Was ist das?

Begonnen von hiasi1979, 02.07.2012, 16:05

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hiasi1979

Habe mich gestern auf die Suche nach der Fliegen-Ragwurz in den Weißachauen bei Kreuth begeben, diese blieb aber leider ohne Erfolg  >:D
Dafür hab ich am Weg zur Siebenhütten Alm ein mir bisher unbekanntes Knabenkraut gefunden. Kann mir jemand sagen, ob es sich dabei um das Brand-Knabenkraut handelt?

Vielen Dank!!!

Zwerch

Mit dem Brand-Knabenkraut solltest du recht haben.

Als ich vor gut drei Wochen unterwegs war, da standen die Fliegen-Ragwurzen in voller Blüte. ...allerdings an der Isar.
Möglicherweise sind die jetzt schon verblüht?

thomas_kufstein

ja das ist das Brand-Knabenkraut. Ganz sicher!

Ein guter Tipp für die Fliegen-Ragwurzen ist auch das Gießenbach-Tal bei Kiefersfelden kurz vor dem Naturfreundehaus. Aber die sind heuer schon verblüht!

Servus,
Thomas

hiasi1979

Vielen Dank für eure Antworten!!
Da bin ich aber froh, doch noch etwas Besonderes gefunden zu haben, nachdem mir schon die Fliegen-Ragwurz verwehrt blieb!
Danke und liebe Grüße, Matthias

eli

Servus beinand,

kurze Frage an unsere Botaniker: Was will denn das einmal werden?  ::) Mir fällt bloß Schwalbenwurz - Enzian dazu ein.  ::)

Danke und hawedere

eli

Zwerch

Zitat von: eli am 08.07.2012, 18:57
Servus beinand,

kurze Frage an unsere Botaniker: Was will denn das einmal werden?  ::) Mir fällt bloß Schwalbenwurz - Enzian dazu ein.  ::)

Danke und hawedere

eli

Servus eli,

ich würde meinen, dass das wie ein Kreuzenzian ausschaut.

Grüße
Zwerch


eli

Danke dir Zwerch,

wieder was dazu gelernt:   :) Ich kannte diese Enzianart noch gar nicht. Mittlerweile habe ich unter FloraWeb gerade nachgelesen, dass diese Art bei uns und in Österreich gefährdet  und somit auch besonders geschützt ist.

Der Kreuzenzian stand übrigens ganz in der Nähe vom Breitenberghaus auf einer Wiese in ca 1100m Höhe, ganz alleine.

Hawedere

eli

PS Tschuldigung, versuche gerade das erste Mal, einen Link einzubauen, klappt aber noch nicht ganz!  >:( ??? :o :D

thomas_kufstein

Der hang oberhalb von St Margarethen ist auch einer der ganz wenigen Standorte des Kreuz-Enzians in Bayern. Eine Rarität!

Servus,
Thomas

eli

Zitat von: thomas_kufstein am 09.07.2012, 13:47
Der hang oberhalb von St Margarethen ist auch einer der ganz wenigen Standorte des Kreuz-Enzians in Bayern. Eine Rarität!

Danke Thomas,

habe mir mal die Verbreitungskarte des Kreuzenzians auf diesem Link angeschaut. Wenn`s klappt?  ::). Im roBergeland gibt es gar nicht so viele.

Hawedere

eli

PS.  Danke!!! indian summer  :-*

BG

Hallo zusammen,
ich hätte da auch mal wieder eine Frage an die RoBerge-Botanik-Fraktion:

Ist das eine Orchidee, und falls ja, welche???
(Standort: Nähe Geitau, auf dem Weg zur Geitauer Alm (Aiplspitz), auf ca. 900m ü.NN)

korsikafan

ja es ist eine Orchidee,und zwar der schwarzrote Sitter auch Stendelwurz genannt.
Servus
Korsikafan

BG

Hallo Korsikafan,
danke für die prompte Rückmeldung!
Im Forum gab's die Bestimmungsfrage zur Stendelwurz im Übrigen schon ein paar Mal (1x sogar von mir...); wenn man sich allerdings den Namen (und das Aussehen) nicht merken kann (so wie ich), dann kann man leider auch nicht gezielt danach suchen.

