Dummy

Autor Thema: Panoramafotos  (Gelesen 9738 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Panoramafotos
« am: 10.12.2015, 23:29 »
Christoph (siehe hier seine momentane Kalenderverlosung) möge es mir verzeihen, das ich ohne seine Wissen ein besonderes Foto von ihm veröffentliche. Aber da er es auf Facebook veröffentlicht hat, werde ich wohl nichts falsch machen.

Das Panoramafoto wurde aus 21 Einzelfotos erstellt.
Wer errät den Gipfel?  ???
Bitte nicht verraten, wer es schon auf seiner Seite gelesen hat.


Offline HannesB

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
Re: Panoramafotos
« Antwort #1 am: 11.12.2015, 15:56 »
Ich tippe mal auf einen Gipfel, der für Sonnenauf/untergang sehr beliebt ist, weils nur 600 Höhenmeter vom Parkplatz sind.

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: Panoramafotos
« Antwort #2 am: 11.12.2015, 17:13 »
Wenn ich mich nicht täusche, hat der Name des Gipfels etwas mit einem "Ereignis" zu tun, das in wenigen Tagen stattfindet, oder?

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Panoramafotos
« Antwort #3 am: 11.12.2015, 21:12 »
Wenn ich mich nicht täusche, hat der Name des Gipfels etwas mit einem "Ereignis" zu tun, das in wenigen Tagen stattfindet, oder?

Und zwar die Hintere Möglichkeit ;)

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 865
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Panoramafotos
« Antwort #4 am: 11.12.2015, 22:49 »
Es ist wirklich toll, was man heute so alles machen kann... :)

Früher hatte ich mit dem Dia "ähnliches" versucht, indem ich in die spiegelnde Kugel des bayerischen Gipfelkreuzes auf dem Kranzhorn fotografiert hatte... 8)

Der Name des Gipfels... :-\
Hmm, außer dem Holzkreuz erkenne ich erstmal nur 'nen Hund - aber der war bestimmt nicht da als ich mal dort gewesen sein sollte... ???
Also das Ganze etwas "technischer" angehen, das Bild stark vergrößern und schauen, was den am "Horizont" so alles zu erkennen wäre:
Auf "1 Uhr" ist ein Sonnenuntergang zu sehen - wenn ich mich "auf den Kopf stelle", dann meine ich auf "6 Uhr" den Wendelstein zu erkennen - ganz sicher aber auf "8 Uhr" den Zahmen und auf "8:30 Uhr" den Wilden Kaiser sowie auf "9 Uhr" den Pendling. Damit wird die grobe Richtung schon mal klar, aber so richtig "auflösen" kann es mein Gedächtnis dann doch erst mal nicht...
Als nächstes würde ich glatt schwach werden und auf 'ner Online-Karte "spicken" gehen... :azn:

Also ich kann es im Moment nicht ganz glauben, dass die vordere Möglichkeit "zwitschert"... ;)

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Panoramafotos
« Antwort #5 am: 12.12.2015, 12:30 »
Richtig geraten bzw. angedeutet:
Das Foto entstand auf dem Gipfel des Hinteren Sonnwendjochs.

Tour in der roBerge-Datenbank


Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Panoramafotos - Programme/Software?
« Antwort #6 am: 29.12.2015, 10:45 »
Hallo RoBergler,
passend zum aktuellen Bergfotowettbewerb (Panoramafotos) würde mich mal interessieren, welche Programme/Software Ihr dafür benutzt.
Das "ei-fon" macht ja ganz nette Panoramabilder "out-of-the cam", ohne dass man da großartig was dazutun muss.
Die eingebaute Panoramafoto-Funktion in meiner Digital-Kamera (Panasonic Lumix LX7) ist dafür weniger zu gebrauchen, denn da bekomme ich immer "Striche" (Belichtungsunterschiede). Drum mache ich immer mehrere Freihandaufnahmen (für's Raufschleppen eines Stativs samt Nodalpunktadapter bin ich zu faul) und füge sie dann mit einem Programm zusammen. Je nachdem, wie gut ich mich um die Kamera gedreht habe, ist das mal besser oder eben schlechter.
Ich nutze dazu den Panorama Maker von Arcsoft. Ich habe zwei Versionen davon, die 3er und die 4er, und interessanterweise kommen zum Teil erheblich unterschiedliche Panoramen heraus, da sind wohl komplett andere Stitching-Algorithmen im Einsatz... (die 3er liefert meist einen gekrümmten Horizont).
Was nutzt Ihr denn so, womit erzielt Ihr gute Ergebnisse?

