Dummy

Autor Thema: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?  (Gelesen 2504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HajottV

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 31
Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« am: 19.06.2013, 09:44 »
Hallo,

ich hab leider jetzt keine Zeit für eine Vorstellung (Arbeit, hüstel)... die reiche ich nach.

Also nochmal: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf nahe dem Stripsenjochhaus im Kaisergebirge?

Vielleicht möchte die Familie(?) sich das Bild als Poster an die Wand hängen? Ich würde es ihr gerne in voller Größe schenken. Leider hatte ich am Sonntag aufgrund des drohenden Wetterumschwungs keine Zeit, den Abgebildeten meine Kontaktdaten zukommen zu lassen.

Sollte jemand wissen, wer da rumklettert, würde ich mich sehr über eine Benachrichtigung freuen.

Ich hab es schon über einen Aufruf bei Google+ versucht, aber das hat nicht funktioniert.  :'(

Danke schön!
Jörg

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #1 am: 19.06.2013, 14:34 »
Ein wunderbares Foto! Das ist mal ein Musterbeispiel einer gut gelungenen und nicht unrealistisch anmutenden HDR-Aufnahme, wie man sie leider äußerst selten sieht.

Ich war übrigens nicht am Hundskopf am 9. Juni. Es gäbe eventuell noch viele andere Foren & Blogs wo Du Deine Frage stellen könntest, wie u.a. Tourenwelt.at und Tourentipp.de.

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #2 am: 19.06.2013, 17:08 »
@brixi:
Meinst du das ist HDR? Glaub ich nicht ...

Super Bild!
Thomas

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #3 am: 19.06.2013, 17:15 »
@brixi:
Meinst du das ist HDR? Glaub ich nicht ...
...

Ja ::) und wenn dem nicht so ist, dann würde mich sehr interessieren mit welcher Kamera, mit welchen Filtern und welchen Einstellungen (Exif-Daten) Jörg dieses Foto gemacht hat...

Offline HajottV

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 31
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #4 am: 20.06.2013, 12:56 »
Hallo,

das Bild ist aus einer RAW-Aufnahme mit einer D800 entstanden. Aus der Hand und ohne Filter.

Zur HDR oder nicht-HDR-Diskussion: eine D800 hat einen so unglaublich großen Dynamikumfang, dass jedes Bild defacto ein HDR-Bild ist. Mir fällt immer wieder die Kinnlade runter, wenn ich die Lichter runterziehe und vermeintlich total geclippte Wolken werden wunderbar ausmodelliert. Das gleiche gilt - sogar in größerem Maße - für die Schatten: die kann man locker 4 Blenden hochziehen. Und dann die Details... das Originalbild ist 30x :o so groß und pixel-scharf. Ich hab drei Jahre auf diese Kamera (mein Schatz, Gollum!) hingespart, hab mir nichts gegönnt, aber das war es sooo wert!

Mit meiner alten Kamera... ach...

So gesehen habt ihr beide Recht: Technisch gesehen ist es kein HDR-Bild, vom eingefangenem Dynamikumfang entspricht es aber einem Bild, das andere Kameras nur mit einer Belichtsreihe erzeugen können.

@Brixentaler: Bist Du in den Foren angemeldet und könntest dort nach hier verlinken? Das wäre super.

Jörg

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #5 am: 20.06.2013, 15:04 »
Dacht ich mir's doch.

Die modernen Spiegelreflexe (auch die CANONs) sind einfach sowas von gut. Da braucht's gar kein Software-Schnickschnack hinterher.

Übrigens gibt es da einen lustige Grafik für alle Hobby-Fotografen:

http://kwerfeldein.de/wp-content/uploads/2010/01/die-phasen-eines-fotografen.png

Da kann man auch gleich noch einmal das Interpretieren von Diagrammen üben :-)

Servus,
Thomas


Offline Schwäble

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Viele Wege führen zu Gott - einer über die Berge
    • Schwäble auf Facebook
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #6 am: 20.06.2013, 16:43 »
Hallo,

das Bild ist aus einer RAW-Aufnahme mit einer D800 entstanden. Aus der Hand und ohne Filter.

Zur HDR oder nicht-HDR-Diskussion: eine D800 hat einen so unglaublich großen Dynamikumfang, dass jedes Bild defacto ein HDR-Bild ist. Mir fällt immer wieder die Kinnlade runter, wenn ich die Lichter runterziehe und vermeintlich total geclippte Wolken werden wunderbar ausmodelliert. Das gleiche gilt - sogar in größerem Maße - für die Schatten: die kann man locker 4 Blenden hochziehen. Und dann die Details... das Originalbild ist 30x :o so groß und pixel-scharf. Ich hab drei Jahre auf diese Kamera (mein Schatz, Gollum!) hingespart, hab mir nichts gegönnt, aber das war es sooo wert!

Mit meiner alten Kamera... ach...


So gesehen habt ihr beide Recht: Technisch gesehen ist es kein HDR-Bild, vom eingefangenem Dynamikumfang entspricht es aber einem Bild, das andere Kameras nur mit einer Belichtsreihe erzeugen können.

@Brixentaler: Bist Du in den Foren angemeldet und könntest dort nach hier verlinken? Das wäre super.