Ciao, BG

Brixentaler

Zitat von: BG am 16.07.2012, 08:28
...
Im Forum gab's die Bestimmungsfrage zur Stendelwurz im Übrigen schon ein paar Mal (1x sogar von mir...); wenn man sich allerdings den Namen (und das Aussehen) nicht merken kann (so wie ich), dann kann man leider auch nicht gezielt danach suchen.
...

Das Problem habe ich auch nicht selten ::). Deshalb sind mir bei der Bestimmung von Alpenblumen Seiten wie diese und diese oftmals eine gute Hilfe. Man kann durch die Auswahl von äußerlichen Merkmalen wie Farbe, Größe und auch Blütezeit die Möglichkeiten eingrenzen und dann anhand der Bilder die richtige Pflanze finden.

BG

@ Brixentaler:
danke für die beiden Links, diese Seiten kannte ich noch nicht... sind nach dem ersten "Test" sehr gut für meine Art der Blumenbestimmung geeignet!

mh

Servus allerseits,

so, dann werf' ich jetzt auch noch meine Lieblings-Blümchen-Website ins Rennen: www.blumeninschwaben.de.
Trotz des etwas irreführenden Namens findet man dort auch massenhaft Alpenblumen; besonders genial finde ich aber die Bestimmungsmethode, die mittels Ausschlußverfahren funktioniert. Hat man mal einen Ansatzpunkt (zB man vermutet ein Orchideengewächs) kann man sich anhand einfacher Fragen so lange "weiterhangeln", bis am Ende aller Verzweigungen nur noch ein Pflänzchen übrigbleibt. Und das ist erstaunlich oft genau das, das man sucht.... Ich finde diese Website einfach klasse.

Und wenn gar nix mehr hilft, kann man sich sich an http://forum.pflanzenbestimmung.de/ wenden: einfach Blümchen-Foto mit Fundort und -datum einsenden und binnen weniger Stunden bekommt man eine Antwort von wirklichen Experten....

Viele Grüsse,
Margit

Wim43

Hallo miteinander,

kann mir jemand einen Tipp zu einem handlichen Büchlein geben, dass man zur Bestimmung unbekannter Pflanzen bei Bergwanderungen mitführen kann? Es muss ja kein tiefgehendes Lexikon im "Zweikiloformat" sein, aber die gängigsten Blumen und Pflanzen unserer Region sollten halt drin sein.
Vielen Dank schon mal,

Wim

korsikafan

ich habe in der Rucksackdeckeltasche den Kosmos Naturführer von Aichele/Schwegler " Blumen der Alpen " oftmals dabei.
Über 500 Arten mit Farbfotos sind darin enthalten;ist aber sehr handlich,kann aber natürlich ein gutes Bestimmungsbuch für zu Hause nicht ersetzen.
Gruß,
Korsikafan

mh

Gerade wollte ich anfangen zu tippen und das gleiche Buch empfehlen - "Korsikafan" war schneller! :-)
Das Buch ist handlich im Format und übersichtlich im Aufbau. Für botanische Laien (wie mich) und für unterwegs ist es recht praktisch - für fortgeschrittene Botaniker vmtl nicht detailliert genug

Gruß,
Margit

Wim43

Zitat von: mh am 17.07.2012, 22:42
Gerade wollte ich anfangen zu tippen und das gleiche Buch empfehlen - "Korsikafan" war schneller! :-)
Das Buch ist handlich im Format und übersichtlich im Aufbau. Für botanische Laien (wie mich) und für unterwegs ist es recht praktisch - für fortgeschrittene Botaniker vmtl nicht detailliert genug

Gruß,
Margit
Zitat von: korsikafan am 17.07.2012, 22:00
ich habe in der Rucksackdeckeltasche den Kosmos Naturführer von Aichele/Schwegler " Blumen der Alpen " oftmals dabei.
Über 500 Arten mit Farbfotos sind darin enthalten;ist aber sehr handlich,kann aber natürlich ein gutes Bestimmungsbuch für zu Hause nicht ersetzen.
Gruß,
Korsikafan

Wim43

Grüß Euch, Margit und Korsikafan,

jetzt hat mir Forumsfrischling die Technik wieder einen Streich gespielt  ???. Zitate  o h n e  Kommentar sind natürlich Käse. Deshalb nochmals ein Versuch: Danke vielmals für Euere Tipps, werde mir das Büchlein gleich besorgen  :D.

Viele Grüße,
botanischer Minderbemittelter
Wim



Werbung ausschalten