport“, mangels „Unterlage“, in dieser Saison wohl etwas kurz kommen...
 #rodel1#
Vermutlich im verg. (späten) Winter 2014/15 wurde der Beitrag in einem Teil des roBerge-Gebiets „gedreht“, der gestern Abend im BR gesendet wurde:
Rodelgeschichten - Von Lattlschlitten und Sportrodeln – [Reihe: Unter unserem Himmel]  (So, 03.01.2016, 19:00 Uhr, Bayerisches Fernsehen, 43 Min.)
Hier die Verknüpfungen auf die Info zur Sendung und das Video in der Mediathek.

In diesem Zusammenhang bin ich auch auf diesen Hinweis gestossen: Hirschberg-Rodeln für Sa, 30. Januar 2016 geplant – ob’s klappt, werden sicher die nächsten Wetter-Tage zeigen...
#winter1#
Vor vielen Jahren hatte ich als Schüler in das Rennrodeln (Natur- und Kunsteisbahn) „hineingeschnuppert“ (MTV Rosenheim), es dann aber wohl sein lassen, um dem aufstrebenden Georg Hackl (Hackl-Schorsch) bei seinen erfolgreichen Rennen nicht in die Quere zu kommen... ;)
Mit diesem pers. Interesse, und da sich in gewisser Weise das Bobfahren aus dem Rodeln entwickelt hat, war ich doch recht interessiert, als ich anläßlich eines beruflichen Seminars im April 2013 in Garmisch-Partenkirchen / Riessersee (ca. 785m) auf die „Reste des Historischen Bobrennens“ (vom 16. Februar 2013) gestossen bin:
Denn inzw. in Vergessenheit geraten, bestand ganz in der Nähe des Riessersees von 1910-1966 sozusagen der Vorgänger der Kunsteisbahn von Königssee (ab 1968; lt. Wiki zuvor ab 1959 Natur-Rodelbahn).

Für „Heimatinteressierte“ finden sich im i-Net neben einem Infoblatt (S.2: Lageplan) weitere interessante Infos zur Geschichte der Historischen Olympia-Bobbahn am Riessersee sowie ein Bahn-Portrait (mit „Unter-Links“) und der Hinweis auf das Bob-Museum im ehem. Bobschuppen.
Abgerundet wird dieser virtuelle Ausflug in die „Heimatgeschichte“ durch historische s/w-Aufnahmen/Filme:
- Olympische Winterspiele 1936 Garmisch-Partenkirchen (Bobbahn ab ca. 12:45 min; sowie ca. 39:40 min und ca. 46:45 min)
- Bobschlitten (anno 1953)
- 2-Mann Bobschlitten (anno 1962)
- 4-Mann Bobschlitten (anno 1962)
Eine Wanderung durch die alte Bahntrasse kann mit diesem Hintergrundwissen wirklich Spass machen, aber wer’s „gemütlicher“ mag, erhält diesen Spaziergang auch über’s "Netz":
Die komplette Historische Olympia-Bobbahn in Garmisch-Partenkirchen, Zustand am 02.06.2012

Obwohl früher kaum bewaldet, war die Natur dabei, sich die Trasse zurück zu holen, aber nach jahrelangen Vorarbeiten einer kleinen „Rentner-Gang“ begann im Winter 2012/13 der Wiederaufbau der (verkürzten) Bobbahn. Am Samstag, den 16. Februar 2013 war es endlich so weit, das erste (historische) Bobrennen seit 1966 konnte gestartet werden. Um die 1500 Zuschauer waren an die Bobbahn gekommen, um das historische Rennen mit zu erleben. Dazu gibt’s auch ein Video der Abfahrt und Presse-Berichte.

Eine Wiederholung dieser Aktion im Februar 2014 wurde wetterbedingt abgesagt (...ohne Schnee kein Rennen!)
und das 2. Historische Bobrennen konnte im Februar 2015 gefahren werden.

Dazu gab es dann einen sehenswerten TV-Beitrag:
Bobhelden - Schmidt Max und das historische Bobrennen am Riessersee – [Reihe: freizeit]  (So, 08.03.2015, 21:15 Uhr, Bayerisches Fernsehen, 28 Min.)
Hier die Verknüpfungen auf die Info zur Sendung und das Video in der Mediathek bzw. in YouTube.