Jörg

Klasse Foto und Motiv Jörg. Mich interessiert noch das Objektiv das du verwendet hast.
VG Schwäble

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #7 am: 20.06.2013, 22:51 »
...
Klasse Foto und Motiv Jörg.


Dem kann ich nur zustimmen. Das gilt auch, wenn es tatsächlich eine HDR Aufnahme gewesen wäre - was aber nicht einmal der Fall ist. Trotzdem lässt mich die Sache mit dem fabelhaften Dynamikbereich nicht los...

Ich habe mal etwas gegoogelt und habe herausgefunden, dass:
1) die D800 eine eingebaute HDR-Funktion hat (muss man zwar selbst aktivieren); und
2) moderne Nikon SLRs eine sog. "Active D-Lighting" Funktion haben --> vor allem diese (mir bisher unbekannte) Funktion würde den subtilen HDR-ähnlichen Effekt ganz gut erklären. Mehr Informationen: Nikon (1) ; Nikon (2) .

Daher nun meine folgende Frage: Bist Du Dir wirklich sicher, dass nicht (unbewusst) eine dieser beiden Funktionen eingeschaltet war?

Zum Schluss:
...
@Brixentaler: Bist Du in den Foren angemeldet und könntest dort nach hier verlinken? Das wäre super.


Nein, ich bin bei beiden Seiten nicht registriert. Vielleicht andere RoBergler?
Übrigens waren das nur zwei Beispiele von denen ich zufällig weiß, dass sie viele Besucher aus dem Unterland und der Region Rosenheim-Chiemgau-Kaiserwinkl haben. Es wird wahrscheinlich noch verschiedene andere (ähnliche) Seiten geben.

Offline HajottV

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 31
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #8 am: 20.06.2013, 23:55 »
Zitat von: Brixentaler
Daher nun meine folgende Frage: Bist Du Dir wirklich sicher, dass nicht (unbewusst) eine dieser beiden Funktionen eingeschaltet war?


Ich fotografiere ausschließlich in RAW, da die HDR-Funktion nur mit JPGs funktioniert, ist es ganz sicher keine HDR Aufnahme.

Active D-Lighting ist auf auto, aber das mache ich nur, um mir um die Highlight keine Gedanken machen zu müssen. Active D-Lighting im Zusammenspiel mit RAW sorgt lediglich dafür, dass das Bild etwas knapper belichtet wird, damit die Spitzen nicht clippen. Davon abgesehen greift es in die RAW-Daten nicht ein (für Nikon-Software werden ein paar Meta-Daten geschrieben, die Lightroom aber nicht auswertet.) Würde ich manuell mit etwa -0.5EV belichten, hätte das in etwa den gleichen Effekt.

Siehe hier: http://www.dpreview.com/forums/post/38174364

Insofern: ich bin mir wirklich sicher, dass das Bild aus einer RAW-Aufnahme entstanden ist. Letztendlich ist aber jedes Tone-Mapping (das im RAW Entwickler stattfindet, aber natürlich auch beim Erzeugen eines JPGs direkt in der Kamera) ein Versuch ein Eingangssignal mit hoher Dynamik in die 8 Bit zu pressen, die JPG anbietet und hat damit potentiell HDR-Charakter.

Beispiel: Meine alte Kamera fängt gut 9 Blendenstufen ein. Wenn ich damit eine Belichtungsreihe mit 3 Bildern und +-2EV macht, habe ich 13 Blendenstufen im Eingangsbild, die dann per Enfuse (oder welchem Tool auch immer) in ein 8-Bit JPEG verrechnet werden. Das definieren die meisten Leute dann als HDR-Bild. Die D800 hat aber diese Eingangsdynamik schon mit einem RAW. Ein daraus entwickeltes JPG kann also theoretisch exakt so aussehen wie das mit einer Belichtungsreihe erzeugte Bild... nur würde man das halt jetzt nicht als HDR-Bild bezeichnen.

Zitat von: Schwäble
Mich interessiert noch das Objektiv das du verwendet hast.


Das Objektiv ist das Nikkor 50mm f/1.8G (kostet 170€). Ein würdiges Objektiv ist in Planung.  ;D

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Wer war am 9.6. um 12:45 auf dem Hundskopf?
« Antwort #9 am: 21.06.2013, 10:07 »
Vielen Dank für die Informationen, Jörg!

Alles klar. Also kein "HDR" im herkömmlichen Sinne (Belichtungsreihe). Daher wahrscheinlich auch meine Behauptung, dass es eine außergewöhnlich gut gelungene HDR-Aufnahme wäre: es ist nämlich keine ;D. Aber das D-Lighting erklärt doch in bedeutendem Maße den größeren Dynamikumfang bzw. die ausgeglichenen Hochlichte im Vergleich zu detailreichen Schattenbereichen. Dazu kommt freilich noch der full frame Sensor und die allgemeine Qualität der Kamera selbst, die miteinander eine wirklich erstaunliche Bildqualität bewirken. Gratuliere jedenfalls zu dem Ankauf :).

Durch die ganze Sucherei habe ich überigens herausgefunden, dass Canon Kameras heutzutage auch eine Funktion haben, die das gleiche bewirkt wie D-Lighting von Nikon: Highlight Tone Priority. Nur... meine Kamera (EOS 400D) hat diese Funktion leider nicht, erst in nachfolgenden Modellen wurde diese Möglichkeit eingebaut :(.