Hochalm

Autor Thema: Unbekannte Unterwelt in den Berchtesgadener Alpen?

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 3035,  Antworten: 2)

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Unbekannte Unterwelt in den Berchtesgadener Alpen?
« Antwort #0 am: Di, 24. Aug 2010, 10:09 »
Glück auf, Höhlenfreunde,

Seitdem ich vor ca. drei Wochen eine kleine Bergtour auf den Litzlkogel gemacht habe, beschäftigt mich etwas. Vielleicht kann mir einer von euch mehr darüber erzählen.

Auf dem Rückweg vom Litzlkogel richtung Weißbach bei Lofer, etwa auf halbem Weg zwischen dem Ghf. Hirschbichl und dem Parkplatz bei Hintertal, ist mir folgendes aufgefallen: Es war am Nachmittag sehr heiß, als ich über die Asphaltstraße hinunter ging und plötzlich einen kalten Luftzug um die Beine spürte. Erst als drei Meter weiter der Luftzug verschwand, blieb ich stehen und fragte mich, woher denn dieser "Wind" gekommen war.
Ich ging ein paar Schritte zurück, und da war es wieder. Jetzt erst sah ich einen Felsvorsprung an der Bergseite der Straße, worunter eine Art Kluft in den Berg hineinzuführen schien. Ich kam näher und der Luftzug wurde immer kälter; ich setzte mich unter den Felsen, direkt vor die Kluft. Hier war es aber richtig unangenehm kalt: Ich schätze, die Temperatur der austretenden Kaltluft betrug kaum zehn Grad.
Kaum drei Meter links neben dieser natürlichen Öffnung befand sich außerdem ein kleines hölzernes Türchen mit einem einfachen Verschluß. Dieses Türchen öffnete ich - und da wehte ein kräftiger Wind aus einem Loch von etwa 25 cm im Durchmesser, ebenfalls sehr kalt.
Weiter ging's dann über die Straße abwärts. Dabei entdeckte ich kaum hundert Meter weiter abermals einen (schwächeren) kalten Luftzug, der aus einer Kluft in einem überwachsenem Geröllfeld wehte.

Kennt jemand diese Kaltluftaustritte, vielleicht auch andere in der weiteren Umgebung, und weiß jemand woher die Luft kommt, bzw. ist näheres über ein Höhlensystem in der Westflanke des Kammerlinghorns bekannt?

Offline Peter Hofmann

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 55
    • Expedition in die Unterwelt - Höhlenforschung
Unbekannte Unterwelt noch immer unbekannt ...
« am: Mo, 20. Sep 2010, 21:31 »
Tut mir sehr leid, dass die Recherche zu diesem Thema diesmal etwas gedauert hat.
War auch grenzüberschreitend ...
Der Katasterführer des Vereines München Dr. Harald Reiner hat den Zuständigen aus Salzburg kontaktiert ...
Die Antwort von Peter Pointner lautet:

"Klingt verdächtig nach einem Windröhrenfeld (-> Geröll!!) Solche Bewetterungsphänomene werden nicht zwangsläufig im Kataster aufgenommen, da wenn die windigen Klüfte nicht befahrbar sind, es sich auch nicht wirklich um eine Höhle handelt.
Und ja, jemand kennt sicher diese Austritte, sonst wäre kein Holztürchen dran und nachdem es sich direkt neben der Straße befinden muss, ist die Wahrscheinlichkeit für eine größere Höhle auch eher gering. Wissen kann mans aber nie.
Ein Foto wäre hierzu sicher noch hilfreich."


Also, man sieht - offiziell kennt es keiner - die Unterwelt vermag ihtre Geheimnisse manchmal schon zu verteidigen ....

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Unbekannte Unterwelt noch immer unbekannt ...
« am: Di, 21. Sep 2010, 17:29 »
Danke für Deine grenzüberschreitenden Recherchen, Peter!

...Klingt verdächtig nach einem Windröhrenfeld (-> Geröll!!)...

Bei meinem zuletzt genannten Kaltluftaustritt (unterm Geröllfeld) ist es tatsächlich am wahrscheinlichsten, dass es sich um eine Windröhre handelt. Ich dachte es mir ja schon, hatte sowas vorher aber noch nie erlebt. Ein interessantes Phänomen!
Die ersten zwei Löcher jedoch schienen auf dem ersten Blick beträchtlich tiefer zu sein.

...
Solche Bewetterungsphänomene werden nicht zwangsläufig im Kataster aufgenommen, da wenn die windigen Klüfte nicht befahrbar sind, es sich auch nicht wirklich um eine Höhle handelt.
Und ja, jemand kennt sicher diese Austritte, sonst wäre kein Holztürchen dran und nachdem es sich direkt neben der Straße befinden muss, ist die Wahrscheinlichkeit für eine größere Höhle auch eher gering. Wissen kann mans aber nie.
Ein Foto wäre hierzu sicher noch hilfreich."
...

Zum Befahren waren die Löcher gewiß zu schmal, alsdann sind sie jedenfalls im unteren Bereich wirklich nicht als "Höhle" zu bezeichnen. Fotos habe ich leider nicht gemacht - blöd!
Wundere mich nur noch, wieso jemand vor einem dieser Löcher ein Holztürchen gemacht hat - wem stört denn da ein Luftzug?