Dummy

100 Touren für E-Biker / Mountainbiker:
EMTB-Führer Band 1 südlich München und Band 2 südlich Chiemsee

Autor Thema: Ultimativer Hüttentest  (Gelesen 9777 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thoro

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 4
Ultimativer Hüttentest
« am: 19.07.2010, 09:30 »
Heuer haben bei vier Hütten in der Nähe von Rosenheim die Pächter gewechselt, bei drei davon waren wir und kommen nicht umhin, eine kleine Rangfolge aufzustellen.

Schwarzrieshütte: Sehr schöne Homepage, erfahrene und nette Wirtsleute und Bedienung, Konzentration auf Bio-Ware löblich. Aber: Nur geringe Auswahl an Speisen, Speisen und Getränke viel zu teuer und dann wird noch geplant, die Hütte im Winter ab November zu schließen, gerade dann, wenn man bei ungemütlicher Witterung in den letzten Jahren hier eine Anlaufstelle hatte.
Daher leider nur: Platz 3  :-[

Spitzsteinhaus: Nette Wirtin, umfangreiches und "hüttenmäßiges" Angebot an Speisen, große Portionen (bei uns eine Portion genug für zwei Leute). Aber: Die teuersten Getränke weit und breit, 0,5 l , egal was,  kosten 3,40€
Das ergibt nach unserer Meinung: Platz 2 :o

Breitenberghaus: Neue Wirtsleute noch in der Aufbauphase, aber sehr bemüht und freundlich, Speisen und Getränke hüttenmäßig gut, vernünftige Preise.
Also nach unserer Einschätzung: Platz 1 ;D

Mal sehen, wie denn wohl die Meinungen zur neuen Bewirtschaftung auf der Priener Hütte sind, auch da werden wir uns demnächst ein Urteil bilden.

Thomas und Martina

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 19.07.2010, 09:30 »

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #1 am: 19.07.2010, 11:40 »
Mal sehen, wie denn wohl die Meinungen zur neuen Bewirtschaftung auf der Priener Hütte sind, auch da werden wir uns demnächst ein Urteil bilden.

servus,

gute idee sone schnellbeurteilung der "neuen" wirtsleut.

war denn schon jemand auf der priener hütte? ich habs noch nicht geschafft ...

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #2 am: 19.07.2010, 12:42 »
Mal sehen, wie denn wohl die Meinungen zur neuen Bewirtschaftung auf der Priener Hütte sind, auch da werden wir uns demnächst ein Urteil bilden.

servus,

gute idee sone schnellbeurteilung der "neuen" wirtsleut.

war denn schon jemand auf der priener hütte? ich habs noch nicht geschafft ...
Also bei uns im Tal ist 3,40 für eine Halbe Bier normal... Im Tal wohlgemerkt.

Offline tsbergler

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
    • aufe und obe
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #3 am: 19.07.2010, 14:32 »
Zitat
Also bei uns im Tal ist 3,40 für eine Halbe Bier normal... Im Tal wohlgemerkt.

 :o wo wohnstn du bittschen :-\
Oiso bei uns kost a Hoibe nirgends mehr wia 3 Euro...

Also find 3,40 scho teuer für a Bier, aber auf a Hüttn lasses ma no eigeh, is schließlich meist mit Aufwand und Kosten verbunden des Bier da rauf zum griang...

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #4 am: 19.07.2010, 17:11 »
Zitat
Also bei uns im Tal ist 3,40 für eine Halbe Bier normal... Im Tal wohlgemerkt.

 :o wo wohnstn du bittschen :-\
Oiso bei uns kost a Hoibe nirgends mehr wia 3 Euro...

Also find 3,40 scho teuer für a Bier, aber auf a Hüttn lasses ma no eigeh, is schließlich meist mit Aufwand und Kosten verbunden des Bier da rauf zum griang...
Im Tal mit der höchsten Porsche Cayenne und X5 dichte wohne.

