Dummy

Autor Thema: roBergler Tour - Glungezer (incl. Spaghetti), 28.09.13  (Gelesen 1163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Servus roBergler!

Gestern ging die Reise nach Innsbruck-Igls -  und von hier aus mit der Gondel auf die Bergstation des Patscherkofel. Unser Ziel war der Glungezer, den wir über den Zirbenweg (Teil des Tiroler Adlerweges) und die Tulfeinalm erreichen wollten. Diese Variante ist zeitmäßig nicht zu unterschätzen, wir brauchten (in großteils gemütlicher Gehweise mit vielen Fotostops) an die 5 Stunden bis zum Gipfel (2.677 m). Der Höhepunkt der Tour war aber der Besuch der Hütte kurz unter dem Gipfel, weil es dort was ganz besonderes gibt  #geheim#  Dies und noch einige andere Details der Tour erzählen euch sicher die anderen Teilnehmer der Tour...

das war's jetzt für's erste...


Gruß
Martl

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.09.2013, 21:24 »

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: roBergler Tour - Glungezer (incl. Spaghetti), 28.09.13
« Antwort #1 am: 29.09.2013, 22:59 »
na, dann will ich doch einfach mal weitermachen.....

Bei der Abfahrt in Rosenheim war ich ja noch sehr skeptisch, was das Wetter betrifft. Für Nebel brauch ich eigentlich nicht vorher 100 Kilometer anfahren.
Doch schon bei der Anfahrt durchs Inntal sind die Berge dann immer mehr zum Vorschein gekommen, und in Igls war dann blauer Himmel. :)
Um 9.15 Uhr waren wir an dann der Bergstation der Patscherkofelbahn. Da die letzte Bahn um 16.30 Uhr talwärts geht, war uns schon klar, dass wir den Rückweg zu Fuß antreten würden.
Der Weg über den Zirbenweg zu Tulfeinalm war eigentlich mehr ein sehr aussichtsreicher Spaziergang auf einem guten Wanderweg. Wenn man dort zum ersten Mal ist, kann man eigentlich gar nicht schnell gehen, mit dem gesamten Karwendel vor Augen ;)
Erst hinter der Tulfeinalm gings dann erstmals etwas ernsthafter bergauf und erst zuletzt steiler auf einem Bergsteig bis zum Gipfel. Man sieht ihn schon ewig lang vorher, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass er sich sämtlichen Annäherungsversuchen entziehen will. Ich persönlich habe den Gipfelaufstieg etwas zäh empfunden.
Dafür wurde die Aussicht aber immer noch besser! Am Gipfel selbst war´s jetzt nicht so einladend, aber die Glungezerhütte befindet sich ja auch kurz unterhalb vom Gipfel. :D
Wir haben beim Aufstieg noch diskutiert, wie denn jetzt die Spezialitat des Hauses lautet:
Spaghetti Nepal (nicht Napoli 8)), Spaghetti Tibet oder wie auch immer....

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: roBergler Tour - Glungezer (incl. Spaghetti), 28.09.13
« Antwort #2 am: 30.09.2013, 16:08 »
Spaghetti Nepal (nicht Napoli 8)), Spaghetti Tibet oder wie auch immer....

Spaghetti à la Kathmandu    #gerngesch#

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: roBergler Tour - Glungezer (incl. Spaghetti), 28.09.13
« Antwort #3 am: 30.09.2013, 17:50 »
Steff, Dir zu Ehren  :)

http://www.roberge.de/content.php?file=/tour.php&id=946
wie sich manche Bilder gleichen  ;D

--> ein TOP Hüttenschmankerl  8)

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: roBergler Tour - Glungezer (incl. Spaghetti), 28.09.13
« Antwort #4 am: 30.09.2013, 20:16 »
...da muss ich natürlich auch noch meinen Senf, ähh meine Spaghetti dazugeben!   ;D

Der Abstieg ging dann an der Viggarspitze vorbei zurück zur Bergstation Patscherkofel. Da die Bahn längst nicht mehr in Betrieb war, legten wir die restlichen 1.100 Höhenmeter zu Fuss zurück! Als es endlich dunkel war, erreichten wir auch das an der Bahn geparkte Auto. Unterwegs begegneten uns noch unglaubliche Mengen an Schopftintlingen, die wohl eine abendliche Versammlung abhielten!

Fazit:
War wirklich a super Tour! Tolle Blicke, unglaubliche Farben und nette Begleiter! Und sauguade Nudeln! Deswegen waren wir ja dort!  8)

Danke an die Mitstreiter Henriette, Martl, Rennschnecke und Samerbergradler!  :)

VG
Christian