Dummy

Autor Thema: Rodeln mit Kleinkind  (Gelesen 5853 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grissi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 2
Rodeln mit Kleinkind
« am: 23.01.2013, 22:16 »
Servus,

ich hätte eine Frage zum Thema Rodeln mit kleinen Kindern (unsere wird drei).
Ab wieviel Jahren empfiehlt es sich und kann mir jemand eine nette Bahn im Rosenheimer Bereich nennen,
auf der man sich einen Tag rodelnd vergnügen kann?

Vielen herzlichen Dank im Voraus!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 23.01.2013, 22:16 »

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #1 am: 23.01.2013, 22:50 »
Servus,

naja es kommt ja drauf an, mehr Spaß wird das Kind wohl an einem kleinen Schlittenberg haben, wo man zigmal abfahren kann. Der Elternteil steht dabei jedoch meistens blöd in der Gegend rum  ;)

Und kleine, harmlose Touren fallen mir spontan die Tregler Alm ab Parkplatz Deisenried, oder Frasdorfer Hütte ein. Ersteres in ca. 45 Minuten erreichbar und sehr flach. Frasdorfer Hütte auch irgendwas um die 45- 60 Minuten Gehzeit, die Abfahrt nur an einer Stelle etwas steiler (jedoch auch gern eisig und wellig).

Und ich denk mal, wenn das Kind schön warm eingepackt ist, sollte das mit dem Alter doch schon Spaß machen!

Grüße
Elisabeth

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #2 am: 23.01.2013, 22:56 »
I bin mit meinen Neffen Kalaalm, Firstalm, Doaglalm, Ottenalm oder Wildbichleralm nauf und wieder runter.
Solang da Onkel an Schlitten zieht hats den Kurzen immer gefallen.

Na, und natürlich letzte WE am Wallberg mit Aufstiegshilfe

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #3 am: 23.01.2013, 23:03 »
Grissi,

herzlich willkommen in unserem Forum!

Alle genannten Rodel-Beschreibungen findest links in unserem Menü unter "Rodeln".
Schön alphabetisch angeordnet.

http://www.roberge.de

Wegen der genannten Inhalte kann ich mich den Vorredner Elisabeth und Steff voll anschließen.
Die kleinsten Bahnen wären Ottenalm und Tregler Alm.

Offline StefanMuc

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 362
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #4 am: 24.01.2013, 10:14 »
Hallo,

zur Schwarzentennalm kann man auch den Rodel mitnehmen, ist eine sehr gemäßigte Strecke und für kleine Kinder deswegen gut geeignet.


Stefan

Offline rennschnecke

  • roBergler
  • Beiträge: 651
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #5 am: 24.01.2013, 10:18 »
Hallo Grissi,

ich ergänze die Liste um ein paar weitere Bahnen:
1: In Grainbach zwischen der Hochriesbahn Talstation und der Mittelstation.
2: Samerberg: Von Schweibern zum Heuberg
3: Nussdorf: Von Nußdorf zum Heuberg
4: Sachrang: Die bekannte Rodelbahn hinauf bis zur Priener Hütte

Viele Grüße

rennschnecke

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #6 am: 24.01.2013, 10:45 »
...
Ab wieviel Jahren empfiehlt es sich...


Wir gingen schon mit (bzw. wurden sitzend auf der Rodel mitgezogen ;)) als wir gerade selbständig gehen konnten. Ebenso war es bei meinem jüngsten Cousin im Alter von 2 (mittlerweile 3) Jahren - und er freute sich immer riesig auf das Rodeln. Bei der Abfahrt lässt man ein kleines Kind einfach vor sich auf der Rodel sitzen (achte darauf, dass die Beine des Kindes sich seitlich der Rodel befinden oder den Boden gar nicht berühren, um ein Hängenbleiben zu vermeiden).
Der selbständige Umgang mit einer (Kinder)Rodel erlernten wir im Alter von 4-5 Jahren. Das lernt man am besten auf einem kurzen (ca. 100-150 m langen) Wegabschnitt eines geräumten (aber freilich noch schneebedeckten) Forstweges, vorzugsweise etwas kurvig.

... kann mir jemand eine nette Bahn im Rosenheimer Bereich nennen, auf der man sich einen Tag rodelnd vergnügen kann?


Bahnen mit Aufstiegshilfe (Lift) sind für einen ganztägigen Rodelausflug zu bevorzugen. In der Ferienregion Wilder Kaiser z.B. gibt es in jeder Ortschaft eine (oder sogar mehrere) Rodelbahn(en), die mit einem Lift erreichbar sind. Auf solchen Bahnen ist aber gewöhnlich auch etwas mehr los.

Ohne Aufstiegshilfe: Für Anfänger und Kinder kann ich die relativ kurze (1,8 km), wenig kurvige und nicht steile (Gefälle 10%) Bahn von der Brixenbachalm sehr empfehlen.

Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 156
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #7 am: 24.01.2013, 13:48 »
Hallo grissi,
vom Heutal (Grenzübergang Unken) aus zur Hochalm, Gehzeit 1 - 1,5h. Schöne Rodelbahn, oben bewirtete Hütte.
Die Rodelbahn ist nicht so steil wie viele andere; unten steht sogar "für Plastikbobs geeignet".
Ich hoffe, ich konnte dir helfen
Gruß maisalm  ;)

Offline grissi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 2
Re: Rodeln mit Kleinkind
« Antwort #8 am: 24.01.2013, 17:30 »
hallo zusammen,

mein lieber schwan, so viele gute antworten!
gellts gott! ich freu mich sehr, vielen dank!