Dummy

Autor Thema: Pflanzen bestimmen  (Gelesen 5301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
Pflanzen bestimmen
« am: 03.11.2004, 09:48 »
eine in meinen Augen gute Internet-Adresse für Pflanzenbilder findet man unter:

http://www.boga.ruhr-uni-bochum.de/html/index.htmnd

Freundlichen Gruß

Hanns

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 03.11.2004, 09:48 »

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #1 am: 03.11.2004, 10:14 »
Sehr schöne Fotos :) Wenn man weiß, in welcher Ecke man suchen muss, dann wird man sogar fündig.

Klaus

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #2 am: 03.11.2004, 10:44 »
Unter
http://www.boga.ruhr-uni-bochum.de/html/

ist's vielleicht leichter,da ist's alphabetisch

Gruß

Hanns

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #3 am: 03.11.2004, 10:52 »
und unter:
http://www.gifte.de/giftpflanzen.htm
sind auch einige Bergpflanzen dabei

Gruß

Hanns

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #4 am: 03.11.2004, 19:17 »
Die Seiten sind echt nicht schlecht. Die ultimative Internetseite, was Bilder und Infos betrifft ist aber meiner Meinung nach www.floraweb.de . Dann muss man ein bißchen herumsuchen bis man zu der Liste aller in Deutschland vorkommenden Farn- und Blütenpflanzen gelangt.

Hier kann man Namen eingeben oder in den Namen suchen (lat./dt.). Die Infos sind meist sehr gut und stimmig.

Einen großen Nachteil haben aber alle internetseiten dieser Art: Man (also jedenfalls ich) kann sie nicht mit auf die Wiese nehmen. Deshalb wird wohl das Buch noch für einige Zeit eine echte Notwendigkeit bleiben. Hier gibt's meiner Meinung nach zwei echte Klassiker (wenn man nicht nur nahc der alpi9nen Flora schaut).

1. BLV Pflanzenführer (Schauer/Caspari)
2. Was blüht denn da? (Aichele/Schweiger)

Wenn man den Einstieg schon ein bißchen gefunden hat, wird man umsatteln auf nicht bebilderte Bestimmungsbücher mit sog. dichotomen Schlüsseln. z.B. wenn bLüte gelb dann mach bei n3. 32 auf Seite 10 weiter, ..., d. h. man muss sich immer zwischen zwei Alternativen entscheiden und landet dann irgendwann bei einer der der 2600 Pflanzenarten Deutschlands (in Österreich sind's mehr!!!). Hier gibt es eigentlich drei Standardwerke. Welches besser ist, ist quasi eine religiöse Entscheidung:

1. Schmeil/Fitschen "Flora von Deutschland" (find ich gut ,weil ich's gewohnt bin)
2. Oberdorfer "Exkursionsflora" (mit Angaben zu Satndorten etc.)
3. Rothmaler "Glora von Deutschland" Bd.1

Und wenn man eins von den dreien hat, sollte man sich unbedingt noch

Rothmaler "Flora von Deutschland-Atlasband"

mit allen Pflanzen Deutschlands in detaillierter Schwarzweiss-Zeichnung mit Hinweisen auf Bestimmungsmerkmalen  zulegen.

So hoffentlich krieg ich jetzt von den Verlagen ordentlich Provision.

Servus,
Thomas

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #5 am: 03.11.2004, 20:58 »
Servus Thomas,

ist Dir der Band " Flora Alpina" v. David Aeschimann (Atlas sämtlicher 4500 Gefäßpflanzen der Alpen) bekannt ?
Kannst Du den auch empfehlen - und kriegst Du da auch Provision ?
(Weihnachten  ist ja nicht mehr weit......und die Leute wollen doch wissen, was sie mir schenken sollen... ;D.)
Das Teil besteht aus 3 Bänden und kostet ca. 190 Euros

Grüße Traudl



Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #6 am: 04.11.2004, 08:34 »
Hallo Traudl,

Ich kenn das Buch leider nicht. Mit drei Bänden klingt das aber auch so, dass man es nicht unbedingt auf jede Tour mitnehmen möchte. Zum Daheim nachschauen ist aber bestimmt super. Falls du's dir schenken lässt, wäre ein Feedback schön, ob's was taugt. Der Preis erscheint jetzt für mich eigentlich relativ niedrig. Wenn man sich z.B. den Hegi "Die Flora Mitteleuropas" kauft, muss man wesentlich mehr anlegen. Da müssen schon ein paar Weihnachten ins Land gehen.
Es gibtnoch ein Bilderbuch (mit Fotos) mit allen in der Schweiz vorkommenden Pflanzenarten. Die Autoren und der Name sind mir entfallen. Ich hatte es mal in der Hand. Es war ziemlich dick, so an die 500 Seiten schätze ich. Aber vom Gewicht her gerade noch in dem Rahmen, wo man sich denkt, das könnte man mitnehmen.

Servus,
Thomas

Offline chiemchen

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Sehnsüchte sind unsere Möglichkeiten.
    • Chiemchens Welt
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #7 am: 04.11.2004, 14:05 »
Gut bestimmen kann man Pflanzen auch hier.....

http://www.iwoe.de/cmarq/pflanzen.html

LG, Bine

Berghexe

  • *
  • Gast
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #8 am: 08.11.2004, 22:33 »
Servus zusammen,

ein gutes Bestimmungsbuch ist meiner Meinung nach auch Pareys Bergblumenbuch (Blütenpflanzen der europäischen Gebirge). Das verbindet s/w- bzw. farbige Zeichnungen mit den dichotomen Schlüsseln. Ist anscheinend im Buchhandel aber nicht mehr zu bekommen - ich habe meins noch bei amazon erwischt...

Liebe Grüßle
Anke

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4830
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #9 am: 08.11.2004, 23:42 »

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pflanzen bestimmen
« Antwort #10 am: 11.11.2004, 08:37 »
Hallo Thomas,
hab nun doch nicht aufs Christkind gewartet und mir das Buch selbst geschenkt. :D

Flora alpina (3 Bände) ist ein Atlas sämtlicher 4500 Gefässpflanzen der Alpen.
2670 Seiten, 4662 schwarz-weiß Abbildungen, 5933 farbige Fotos.
Es behandelt  alle (4491 !) Blüten- und Farnpflanzen des ganzen Alpenraumes.
Meine Meinung: ein sehr übersichtlich aufgebauter Atlas, zu jeder Pflanze ein Foto mit Angaben wie Pflanzentyp, Wuchshöhe, Blütezeit, Verbreitung, ökologischen Bedürfnissen etc..
Sicher, mit 5,5 kg nicht unbedingt ein Nachschlagewerk für unterwegs, aber für daheim sehr empfehlenswert.

Siehe dazu auch:
http://www.zeit.de/2004/26/33_alpengem_9fse_text

Grüße Traudl