Da bisher keine weitere Info, ist wohl davon auszugehen, dass eine Folgeveranstaltung im Februar 2016 wetterbedingt??? abgesagt wird (... Schnee ... ???) und vmtl. erst im Februar 2017 eine weitere Wiederholung zu erwarten ist... 8)

Zur Info: Für „praktisch Interessierte“ wird in der Eisarena Königssee ein Gästerodeln angeboten (Einstieg im Kreisel, wie auch ich früher begonnen hatte) oder sogar die Mitfahrt als Passagier im Rennbob (Perspektiven: Winter + Sommer).

Viel Spaß beim erkunden...

Nachtrag (18.01.2016): Verknüpfung zu Lehrvideos zum Rodeln

Offline geroldh

  • *****
  • 578
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: ... / Hirschberg-Rodeln (Sa, 30. Jan. 2016) abgesagt !
« Antwort #1 am: Di, 26. Jan 2016, 23:41 »
#wetter3#  EINE WOCHE WINTER MUSS REICHEN...  #winter1#

Weil ich's zum Jahresbeginn unten erwähnt habe...

Zitat von: geroldh
...
In diesem Zusammenhang bin ich auch auf diesen Hinweis gestossen: Hirschberg-Rodeln für Sa, 30. Januar 2016 geplant – ob’s klappt, werden sicher die nächsten Wetter-Tage zeigen...
...

...möchte ich hier kurz aktualisieren (heute veröffentlicht):

Zitat von: Rodelclub Kreuth e.V.

26.01.2016 - Schneerodeln:                     !!!  ACHTUNG HIRSCHBERGRENNEN   !!!
Das Hirschbergrennen am 30.01.2016 ist leider abgesagt !!!
Aufgrund der anhaltend warmen Witterung und des Streckenzustandes ist leider die Durchführung des Rennens wie geplant nicht möglich.

Info-Quelle, Bilder aus früheren Jahren ???, sowie "Link zur rasanten Fahrt mit Helmkamera", siehe hier:
http://www.rodelclub-kreuth.de/hirschbergrennen.html

Offline geroldh

  • *****
  • 578
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Historische Olympia-Bobbahn am Riessersee (GAP)
« Antwort #2 am: Do, 04. Feb 2016, 18:59 »
Eine Ergänzung zum Eröffnungsbeitrag unten, in dem die Historische Olympia-Bobbahn am Riessersee oberhalb von GAP vorgestellt wird.

Es sind diese Tage genau 80 Jahre bzw. "fast ein Menschenleben" her, dass dort die Olympischen Winterspiele stattgefunden haben.
Gestern Abend hat das Bayerische Fernsehen einen interessanten Beitrag über diese Zeit gesendet, in dem es auch weitere Filmaufnahmen vom Bau und Einsatz der alten Bobbahn gibt (im wesentlichen ab ca. 30:15 min).

>> BR_Mediathek: Als Olympia die Unschuld verlor - Die Winterspiele 1936 in Garmisch-Partenkirchen

Nicht nur, dass Karwendel und Wetterstein sozusagen am "westlichsten Zipfel" des roBerge-Gebiets liegen, ich habe verg. Woche - mir bisher auch unbekannt - noch einen anderen "klitzekleinen" Bezug zu unserem "roBerge-Zentrum" aufgeschnappt:
Einer der damaligen Nazi-Größen hat ausgerechnet während eines Kuraufenthaltes seiner Mutter in Rosenheim "das Licht der Welt" erblickt... ???
"Hermann Göring was born on 12 January 1893 at the Marienbad Sanatorium in Rosenheim, Bavaria." (Quelle)

Hallo beinand,

vor einem knappen Jahr is am Riessersee auch wieder hoch her gegangen:

https://youtu.be/SLfkQclZFZg

Im Jahr zuvor ist das Ganze wegen Schneemangels ausgefallen.
Nicht mal unter der Zugspitz kann man sich auf den Winter verlassen.

