Dummy

Autor Thema: Frage zur Sperre Baumgartental  (Gelesen 1570 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kare

  • roBergler
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Frage zur Sperre Baumgartental
« am: 21.09.2012, 16:29 »
mal eine blöde Frage:
weiß jemand den Hintergrund für das "Gesperrt für Fahrrad" Schild, wenn man vom Walchsee Richtung Ottenalm fährt und dann durch das Baumgartental zur Priener Hütte will?
In Gegenrichtung kein Schild.

wir haben das Schild heute "übersehen"  #angel#

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage zur Sperre Baumgartental
« Antwort #1 am: 21.09.2012, 16:59 »
servus kare,

wegen den versicherern - wie häufig in tirol. oben müsste auch eins in der nähe der grenze sein. die stehen schon ein paar jahre, ist meine standardtrainingsrunde. noch nie von jemandem angesprochen worden.

sachranger

Offline kare

  • roBergler
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage zur Sperre Baumgartental
« Antwort #2 am: 21.09.2012, 18:19 »
ok,

danke für die Info!
ist ja auch eine schöne Runde, Sachrang - Rettenschöss - Walchsee - Priener Hütte - Sachrang.

Gruß

Kare

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage zur Sperre Baumgartental
« Antwort #3 am: 23.09.2012, 22:32 »
Ich bin heute da von der Priener Hütte Richtung Walchsee runtergefahren. Und es steht definitiv oben auch ein sichtlich abgewittertes "Durchfahrt verboten für Radfahrer"-Schild, einige hundert Meter unterhalb der Niederkaseralm - ich denke mal im Bereich der Staatsgrenze.

In Österreich würde der Wegeeigner u.U. bei Unfällen haften, wenn diese auf den Wegezustand zurückzuführen ist. Bis vor einigen Jahren war fast überall an den Forststraßen der österreichischen Bundesforste so ein Schild. Man hat soweit ich weiß eine Regelung gefunden, da diese Verbote für den Tourismus nicht förderlich sind. Es soll ja Leute geben, die lassen sich durch solche Schilder verunsichern.