Dummy

Autor Thema: Hochplatte (Karwendel)  (Gelesen 1844 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mh

  • roBergler
  • Beiträge: 256
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Hochplatte (Karwendel)
« am: 15.01.2015, 17:46 »
Servus,
jahrelang hatte ich die Hochplatte im Karwendel vernachlässigt, sie war mir einfach ein wenig zu gut besucht. Neulich -auf der Suche nach einer Tour, die auch bei LWS3 vertretbar ist- habe ich sie wiederentdeckt und war ganz angetan: die eher -naja- suboptimalen Schneeverhältnisse sorgten dafür, dass ich den ganzen Tag über kaum eine Handvoll Leute getroffen habe. Oberhalb der Falkenmoos-Hütte durfte ich sogar spuren... also dort, wo überhaupt Schnee lag.
Bis kurz vor dem Gipfel ist alles ganz einfach: bis zur Falkenmoos-Hütte führt ohnehin ein breiter Hohlweg bzw. eine Fahrstraße und auch danach ist das Gelände recht harmlos. Bis auf den letzten Aufschwung zum Gipfel - da hat man dann die Wahl zwischen zwei Übeln: eine steile Querung, für die ich bei unsicherer Lawinenlage nicht die Hand ins Feuer legen würde oder der noch steilere Direktanstieg, für den ich mich entschied. Es kommt ja nicht oft vor, dass man sich über Vereisung freut, aber da halten die Schneeschuh-Zacken wenigstens. Bei Wühlschnee wäre das ein recht haltlose Angelegenheit. Aber die "Problemzone" ist nur kurz, danach geht es wieder in gemütlichem Gelände zum Gipfel.
Da ich weder die Querung noch den Steilhang im Abstieg begehen wollte, kam Plan C zum Tragen: Abstieg ganz anders, nämlich via Seewaldhütte und Jochalm. Bin also ganz spontan zu einer wirklich lohnenden Runde gekommen, an dem auch der 3km-Talhatscher zurück zum Auto nichts änderte. Ich hatte eigentlich auf den ausgestreckten Daumen vertraut, dabei allerdings nicht bedacht, dass in Achenkirch der Verkehr auf der Umgehungsstraße um den Ort herumsaust und nicht durch selbigen hindurch. Wer die Tour nachmachen möchte, sollte sich evtl. vorher die Busverbindungen anschauen. Details und mehr Fotos: www.steinundkraut.de/bergtour-Hochplatte-1814m.html

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 15.01.2015, 17:46 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4825
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Hochplatte (Karwendel)
« Antwort #1 am: 15.01.2015, 17:56 »
Danke, Margit, für den interessanten Bericht.
Die Tour sieht echt lohnend aus, darum steht sie jetzt auch auf meiner ToGo-Liste.


Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4825
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Hochplatte (Karwendel)
« Antwort #2 am: 02.01.2016, 22:24 »
Die Tour sieht echt lohnend aus, darum steht sie jetzt auch auf meiner ToGo-Liste.


Danke, Margit!
Im Sommer bin ich dann die lohnende Tour auf die Hochplatte gegangen, und zwar den Weg von Achenkirch über die Seewaldhütte.

Seit heute steht sie auch in der roBerge-Datenbank:
Hochplatte - Über Jägersteig und Seewaldhütte

Fotos: Aufstieg und Gipfelkreuz: