Bildinfo

Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke

  • 3 Antworten
  • 2954 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline OSepp

Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke
« am: Do, 05. Jul 2012, 19:56 »
Servus

Hat jemand Erfahrung mit den neuen faltbaren Treckingstöcken von Komperdell?
Gibt es auch andere gut verstaubare Treckingstöcke?

Berg Heil
Sepp

Re: Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke
« Antwort #1 am: Fr, 05. Feb 2016, 18:17 »
Das Thema ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber vielleicht immer noch interessant.

Ich hatte mir die sauteuren Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke tatsächlich im Juni 2012 gekauft. Nach 4 Monaten lösten sich die Plastikstifte zur Schlaufenfixierung an beiden Stöcken. Komperdell schickte neue, modifizierte Stifte. Damit war das Problem gelöst.

Zwei Jahre später ist die Kunststoffgewindehülse der oberen Innenklemmung glatt abgebrochen. Der Stock wurde von Komperdell kostenlos repariert. Ein halbes Jahr später trat das gleiche Problem am zweiten Stock auf. Wieder kostenlose Reparatur.

Wieder ein halbes Jahr später ließ sich ein Stock nicht mehr vollständig zerlegen, die Innenklemmung war blockiert. Ich hatte zufällig erfahren, dass Komperdell inzwischen die Konstruktion der Unterteilverbindungen am Vario 4 grundsätzlich geändert hatte. Statt der filigranen Innenklemmung wird jetzt eine robuste Schraublösung eingesetzt, laut Komperdell die neuen "Verschlüsse 2.0". Diese neue Technik hat Komperdell kostenlos an beiden Stöcken nachgerüstet. Seither gibt es nichts mehr zu meckern, ich bin absolut zufrieden mit den Stöcken.

So ärgerlich die Mängel auch waren, Komperdell hat sich ausgesprochen kundenfreundlich und kulant gezeigt. Die Stöcke konnte ich unfrei nach Freilassing schicken und bekam sie innerhalb weniger Tage repariert zurück - kostenlos.

Letzten Herbst habe ich mir übrigens ein Paar Faltstöcke von Leki zugelegt, die Micro Stick Titanium für knapp 100 €. Diese Stöcke sind wirklich die besten, die ich bisher hatte (und das waren viele!). Der Griff liegt sensationell in der Hand und das Zerlegen und Zusammensetzten funktioniert kinderleicht und ohne Probleme. Auf Schnick-Schnack wie die Höhenverstellung habe ich bewusst verzichtet. Ich hoffe, dass ich in drei Jahren immer noch so überzeugt von den Stöcken bin.

Re: Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke
« Antwort #2 am: Mo, 27. Jun 2016, 00:22 »
Wie teuer sind denn die?

Re: Komperdell Carbon Expedition Vario 4 Wanderstöcke
« Antwort #3 am: Mo, 27. Jun 2016, 09:23 »
Die aktuelle Ausgabe von "Land der Berge" (Ausgabe 3-4/2016, S. 114-121) enthält einen lesenswerten Praxistest Faltstöcke mit 8 getesteten Modellen. Testsieger wurden die von mir hoch gelobten Leki-Faltstöcke, wenn auch in der teureren Carbon-Ausführung mit Höhenverstellung (die m.E. niemand braucht).

Die Preise (UVP) variieren von 109,90 € (Black Diamond Compactor) bis 199,90 € (Helinox TL 130). Einzig der Preis-Leistungs-Sieger Camp Sonic Alu setzt sich mit 79,90 € deutlich ab.

Die Internetpreise liegen natürlich teils erheblich unter UVP. Man muss halt mal eine günstige Gelegenheit abwarten.

Ich bin mit meinen Micro Stick Titanium von Leki immer noch sehr zufrieden. Die gibt es derzeit von mehreren Händlern für 80 € zu kaufen. Den Komperdell Carbon Expedition Vario 4 ab 129 €.