Dummy

Autor Thema: Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall  (Gelesen 3214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wander-christian

  • roBergler
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall
« am: 06.10.2010, 20:33 »
Servus,

vielleicht dieses Wochenende möchte ich von Inzell über den Hochstaufen nach Bad Reichenhall, die leichtere Variante. Ich stelle mir diesen Wegverlauf und diese Gehzeiten vor:


Inzell, Busbahnhof - Einsiedl              max. 1,0 h
Einsiedl - Kohleralm - Zwieselalm               2,5 h
Zwieselalm über Bartlmahd zum Hochstaufen       2,0 h
Abstieg über Bartlmahd zur Padinger Alm         3,0 h ?
Padinger Alm - Bad Reichenhall, Bahnhof         1,0 h ?


Ist das realistisch und machbar?

Start ist gegen 9 Uhr am Busbahnhof in Inzell. In Bad Reichenhall (Bahnhof) möchte ich spätestens um 19:30 Uhr sein.

Danke Euch.

Grüße,
Christian

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 06.10.2010, 20:33 »

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall
« Antwort #1 am: 06.10.2010, 21:15 »
Servus Christian


Inzell, Busbahnhof - Einsiedl              max. 1,0 h


Warum Einsiedl, Du kannst auch von Kreuzfeld aus gehen. Ist nicht soweit.


Einsiedl - Kohleralm - Zwieselalm               2,5 h


Ist das realistisch und machbar?

Vom Parkplatz in Kreuzfeld zur Kohleralm würde ich sagen ca. 2 Stunden.
Von der Kohleralm zur Zwieselalm brauchst eine gute Stunde.


Abstieg über Bartlmahd zur Padinger Alm         3,0 h ?


Ist das realistisch und machbar?

Vom Gipfel zur Padingeralm max. 2 Stunden.

Gruß Bergfuzzi

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
Re: Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall
« Antwort #2 am: 07.10.2010, 12:48 »

Abstieg über Bartlmahd zur Padinger Alm         3,0 h ?
Padinger Alm - Bad Reichenhall, Bahnhof         1,0 h ?


Ist das realistisch und machbar?

servus christian,

habe gerade meine gps-daten ausgelesen. bin letzten herbst über bartlmahd zur padinger alm abgestiegen. ganz normal gegangen, fotos gemacht, locker halt. 1:55 std zeigen die daten für dieses stück.
von der padinger zum bahnhof sind es etwas mehr als 4 km. schaffst du locker in einer stunde. geht ja nur runter und dann flach. hab keine referenzzeit da mit dem rad gefahren.

sachranger

Offline wander-christian

  • roBergler
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
Re: Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall
« Antwort #3 am: 07.10.2010, 20:55 »
Servus Bergfuzzi, Servus sachranger,

danke für Eure Hinweise. Ich werde mich dann mal auf den Weg machen und berichten, wie es gegangen ist, welche Zeiten ich zusammengebracht habe.

Grüße,
Christian

Offline wander-christian

  • roBergler
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
Re: Inzell - Hochstaufen - Bad Reichenhall
« Antwort #4 am: 11.10.2010, 20:56 »
Servus,

also am Samstag habe ich meine "Umschreitung" des Staufen-Gebirgsstocks gemacht.

Mit dem Zug ging es zuerst nach Traunstein und von dort weiter mit dem Bus nach Inzell, wo ich gegen 9 Uhr losgegangen bin. Von der Kirche ab findet man den Weg mit Hilfe der Wegweiser nach Adlgaß und Einsiedl (Weg 15). Das ist der längere, nördlichere Weg, nicht über Kreuzfeld, wie von Bergfuzzi vorgeschlagen. Nach ca. 40 Minuten bin ich in Einsiedl an der Kirche angekommen, hier war dann kein Nebel mehr, im Gegensatz zu Inzell selber.

Ab Einsiedl geht es auf einer Forststraße weiter in den Wald hinein. Eine Weile geht es mal links mal rechts auf dem Forstweg den Berg hoch, schöne Ausblicke ins Tal mit Nebel und zum Hochfelln, bis ein markierter Steig abzweigt. In vielen Serpentinen, die zu dieser Jahrezeit etwas rutschig sind, geht es hoch zur Kohleralm, die ich gegen 11:10 Uhr erreicht habe. Insgeamt habe ich hier fünf Wanderer getroffen.

Von der Kohleralm bis zur Zwieselalm war ich sehr einsam unterwegs, nur ein Wanderer kam mir entgegen. Der Weg war teilweise mit Latschen durchsetzt, etwas feucht, aber mit Blick aufs Sonntagshorn. An der Zwieselalm war ich dann um 12:45 Uhr. Dort war deutlich mehr Betrieb, da bewirschaftet. Nach fast einer halben Stunde Pause bin ich weiter Richtung Bartlmahd gewandert, mit Gegenverkehr der Wanderer vom Jochberg-Parkplatz.

Kurz nach der Zwieselalm (nach 10 Minuten) verzweigt sich der Weg, es geht entweder runter zum Jochberg-Parkplatz oder links, weiß-blau-weiß markiert, weiter zur Bartlmahd. Da war ich komplett alleine unterwegs. Auf diesem Abschnitt muß man immer mal wieder schauen, wo sich die weiß-blau-weißen Markierungen befinden, denn der Weg ist durch das viele Laub teilweise verdeckt.

Gegen 14:20 Uhr habe ich wieder Stimmen gehört, nein keine Einbildung  ;D. Ich war an der Abzweigung an der Bartlmahd angekommen. Jetzt noch rauf auf den Hochstaufen oder gleich runter ins Tal? Rauf auf den Berg  ;) Der Weg hier ist hier bald so breit wie eine Autobahn im Vergleich zum Abschnitt vorher.

Die Sonne scheint schön runter, der Weg zieht sich doch, aber die Ausblicke ins Tal und darüber hinaus sind es wert. Gegen 15:35 Uhr habe ich den Gipfel des Hochstaufen erreicht, bei viel Gegenverkehr. Klar, ich war ja schon eine Weile unterwegs und viele schon auf dem Heimweg. Um so schöner war dann die Gipfel-Brotzeit bei herrlichen Sonnenschein, ein Traum.

Gegen 16:30 Uhr habe ich mich wieder an den Abstieg gemacht. Der sachranger meinte vom Gipfel bis zur Padinger Alm sind es knapp zwei Stunden. Ich habe 2 Stunden 5 Minuten gebraucht. Ich habe so viele Fotos gemacht ... Von der Padinger Alm hieß es dann noch den Weg nach Bad Reichenhall und seinem Bahnhof zu finden. Am besten geht man an der Nonner Kirche vorbei Richtung Nonner Steg in die Stadt und auf der Kurfürstenstraße bis zur Wittelsbacher Straße, dann links. Von der Padinger Alm bis zum Bahnhof sind es ca. 50 Minuten. Am Bahnhof war ich um 19:20 Uhr, genügend Zeit um das T-Shirt zu wechseln, was einzukaufen und um den Zug um 19:51 Uhr zu erreichen.

Eine schöne Wanderung mit ca. 1520 Höhenmetern laut meines barometrischen Höhenmessers und ein paar Hundert Fotos. Vielleicht probiere ich ja mal die Staufen-Überschreitung ...  :)

Grüße,
Christian


Bild 1: Blick auf die Kohleralm
Bild 2: Flugziel Wanderziel Hochstaufen - gestartet an der Zwieselalm
Bild 3: Blick vom Hochstaufen auf Zwiesel und Zennokopf - Zwieselalm mit Kreis markiert