Dummy

Autor Thema: Berghaus Aschenbrenner am 16.12.2012  (Gelesen 1040 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Berghaus Aschenbrenner am 16.12.2012
« am: 16.12.2012, 17:10 »
Wir sind heute zum Berghaus Aschenbrenner gegangen. Auf der Inntalautobahn regnete es noch, während des Aufstiegs Nebel, aber kein Niederschlag. Später am Berghaus Aschenbrenner wechselten Nebel, Sonne und Schneeschauer ab. Die Aussicht war zwischendurch sehr gut (bis zu Rofan bzw. Hinteren Sonnwendjoch.

Zustand der Rodelbahn: Von oben bis unten geschlossene Schneedecke, teilweise recht dünn. Keine Unimog-Spuren (die übrigens laut Wirt nicht von ihm stammen, es dürfen auch andere Fahrzeuge hinauffahren, er selbst hat keinen Unimog).

Rodelverleih durch den Wirt ist erst erlaubt, wenn die notwendigen Auffangnetze an einigen Stellen angebracht sind. Die erfolgt die nächsten Tage. Aber mit dem eigenen rodel darf man natürlich rodeln.

Der Wirt war wie gewohnt gut aufgelegt, er spendierte heute sogar ein Schnapserl. Essen (Kaspressknödel mit Sauerkraut) und Kuchen mit Kaffee einwandfrei.

Wir waren die ersten und mussten Mittags schon wieder runter, aber es kamen uns doch einige Leute mit Schlitten entgegen.

Foto: Blick vom Berghaus Aschenbrenner über das Inntal auf Pendling (links) und Hinteres Sonnwendjoch (rechts).

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 16.12.2012, 17:10 »