Schönen Abend beinand,

robert

Offline geroldh

  • *****
  • 578
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Historische Olympia-Bobbahn am Riessersee (GAP)
« Antwort #4 am: Mo, 16. Jan 2017, 20:28 »
Es ist nachvollziehbar, dass es die „normalen“ Lokalnachrichten von GAP nicht bis in die „roBerge-Presse“ schaffen – aber die „bunte Datensammel-Cloud“ kennt diese:
SC Riessersee plant wieder einen historischen Wettbewerb – Alte Bobbahn wieder fit für 2017
Quelle: Garmisch-Partenkirchner Tagblatt (07.11.16)

Zitat von: Frank Simon
Bobwochen 2017
Im Jahr 2017 sollen wieder Rennen mit historischen Schlitten auf der Bobbahn stattfinden. Geplant sind diese vom 04.02. bis 12.02.2017. In dieser Zeit sind Zuschauerfahrten auf historischen Bobs möglich.
Am 12.02.2017 findet um 14:00 Uhr als Höhepunkt das 3. historische Bobrennen auf der Bahn statt.
Quelle

Aus diesem Anlass hat der BR seinen TV-Beitrag von 2015 aus dem Archiv geholt und mit aktuellen Bildern/Videosequenzen aus den letzten Wochen aktuallisiert:

Schmidt Max und das historische Bobrennen – [Reihe: freizeit]  (So, 15.01.2017, 18:45 Uhr, Bayerisches Fernsehen, 28 Min.)
Hier die Verknüpfungen auf das Video in der Mediathek bzw. in YouTube.

Ist wohl nur ein „Gedankenexperiment“, wenn die Bayerische Zugspitzbahn ihren historischen, um 1985 aufgelassenen Haltepunkt Rießersee am Übergang des "Rießersee Fußwegs" für diese Veranstaltung, z.B. mit einem historischem Sonderzug-Pendelverkehr, wieder aufleben ließe. Der nächste aktive Bahnsteig ist rund 800m entfernt am Haltepunkt Hausberg, grundsätzlich mit dem "Bayern-Ticket" zu erreichen, heute aber auch mit großem Parkplatz...


Ergänzung (13.02.17):
Zitat von: www.sueddeutsche.de
Am Rießersee geriet eine der bekanntesten und berüchtigsten Bobbahnen der Welt in Vergessenheit - bis sich ein paar Rentner den Weg zu ihr durchschlugen.

Im Schatten des Waldes über dem Rießersee liegt ein Mythos. ...
... Und warum es dann vorbei war mit dem Bobsport in Garmisch, das weiß ... eine Geschichte von Neid und Missgunst zweier Hoteliers, Stoff für ein Theaterstück, bei dem am Ende alle leer ausgehen. ...

Quelle + Hist. Bilder: Riessersee: Auf dieser Bobbahn starben Olympiasieger - Gefährliche Rillen im Eiskanal (3. Januar 2017)
SZ-Serie: Der Glanz von einst

Offline Kalapatar

  • *****
  • 407
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Servus Beinand

Also ich habe mir die Sendung angesehen und muss sagen: Respekt vor den Burschen damals. Was man da unter "sportlichen Schlitten" verstanden hat!!!!  Aber da sieht man auch, wie schnell die Entwicklung voranschreitet. Der Hackl Schorsch und alle anderen hätten da noch ein großes Betätigungsfeld gehabt. Würde ich auch gerne mal mitfahren, aber nur mit modernem Helm und entsprechender Ausrüstung. Kann man ja unter der  Loden Joppen verstecken.

Viele Grüße, jetzt glaub ich geht bald was mit Skitouren, zumindest hat es im Mangfalltal endlich aufgehört zu schneien #schnee1# (Achtung Lawinengefahr),

KaPa

Offline geroldh

  • *****
  • 578
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Der „Schneid“ (boarisch für „Mut“) der früheren Bobfahrer ist auf jeden Fall zu bewundern, aber mindestens genau so groß sehe ich in der heutigen Zeit den Enthusiasmus der kleinen „Rentner-Gang“ diese historische Bahn wieder „auszugraben“ und sie unter der Erschwernis der „Klimaerwärmung“ in mühevoller Arbeit zur (kurzzeitigen) Befahrung herzurichten.