Offline Wuffti

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
  • ...............und tschüss !!!
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #5 am: 19.07.2010, 18:06 »


... oiso II,


 ... Cafe "SusAl" am "See" ("Tümpel" !) Sachring/"Grenze" -     Spezi 0,5 l    2,--  €  !!!     Kuchen gut, Rest woas i (no) ned  (kriag da jetzt (no) nix !!!   ;D  )


... gell    ÖST - RB - RU   (kleines MR - 17.07.)   ;)    - so zum Feierabend   ;D ;D


Offline Da Kolpe

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Ois isi
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #6 am: 19.07.2010, 19:45 »
Im Tal mit der höchsten Porsche Cayenne und X5 dichte wohne.

...und neidisch??

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 906
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #7 am: 20.07.2010, 07:28 »
90% aller Porsche sind geleast!!!  >:D

Aber um auf´s Thema zurückzukommen, negativer Spitzenreiter ist für mich immer noch die Gruttenhütte im Kaiser:
1 St. Kuchen ohne Getränk 4 €  :o, wär ich nicht schon gesessen, ...  ;D

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #8 am: 20.07.2010, 08:26 »
Neulich auf der Vorderen Dalsenalm - Mühlau/Schleching:

Sämtliche Getränke 1,50 €!!!!! Kuchen ebenfalls!!  #cheesy#


LG
Radlbiene

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #9 am: 20.07.2010, 12:40 »
Im Tal mit der höchsten Porsche Cayenne und X5 dichte wohne.

...und neidisch??
Nein überhaupt nicht. Das Problem ist, dass der Normalverdiener das überall an den Preisen merkt. Noch ein Beispiel: Autowaschen ist bei uns ca. 2Euro teuerer als in Miesbach oder Irschenberg!

Offline steff

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #10 am: 20.07.2010, 15:01 »
I hob dahoam a an Porsche in da Garage stehen
und dienstlich fahr I natürlich aa oan, genauso wie meine Kollegen

Okay, genug gescherzt  >:D Kommen wir doch zum eigentlichen Thema: Die Idee einer Hüttenbewertung ist grundsätzlich nicht schlecht, wobei des natürlich immer sehr subjektiv ist. Jeder Wirt und jede Bedienung kann mal einen schlechten Tag haben. Genauso kann es an einem Tag mal gut und mal weniger gut schmecken. So wia dahoam ja aa....

Aus diesem Grund gibt es auf roberge auch keine qualitätsmäßige Beurteilung der Berghütten im Hüttenguide.

Bei den Preisen kann man geteilter Meinung sein. Ich unterstelle jedem Wirt und Geschäftsmann eine ordentliche Preiskalkulation. Und der eine Wirt zahlt halt keine Pacht und kein Personal und ist mit seinem Gewinn zufrieden. Und der andere Wirt muß halt soviel verlangen, damit er seine Kosten decken kann.

Letztendlich stehts einem jeden von uns frei, solche Hütte zu besuchen oder nicht.  #geheim#

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #11 am: 21.07.2010, 07:35 »
Die Idee einer Hüttenbewertung ist grundsätzlich nicht schlecht, wobei des natürlich immer sehr subjektiv ist. Jeder Wirt und jede Bedienung kann mal einen schlechten Tag haben. Genauso kann es an einem Tag mal gut und mal weniger gut schmecken. So wia dahoam ja aa....

servus steff,

na da bin ich nicht ganz deiner meinung, es sei denn, du meinst mit "Hüttenbewertung ist grundsätzlich nicht schlecht" auch, dass grundsätzlich die bewertung von hütten nicht schlecht ist  >:D

heute werden viele dienstleistungen - vor allem online - bewertet. und das ist für die verbraucherseite auch uneingeschränkt gut so. jeder von uns profitiert davon. und nutzt es. und das bewertungen immer ein stück weit subjektiv sind ist auch klar. es kommt auf den lesenden drauf an, wie er die sache für sich interpretiert. jede wegbeschreibung - um in themennähe zu bleiben - ist auch subjektiv. auch jeder test. die meisten von denen werden sogar subjektivisiert  >:D

und damit einmalige ausreißer, die du ansprichst, keine rolle spielen, helfen viele oder mehrere bewertungen.




