Dummy


roBerge.de

Alpenländisches Liederbuch

Altbekannte und neuentdeckte Volkslieder

Autor / Autoren:

»Natter, Martina und Nußbaumer, Thomas«

Buchbild

Beschreibung:


„Alpenländische Lieder“ – ein Wort mit Zauberklang: Wer denkt da nicht an die klingenden Weisen, die von der Schönheit unserer Heimat künden, von Almhütten, Wildbächen und stillen Wäldern, von Sennerinnen, Wilderern und Jägern, von Liebe zwischen Fensterln und „ob’n am Heustock“. Diese Volkslieder werden seit vielen Generationen gesungen, zu Hause oder in lustiger Gesellschaft. Sie sind ein unersetzbarer Reichtum unserer heimischen Tradition.

Martina Natter und Thomas Nußbaumer haben zahlreiche Lieder ausgesucht, die jedermann gerne hört und singt: Klassiker der alpenländischen Tradition ebenso wie jüngere populäre Lieder sowie eine Fülle an Weihnachts- und Kinderliedern.



Die Autoren:

Thomas Nußbaumer
, geboren 1966 in Hall in Tirol, hat Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Innsbruck studiert. Seit 1995 ist er Assistent am Innsbrucker Sitz der Universität Mozarteum Salzburg. Seine Spezialgebiete sind die musikalische Volkskunde, die Volksmusiküberlieferung im Alpenraum und die Zusammenhänge zwischen Musik und volkstümlichen Bräuchen.

Martina Natter ist 1974 im Bregenzerwald geboren. Sie studierte Musikwissenschaft und Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Volksmusikforschung – unter anderem führte sie für das Tiroler Volksliedarchiv Feldforschungen durch. Derzeit ist Martina Natter am Tiroler Landestheater im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters tätig.

Inhaltsverzeichnis:


— 240 Volkslieder – von den Klassikern bis zu neuentdeckten Schätzen— zweistimmig gesetzt und mit Gitarrenbegleitung.


Hier das komplette Inhaltsverzeichnis:

A Bixerl zum Schiaßn
A Burabüable mag i net
A kloana Schelm bist du
A scheans Büschl
A Schüssele, a Hafele
A viereckats Wiesal
A weng kurz, a weng läng
Aber schau, schau, wias regnen tuat
Ach Himmel, es ist verspielt
Ade zur guten Nacht
Alle Vöglein sind schon da
Allweil lustig, frisch und munter
Almfrieden
Alpbacher Jodler
Als der Gottvater die Welt hat gemacht
Am Bergle döt domma
Am Brunnen vor dem Tore
An Almhüttn mei Häuserl
An einem Sonntagmorgen
Andachtsjodler
Annamirl, mach auf!
Auf, auf, ihr Hirten in dem Feld
Auf der Alm, da is a wahre Freud
Auf tirolerischen Almen
Aufn Tauern tuat’s schauern
Aus Steiermark san ma
Ba mein Diandal ihrn Fensta
Bei meinem Dirnderl bleibt is net
Bergvagabunden
Bin a lustiga Bua
Bin der schwarz Kohlnbauernbua
Bin ein und aus gang übers ganze Tirol
Bin i net a scheena Hoh?
Bist du nit ba mir
Blaue Fensterl, greana Gatta
Bleibn miars grad amal unter dem Bam
Bozner Bergsteigerlied
Brüderchen komm tanz mir
Brüderlein fein
Bua, wannst willst am Hahnpfalz gehen
D’Sau hat an schweinern Kopf
Da drent am Wald
Da oana Summa is ma nia vergessn
Da Schwezerbua
Da Summa is umma
Das Bummerl
Das Gamslanschiaßn is mei Freud
Das Haitamadl
Das ist die stillst Zeit im Jahr
Das jagrische Leben is a Freud auf da Welt
Das Lied vom Bregenzerwald
Das schönste auf der Welt
Das schönste Bliamal auf da Alm
Das Wassa ist zum Waschn
De Liab bis a Traman
Dem Land TGirol die Treue
Den Selbm, den Oan
Der Adam und d’Eva
Der Alperer (Jodler)
Der Freundschaftsbund
Der Italiano
Der Kuckuck und der Esel
Der Langenwanger (Jodler)
Der Lemonimann
Der Lindenbaum
Der Mond ist aufgegangen
Der Papst lebt herrlich in der Welt
Der Saubärgrunzer
Der Schweinsbeuschel (Jodler)
Der Summa is aus
Der traurige Bua
Der Wildschütz
Der Wildschütz Jennerwein
Der Winter ist vergangen
Der Wirt, der hat an groaßn Bauch
Der Zellberger (Jodler)
Dianderl, bist stolz oder kennst mi nit
Dianderl, geh her zum Zaun
Diandl, willst an Edlknabn
Die Alm ist kloanverdraht
Der Berge erglühen im Abendschein
Die Gamserl schwarz und braun
Die Goaß
Die heilign drei König mit ihrem Stern
Die hohe Alm wird a scho grean
Die Pinzgauer wollten kirchfahrten gehn
Die Resl hat Geburtstag heit
Die Sennerin von der hohen Almhüttn
Die Zufriedenheit
Droben im Oberland
Du flachshaarats Diandl
Dui-dui (Jodler)
Ei Seppel, wenn reis miar’s denn wiedr amal
Ein Kind ist uns geboren
Ein Kranz von Bergen stolz und hoch erhoben
Ein Vogel wollte Hochzeit halten
Eine Herde weißer Schafe
Einer hat immer das Bummerl
Einst ging ichs bei der Nacht
Erzherzog-Johann-Lied
Es hat sich halt eröffnet
Es herbstelt
Es klappert die Mühle
Es tuat scho hebschtelen in alle Gründ
Es war amal an Abend spat
Es war ein Schütz in seien besten Jahren
Es war einmal ein Holzknecht so stolz
Es were halt da Frühling bald kema
Es wird scho gleic dumpa
Es ziehn aus weiter Ferne
Fahr mr no a kläle
Fein sein, beinanda bleibn
Geburtstagslied
Geh Diandl, bist launig
Geh Diandl, liabs
Geh Hansei, pack die Binggei zsamm
Gleich wie beim letzten Hammerschlag
Glocken-Jodler
Gott grüaß enk, Leutln allesamt
Grian sein die Holerstaudn
Griass Di Gott du scheni Schwoagarin
Grüß Gott, Du schöner Maien
Gruß an die Heimat
Gute Nacht
Guten Abend, gut Nacht
Has oft die ganze Nacht
Hätt i di, hab i di
Heißa Buama, stehsts gschwind auf
Heißa, Kathreinerle
Heit hats vo unserm Lindnbaam
Herr Hauptmann, o mein
Heut giehn mar auf die Alma
Hiatz ist halt die Hochalma a scho grean
Hiaz fangen wir zum Singen an
Hiaz is der raue Winter da
Hinter der Holerstaudn
Hintn bei der Stadltür
Holaredulio, wann der Auterhan balzt
I bin a Steirerbua
I bin a Stoanhauer
I bin a Italiano
I bin halt a stoanaltes Madl
I bin halt von Salzburg
I hab halt zwa kohlschwarze Rappn
I lieg im Straßn grabn
I mag nit Küan hiatn
I schwing hin, ei schwing her
Iatz tuats auf oamal brinnan
Ihr Kinderlein, kommet
Im Fruajahr, wenns grean wird
In die Berg bin igern
In Muetters Stübele
In sGailtal eini gehen mas jagern
Is oana, a kloana
Is scho still uman See
Iseltaler Jodler
Ja lanlerisch, pinzgerisch
Ja steig mas aufi aufs Bergale
Ja wenn in aller Fruah am Berg die Sunn aufgeht
Jägers Abschied
Jetz fängt das schöne Fruahjahr an
Jetzt ist die hielge Weihnachtszeit
Juche, Tirolerbua
Kemmts lei eina in die Stubn
Kikerikiki
Kimmt schen hoamli die Nacht<
br>Kinder der BergeKomm lieber Mai, und mache
Kommet, Ihr Hirten
Kuckuck, Kuckuck rufts aus dem Wald
Landlerisch, pinzgerisch
Lasst uns froh und munter sein
Lippei, sollst gschwind aufstehn!
Lungötzer Zweier (Jodler)
Luog, was homm’r könno
Lustig ist das Zigeunerleben
Mei Häsul steaht drobn auf’n Roan
Mei Hoamatl
Mein Vatern sei Häuserl
Miar pfeifm auf die Weiberleit auffi
Mir ham no nid gjuchizt an uanziges Mal
Mir kemma aus Trentino
Mir san die zwoa Pfeiferlbuam
Müsle, gang ge schlofa
Neigen sich die Stunden
Nun es nahen die Stunden
Nur wenig Pfade steigen herein
Oh du lieber Augustin
O du schiane süaße Nachtigall
O freudenreiche Nacht
S Susanna, o Marianna
Pöllinger Wildererlied
Pustentaler Jodler
Rita, rita Rössle
's Bettweibl wollt kirchfahrtn gehen
's Gebot ist schon ausgangen
's letzte Blaadl
's Spatzoneascht
Salzburger Fuhrmannslied
San mar unser zwoa
Schätzle, heandon Fiaschtarschibo
Scheint der Mond sol hell auf dieser Welt
Schian sein ma nit, reich sein ma wohl
Schließt froh den Freundschaftsbund
Senner-Jodler
Sennrin, du bist mei Freid, juche!
Siebn Berg und sieben Tal
Spinn, spinn, Spinnerin
Steh nur auf, steh nur auf, lieber Schweizerbua
Steirer Dreier (Jodler)
Steirischer mit Schnaderhüpfel und Paschen
Sterzinger Mettenjodler
Still, still, still, weil's Kindlein schlafen will
Stille Nacht, heilige Nacht
Summ, summ, summ
Tief drin im Böhmerwald
Tirol is lei oans
Tret ma aft ins neie Jahr
Tria hoho! Der Adam und d'Eva
Triho, kafts ma an Kuahdreck o
Über d'Alma
Uffom Strich
Und a Wildbua bin i
Und als dem Gottvater die Zeit war zu lang
Und als ich sechzehn Jahr alt war
Und an Sprung übers Wasserl
Und an Tux an schian Tal
Und auf der Welt, da is mei Freid
Und der Guggu im Wald
Und i lass ma koa Landstraßn baun
Und i wünsch enkt a guate Gsundheit
Und iatz tua i, und iatz moch i
Und jetzt gang i ans Petersbrünndele
Und mei Diandle is a Bildle
Und wanns amal schen aper wird
Unter der Lindn
Vom Zillatal außer
Von der hohen Alm
Von der Kappler Alm, da hob i obigschaut
Wann der Auerhahn balzt
Wann der Guggu schreit
Wann der Schnee von der Alma wegageht
Wann du durchgehst durchs Tal
Wann i amal stirb
Wann i auf d'Alma geh
Wann i zum Tonzn geh
Was gibt’s denn heut für Wunder
Was kümmern mi die Sternlan
Weils ocha Zeit is
Weißt Du, wieviel Sternlein stehen
Wenn die Bochstaudn bliahn
Wenn wir erklimmen
Wer hat die schönsten Schäfchen?
Wer klopfet an?
Wia lustig is im Winter
Wiara i bin auf d'Alma, Alma ganga
Wiar i bin auffiganga übern Hütt'nanga
Wio geen beon i a Wäldare
Wo den Himmel Berge kränzen
Wo die Edelweiß blühn
Wo i geh und steh
Wo is donn im Schnea noch a Wegle zu dir?
Wo sein denn heut die Schafersbuam
Wo tuat mans die bsoffnen Leit hin
Wohl auf die Zitteralm
Wohl in da Wiederschwing
Wohl ist die Welt so groß und weit
Wohlauf in Gottes schöne Welt
Z'Linz auf der Bruckn
Zeller Zweier (Jodler)
Znagscht bin is ba da kropfatn Pinzgarin glegn
Znagst ha i die ganze Nacht Eiszopfn brennt
Znagst han i ma d'Schned amal damisch verletzt
Zu dir ziagt's mi hin
Zwa große Buam, die schupfen Kreuzer