Mit Stichworten wie „Bob Riessersee“ in der Such-Funktion des lokalen „Garmisch-Partenkirchner Tagblatts“ lassen sich einige Artikel finden, die dies eindrucksvoll dokumentieren – hier drei Beispiele:
- Erinnerung an alte Olympia-Strecke - Spezln wollen alte Bob-Bahn wieder aufbauen (26.01.13)
- Olympia-Bobbahn: Der Schatz vom Rießersee (11.07.13)
- Historisches Bobrennen: Viele Zuschauer, wenige Teilnehmer (22.02.15)


Doch fast hätte „Petrus“ die Bahn „davon geschifft“, aber die Wettervorhersage* deutet heute darauf hin, dass diese - etwa auf 800m NN gelegen - heuer noch mal „die Kurve gekriegt“ hat:

Zitat von: www.merkur.de
Der Aufwand ist gewaltig. Doch das Organisationsteam um Abteilungsleiter Rolf Lehmann lässt sich nicht beirren. Selbst der aktuelle Dauerregen soll die historische Bobwoche des SC Riessersee nicht gefährden.
... Schon alleine um sich die historische Bahn anzuschauen, sei ein Besuch am Rießersee zu empfehlen. Auf die Gästefahrten, die im Rahmen der historischen Bobwoche vom 4. bis zum 9. Februar stattfinden sollen, sind Lehmann und sein Team vorbereitet. Der absolute Höhepunkt ist für sie jedoch das Bob-Rennen am 12. Februar (ab 14 Uhr), das sie seit 2013 alle zwei Jahre veranstalten. ...

Quelle und weitere Informationen: Historische Bobwoche in Garmisch-Partenkirchen: Perfekte Bahn – unsichere Witterung (01.02.17)

Ergänzung (11.02.17):
Zitat von: www.merkur.de
Das Wetter hat den Bobfreunden vom SC Riessersee wieder einen Streich gespielt: Gästefahrten gab es keine, das Rennen aber wollen sie am Sonntag in jedem Fall durchziehen. Mit 20 Meldungen verzeichnen sie ein Rekordfeld an Startern.
Er versucht zu retten, was zu retten ist. So gestaltet sich die Situation für Rolf Lehmann. Eine Absage des historischen Bobrennens an diesem Sonntag (14 Uhr) auf der alten Olympiabahn am Rießersee kommt für ihn und sein fleißiges Helferteam einfach nicht in Frage. Zu viel haben sie wieder geschuftet in den vergangenen Tagen und Wochen. „Wir werden das Rennen in jedem Fall durchziehen“, stellt der Abteilungsleiter klar.
...
Nach der ganzen Arbeit hofft Lehmann in jedem Fall auf eine „Riesengaudi“.

Quelle: Historische Bobrennen am Rießersee: Faktor Spaß steht im Vordergrund (09.02.17)

#rodel1#

Ergänzung (13.02.17):
Zitat von: www.merkur.de
Das historische Bobrennen am Rießersee war mit 1500 Besuchern, Kaiserwetter und bester Stimmung ein voller Erfolg – trotz schlechter Bedingungen im Vorfeld. ...
Anmelden ist das Eine, runterfahren das Andere. So manchem Teilnehmer des dritten historischen Bobrennens an der Olympia-Bobbahn am Garmisch-Partenkirchner Rießersee hat sich das tief ins Gedächtnis eingebrannt. Kurz vor dem Start haben einige der wagemutigen Piloten doch richtig Muffesausen bekommen. ...

Quelle + Bilder: Beste Stimmung, fröhliche Bobfahrer: Historisches Bobrennen am Rießersee - ein voller Erfolg (12.02.17)

(ggfs. folgen weitere Ergänzungen...)
Hmm, könnte es vllt. auch ein ("Schwere Jungs") Team „Bob roBerge“ geben?  #rodel1#


* Wettervorhersage (techn. Darstellung):
4-Tage Vorhersagediagramm für Garmisch-Partenkirchen (Breite: 47.48° / Länge: 11.06° / Höhe: 720 m)
10-Tage (Raster)Meteogramm für den nördl. LK von GAP (Longitude: 11 / Latitude: 48 / Height: 636m)