Bei den Preisen kann man geteilter Meinung sein. Ich unterstelle jedem Wirt und Geschäftsmann eine ordentliche Preiskalkulation. Und der eine Wirt zahlt halt keine Pacht und kein Personal und ist mit seinem Gewinn zufrieden. Und der andere Wirt muß halt soviel verlangen, damit er seine Kosten decken kann.

also ich trau den wenigsten wirten und den wenigsten handwerkern eine ordentliche preiskalkulation zu. natürlich auch anderen gewerken, in den beiden berufsgruppen ist mitohnekalkulationarbeiten am verbreitesten. da wirt ( ;)) eher geschaut was der wettbewerb nimmt, ooooooooooder noch viel besser, was der kunde bereit ist zu zahlen.

was man bei der ganzen geschichte nicht vergessen darf, ist die häufigste reaktion auf solche bewertungen: der (schlechter) bewertete arbeitet an seiner angebotsgestaltung. und daran erkennt man auch sehr leicht den wirklich guten wirt.

das wäre für mich jetzt schon der zweite positive effekt einer beurteilung von berghütten. so lieb wir unsere hüttenwirte auch haben  :D.

und grundsätzlich zu der preisgestaltung auf berghütten: ich für meinen teil bin immer froh, wenns auf der hütte was ordentliches gibt. da wird wirklicher aufwand unter erschwerten bedingungen betrieben. und die tage, an denen umsatz wg. wetter entfällt, sind auch nicht so selten. wie schön ist es, einen leckeren kuchen und ein kühles bier vor der hütte zu genießen. und für die bevorratung bin ich schon bereit, mehr zu zahlen als im gasthof an der B305. leidiger finde ich da schon das thema mit den öffnungszeiten. aber auch die werden im rahmen von bewertungen kommentiert werden.

sachranger

Offline Alibaba

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #12 am: 21.07.2010, 09:10 »
Servas,

bin ja ah grad ausserhalb des Ro.berge Gebiets auf Hüttntest unterwegs....
War gestern 2x auf der Gaisalpe (beim aufstieg und abstieg..).
Die Gaisalpe liegt unterhalb des Rubihorns auf 1149m

Bewertung:

Vorteile:
schaut gmütlich aus, tolle Aussicht aufs Rubihorn, Nebelhorn....nette Bedienung, gute Preise (Helles 2.70, Weissbier 2.90, Cappucino 2,50, kucha 1,80-2., Wurstsalat 5.50...)
vielfältiges angebot, vom schweinsbraten, bis Wiener und Kaiserschmarrn, Buttermilch etc...(nur das Riesenschnitzel für den Bergfuzzi hob i ned gsehn..)

Nachteil: der Käsekuchen, war nur schwer geniesbar, hab selten ein so trockenes Teil gegessen, der is wohl ne woche in der Sonne gstanden....davon kann ich nur abraten ...


Fazit: Insgesamt (abgesehen vom Käsekuchen) recht positiv....

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #13 am: 21.07.2010, 22:49 »
Nachdem ich heute rein zufällig an der Wimbachgrieshütte vorbeigekommen bin........
Kaspressknödel mit Salat für 9,50 Euro find ich schon heftig - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen  :o
Abgesehen davon gibts nachmittags eh nur die "kleine kalte Karte"  also nix mit Knödel, Schnitzl oder Leberkas  :'(
Die Getränkepreise sind dafür eher "ortsüblich"

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #14 am: 27.07.2010, 21:18 »
Beim Wandertag hatte ich Gelegenheit die neuen Wirte auf der Priener Hütte zu testen.
Bei uns haben sie jedenfalls einen super Eindruck hinterlassen. Freundlich auch zu den Jugendlichen, sehr schnell, absolut zuverlässig und unkompliziert auch wenn's mal a bisserl lauter war. Sorry.