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1079
  • Geschlecht: Männlich
Re: Panoramafotos
« Antwort #7 am: 29.12.2015, 11:27 »
Ich benutze seit vielen Jahren den kostenlosen Image Composite Editor (ICE) von Microsoft. Sehr einfach zu bedienen und sehr gute Ergebnisse:
http://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/projects/ice/

Man kann alles sehr automatisiert ablaufen lassen (drag-and-drop und ein paar Klicks) oder auch manuell eingreifen. Belichtungen werden sauber untereinander angepasst und wirklich alle sehr gut.
Sind die Einzelbilder sauber aufgenommen hat ICE keine Probleme ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Seit der Version 2.0 gibt es noch ein nettes Feature, das Programm kann automatisch auch fehlende Ecken vom Panorama (man hat nicht sauber alles abfotografiert und es fehlt irgendwo ein kleines Stück) selbständig ergänzen. Je nach Größe und Hintergrund sind die Ergebnisse teilweise perfekt. Wenn z.B. ein Stück Himmel fehlt wird das perfekt ergänzt.

Das Programm kann man auch nutzen um aus Fotos störende Objekte (z.B. Menschen vor einer Sehenswürdigkeit) herauszubekommen indem man mehrere Fotos aufnimmt bei denen jedes einen Teil ohne die "Störungen" enthält und dann zusammensetzt.
Auch kann man Gruppenbilder in zwei Stufen aufnehmen und so alle Leute draufbringen obwohl bei jedem Foto einer hinter Kamera ist. Bedingung ist dass die  Leute sich halt möglichst nicht bewegen, sonst kann es auch mal komische Resultate geben ;)

Fotos:
- Dieses Kranzhorn-Gipfelpanorama hat mir ICE aus acht Fotos zusammengebaut. Ein Weitwinkelobjektiv muss man da nicht mehr unbedingt mitschleppen.

- Ein Heiligabend-Panorama vom Berggasthof Aschbach oberhalb von Feldkirchen-Westerham. Zusammengesetzt aus 10 Fotos.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Panoramafotos - ICE
« Antwort #8 am: 29.12.2015, 13:51 »
Hallo Manal,

danke für den Tipp, ich hatte von ICE schon mal gehört, aber noch nicht ausprobiert. Das habe ich heute (an meinem Kniegelenk-Schontag) mal nachgeholt.
Anbei das Ergebnis, das mir sehr gut gefällt.

Offline ckeddf

  • roBergler
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Männlich
    • Fotoprojekt Inntal365
Re: Panoramafotos
« Antwort #9 am: 30.12.2015, 12:55 »
Für einfache Panoramen verwende ich mittlerweile gerne die integrierte Funktion in Lightroom, weil das sowieso meine Hauptsoftware ist. Der Algorithmus kommt allerdings schnell an seine Grenzen und bietet außer 3 Projektionsarten keinerlei Optionen. Mehrere Reihen ohne Nodalpunktadapter mag er gar nicht. Dann greife ich auf Autopano Pro/Giga von Kolor zurück. Das Programm bietet sehr detaillierte Kontrolle, kostet natürlich auch.

ICE sieht aber für ein kostenloses Tool wirklich sehr gut aus. Beim Jochberg-Panorama scheint es im rechten Drittel eine kleine Problemstelle zu geben, da ist entweder der Horizont gerissen oder gebogen. Bei meinen Bildern sehe ich oft, dass die Software wegen Parallaxe-Fehlern entweder nur den Vordergrund oder nur den Hintergrund sauber verbinden kann. Nach meinem persönlichen Geschmack habe ich lieber eine saubere Horizontlinie und dafür im Vordergrund ein doppeltes Grasbüschel, was weniger auffällt.

Offline SvL78

  • roBergler
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
  • Oiwei aufi auf'm Berg!
Re: Panoramafotos
« Antwort #10 am: 30.12.2015, 21:10 »
Servus zusammen,
auch die "Photomerge" genannte Panoramafunktion in Photoshop macht mittlerweile ganz passable Panormen. Das nacholgende Panorama habe ich damit zusammengesetzt. Es besteht aus 7 Freihand-Einzelbildern, die habe ich am 26.12.2015 zum Sonnenaufgang auf der Ziegenspitze (auch Ziegelspitze) auf dem Weg zur Notkarspitze in den Ammergauern geschossen.
Leider etwas zu spät für den Panorama-Wettbewerb.
LG S.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Panoramafotos - Nodalpunktadapter
« Antwort #11 am: 23.01.2016, 11:25 »
Hallo zusammen,

danke nochmals für Eure Hinweise auf "Panorama"-Programme; leider habe ich weder Lightroom noch Photoshop.
Ich werde mich vorerst mal weiter mit ICE beschäftigen, da gibt es (für mich) noch viele Möglichkeiten auszuloten, z.B. die verschiedenen Projektionsarten (je nachdem, welche man auswählt, bekommt man doch sehr unterschiedliche Ergebnisse). Wobei ich noch nicht herausgefunden habe, wann man welche Projektion einsetzt; momentan mache ich das nach dem "trial&error" Prinzip: ich laß mich überraschen, was am Ende der Berechnung rauskommt, und wähle das Panorama aus, das mir persönlich am besten gefällt.