Aus dem Inhalt:

„Es wird scho glei dumpa“ - eines der schönsten Weihnachtslieder.<br />
Erste Aufzeichnung durch Franz Friedrich Kohl 1910 in Hopfgarten im Brixental, wo ihm das Lied der „alte Sternsänger Eduard Strobl“ mitgeteilt hat. Heute ist es in ganz Österreich und Bayern verbreitet.

„Es wird scho glei dumpa“ - eines der schönsten Weihnachtslieder.
Erste Aufzeichnung durch Franz Friedrich Kohl 1910 in Hopfgarten im Brixental, wo ihm das Lied der „alte Sternsänger Eduard Strobl“ mitgeteilt hat. Heute ist es in ganz Österreich und Bayern verbreitet.

Belegt seit 1865, sehr verbreitet in Westösterreich, aber auch in Württemberg, Bayern und früher bei den Deutschen in Böhmen und Ungarn.<br />
Das Motiv - Dianndl hat geschlafen, den Stein überhört und geweint - ist schon in Vierzeilern um 1850 nachweisbar.

Belegt seit 1865, sehr verbreitet in Westösterreich, aber auch in Württemberg, Bayern und früher bei den Deutschen in Böhmen und Ungarn.
Das Motiv - Dianndl hat geschlafen, den Stein überhört und geweint - ist schon in Vierzeilern um 1850 nachweisbar.

Weiterführende Links:

Verlag
loewenzahn verlagA-6020 Innsbruck
Amazon:
Bestell-und Preis-Information
Bestellung:
Bestellung auch direkt beim Verlag möglich:
http://www.loewenzahn.at/titel.php3?TITNR=2408