Ich kann die Priener Hütte jedenfalls absolut weiterempfehlen. Top!
Ach ja: Schinkennudeln all you can eat 5,90 €; Kassspatzen 6,90 €!
Frühstücksbuffet mit drei offenen Marmeladen, Wurst und Käseteller, Kaffee, X verschiedene Tees, 3 Müsli-Varianten, ... für 5.- €
(Funktionierende) Dusche (war ja nicht immer so in der Vergangenheit) für 3.-€.

Also ich komme auf jeden Fall wieder.

Am Geigelstein waren wir auch. Seeeeeeeeeeehhhhhhhr nass! --> hoher Erlebniswert!


Swervus,
Thomas

Offline OSepp

  • roBergler
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #15 am: 31.10.2010, 18:03 »
war heute auf der Priener Hütte - scheint, die Wirtsleute hatten das schöne Wetter nicht einkalkuliert. Jedenfalls war die Versorgung der Gäste auf der Terasse schlecht organisiert, ewig lange Wartezeiten, bis mal jemand kam, um die Bestellung aufzunehmen, und mit dem Bezahlen das gleiche.

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #16 am: 31.10.2010, 18:34 »
war heute auf der Priener Hütte - scheint, die Wirtsleute hatten das schöne Wetter nicht einkalkuliert. Jedenfalls war die Versorgung der Gäste auf der Terasse schlecht organisiert, ewig lange Wartezeiten, bis mal jemand kam, um die Bestellung aufzunehmen, und mit dem Bezahlen das gleiche.

ich war vor zwei wochen oben. bin auch nicht begeistert. habe den eindruck, dass das noch was braucht, bis die in die rolle von "hüttenwirten" geschlüpft sind. bin mir auch garnicht sicher, wer denn da nun hüttenwirt und wer aushilfe ist. wenn uns damals die hüttenwirte bedient haben, dann ...

ich finde auch den gastraum ggü. früher recht lustlos. die theke aus beschichteter spanplatte in kieferoptik ist nicht der hit. und die speisekarte in leitz-klarsichthüllen war hoffentlich nur an dem von mir besuchten wochenende im einsatz - das geht garnicht.
naja, die sind ja erst ein paar monate im dienst  >:D.

sachranger

Offline Alibaba

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #17 am: 31.10.2010, 18:40 »
Meih is des schad, des war mal so guad da.......

 :(

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #18 am: 31.10.2010, 19:25 »
Ich war zwar erst letzten Sommer oben und seit dem nicht mehr, aber damals waren die echt nett, gut und günstig.

Und i-wie war ich wohl früüühhheer, als alllllllllllles besser war wohl immer auf einer anderen Priener Hütte!
Thomas

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ultimativer Hüttentest
« Antwort #19 am: 31.10.2010, 22:14 »


ich finde auch den gastraum ggü. früher recht lustlos. die theke aus beschichteter spanplatte in kieferoptik ist nicht der hit. und die speisekarte in leitz-klarsichthüllen war hoffentlich nur an dem von mir besuchten wochenende im einsatz - das geht garnicht.


Kann dazu nix sagen, war noch nicht drin.
Trotzdem frag ich mich schon, welche Ansprüche an eine Berghütte gestellt werden? Wenn ich gern wo hingeh, wo ich einen optisch hervorragenden und mit allen Eventualitäten ausgestatteten Gastraum haben will, dann geh ich nicht in die Berge, sondern in ein Restaurant im Tal. Das stört mich generell immer, weil einerseits regen sich die Leute auf, wenn ständig Autos in den Bergen herumfahren, aber andererseits brauch ich mindestens zwölferlei Auswahl an Bier und eine Karte mit Vor-, Haupt- und Nachspeisenauswahl wie beim Italiener um die Ecke... Aber irgendwie muß der ganze Mist ja da auch hinaufkommen.

Die meisten Hütten haben für mich nix mehr mit den Bergen zu tun. Muß wirklich immer alles bis ins letzte Detail perfekt sein?

Gruß, E.