Und auch ins Thema "Nodalpunktadapter" habe ich mich ein wenig eingelesen, und mir dann mal einen Prototypen für meine Kamera zusammengebastelt, denn die Kauf-Lösungen sind ja gar nicht sooo billig !
Nach den ersten Versuchen damit muss ich schon sagen, die Ergebnisse sind wesentlich besser als meine bisherigen "Freihand"-Aufnahmen, allerdings ist das natürlich dann schon auch mit Aufwand (Stativ & Adapter mitnehmen und einstellen) verbunden, aber was tut man nicht alles für gute (Berg)Fotos...

Anbei ein Foto meines Eigenbau-Adapters, sowie zwei Panoramen, die ich gestern noch schnell nach einer Langlauf-Runde in Walchstadt (bei Icking / Wolfratshausen) aufgenommen habe.

Offline HannesB

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
Re: Panoramafotos
« Antwort #12 am: 23.01.2016, 15:52 »
Hallo,

die Ergebnisse sind sehr schön, gefällt mir. Besonders der selbstgebaute Nodal-Adapter

Hier noch ein bisschen (hoffentlich konstruktive) Kritik:

Im Himmel sind ein paar Abstufungen zu erkennen. Hast du bei der Aufnahme alle Automatikfunktionen (Belichtungsmodus M, Auto-ISO, Weißabgleich) abgeschaltet? Wenn die Aufnahmen mit gleichen Parametern gemacht sind vereinfachst du dem Sticher die Arbeit ungemein.

Bei Aufnahmen der untergehenden Sonne sollte eine möglichst kleine Blende gewählt werden (also hohe Blendenzahl), z.B. f16 (hmm kann das die LX7 überhaupt? Meine LX3 schafft nur f8), damit man einen schönen Sonnenstern bekommt. Bei Aufnahmen mit Stativ ist es ja auch kein Problem wenn die Belichtungszeit länger wird. Einfach mal mit unterschiedlichen Blendenzahlen experimentieren. Mein Paradebeispiel für die LX3 bei f8: http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=23790.

lg
Hannes

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Panoramafotos
« Antwort #13 am: 23.01.2016, 18:26 »
Servus Hannes,

danke für die guten Hinweise, ich habe im "A" Modus (Blende fix auf f3,5) fotografiert; denn die LX7 hat bei größeren f-Werten ein Problem, es treten dann "weiße Flecken" auf (diese sind angeblich keine Lens-Flare Effekte). Und ja, die LX7 kann max. f8 (leider!). Siehe auch hier: http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=11052#p117436
Ich habe "AF/AE-Lock" und ISO 80 benutzt, allerdings habe ich den Weißabgleich auf Automatik gehabt. Von dieser Einstellung habe ich nicht gedacht, dass sie sich bei der Erstellung von Panorama-Fotos negativ auswirkt. Werde das bei den nächsten Versuchen mal antesten.
Und ich werde doch auch mal mit f8 und zugeschaltetem ND-Filter fotografieren, evtl. ist dann das "Fleckenproblem" bei Sonnenuntergangspanoramafotos nicht so auffällig.
Werde dann bei Zeiten auch mal wieder das ein oder andere Panorama auf RoBerge einstellen.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Panoramafotos -Blick vom Kienjoch auf die Zugspitze
« Antwort #14 am: 11.07.2016, 23:42 »
Bin endlich mal wieder dazugekommen, ein größeres Panorama-Foto (bei Sonnenschein!) zu erstellen...
Aufnahmeort war das Kienjoch (1.953 m) in den Ammergauer Alpen.

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: Panoramafotos
« Antwort #15 am: 12.07.2016, 11:45 »
Achso, da muss man die Büroklammer unter dem Bild anklicken, um das Panorama in voller Schönheit bewundern zu können. Sehr schön! Wäre das nicht etwas für www.alpen-panoramen.de, wenn vorher noch ein wenig vom blauen Himmel weggelassen würde, um mehr Panorama-Effekt zu bekommen? Es muss ja keine 360° Rundumsicht sein.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Winter-Panoramafotos gesucht
« Antwort #16 am: 11.10.2016, 22:41 »
Für die kommende kalte Jahreszeit suchen wir noch ein paar passende Panoramafotos für die roBerge-Startseite.
Der Winter soll dabei klar erkennbar sein. Das Bild sollte, da wir vmtl einen Ausschnitt erstellen müssen, eine gute Qualität haben.

Ihr könnt es entweder hier in diesem Beitrag abbilden (dann vmtl. verkleinern) oder auch an info.roberge@gmail.com senden - was Euch lieber ist.

 #danke1#