Dummy

Autor Thema: Piesenkopf - 14. Dezember 2013  (Gelesen 517 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wander-christian

  • roBergler
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
Piesenkopf - 14. Dezember 2013
« am: 17.12.2013, 23:54 »
Servus,

am letzten Samstag bin ich vom Bahnhof in Langenwang (letzter Halt vor Oberstdorf) mit dem Rad über Tiefenbach nach Rohrmoos auf ca. 1100 Meter Höhe geradelt. Kurz nach Tiefenbach beginnt die Mautstraße, die schneebedeckt war. Nachdem ich Rohrmoos erreicht hatte, ging es noch ein kurzes Stück weiter mit dem Radl bis zur Abzweigung zur Forststraße Richtung Neue Piesenalpe. Von dort ging es zu Fuß weiter, zuerst noch mit Schneeschuhen am Rucksack auf der geräumten Forststraße.

Über die langgezogene Forststraße geht es zur Neuen Piesenalpe mit immer wieder schönen Ausblicken auf die Gottesackerwände. An der Piesenalpe geht es vorbei Richtung südwestlicher Rücken. Je nach Schneelage kann man hier über Mulden und Rinnen auf dem Sommerweg abkürzen (nicht bei viel Schnee). Der Schlußanstieg ist ziemlich steil. Das Gipfelkreuz steht oben am Kamm.

Das Wetter wurde von Westen her schnell schlechter. Man konnte sehen, wie die Wolken schnell näher kamen. Abstieg bis zur Piesenalpe auf dem gleichen Weg vorbei an der Piesenkapelle. Von der Piesenalpe mehr oder weniger direkt runter Richtung Forststraße im Schneetreiben.

Schließlich ging es mit dem Rad bei Schneefall talwärts nach Tiefenbach und von dort runter zur Breitach und über Radwege zum Bahnhof in Oberstdorf.

Südseitig ist der Schnee ziemlich zurückgegangen. Da dürfte der letzte Schneefall nicht viel geändert haben. Den steilen Südwestrücken bin ich ohne Schneeschuhe gegangen.

Grüßen,
Christian

Mit dem Rad auf der Mautstraße nach Rohrmoos



Neue Piesenalpe und Kapelle



In der Mitte der Gipfel des Piesenkopf



Gottesackerwände



Blick nach Osten mit Hochvogel rechts



roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.12.2013, 23:54 »