Dummy

Autor Thema: Soiernspitze per Bike & Hike am 12.06.2010  (Gelesen 1901 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 572
  • Geschlecht: Männlich
Soiernspitze per Bike & Hike am 12.06.2010
« am: 12.06.2010, 23:03 »
 
Servus roBergler

Da der Wetterbericht für Nachmittag bereits Regenschauer und Gewitter prophezeite, musste heute was "Kurzes und Knackiges" her  #angel# ... da kam die Spontan-Idee von Leo gerade recht.

Es ging also zusammen mit Leo, Petra und Ines zuerst vom Wanderparkplatz Krün (870m) mit dem MTB rauf zur Vereiner Alm (1.406m). Es hatte morgendliche 20°C und strahlend blauen Himmel  8).

Immer brav dem Fahrweg folgend, geht es stellenweise mit knapp 20% Steigung gegen die wärmende Morgensonne (mittlerweile gefühlte 40°C) und gegen den inneren Schweinehund an. Verdammt ist das steil ... aber wir wollten es ja nicht anders  >:D . Auf der Radbeschilderung stand noch was von 500 Hm ... echt super, dass wurde offensichtlich aus der Karte abgelesen. Tatsächlich sind da ordentliche "Wellen" drin ... immer wieder mussten wir hart erkämpfte Höhenmeter herschenken. Trotz allem ist die Quälerei mit dem MTB besser, als zu Fuß diesen Endlosmarsch anzutreten ... wir wollen schließlich auch wieder zurück  ::).

Nachdem wir unsere MTBs an der Vereiner Alm abgestellt hatten, blickten wir beeindruckt in die Südflanke der Soiernspitze (2.257m) ... ein ganz schöner Klotz  :o . Zu Fuß ging es zunächst weiter über saftige Wiesen, dann durch Latschen und kurzzeitig sogar mal durch schattigen Wald. Nach der steilen Auffahrt waren wir froh über die anfänglich moderate Steigung ... es ging sehr gut zu gehen. Das änderte sich dann aber schlagartig an der Weggabelung Soiernspitze / Soiernhaus. Immer steiler werdend ging es nun über Geröll und Fels dem Gipfel entgegen. Alles - bis auf einen "Altschneeriegel", den wir beim Abstieg missbraucht haben - schneefrei. Die Aussicht auf die erste Karwendelreihe ist einfach grandios. Der Sonnenschein und die Aussicht hielten aber nicht lange. Kurz nach der Gipfelbrotzeit zog schon kalter Dunst über die Südflanke hoch und die Wolken am Himmel verdichteten sich schlagartig. Rückzug war angesagt ... Abstieg über Aufstiegsweg.

Wieder an der Vereiner Alm angekommen, nutzen wir das kurze Wolkenfenster noch für einen Einkehrschwung.

Ach ja, von den angegebenen Zeiten auf der neuen Wanderbeschilderung darf man sich nicht verunsichern lassen, per Bike & Hike geht es dann doch etwas schneller ::). Zumindest waren wir schon längst wieder auf dem Nachhauseweg, als die ersten Tropfen vom Himmel fielen.


Rahmendaten:

[Bike]
eigene Messung: insgesamt gut 650 Hm (immer wieder auf und ab !!!) auf ca. 21 km
laut Beschilderung: 500 Hm, 22 km, mittel (rot) bis schwer (schwarz)

[Hike]
insgesamt ca. 850 Hm auf 6 km


Noch ein paar Impressionen:




















Gruß. Tom.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 12.06.2010, 23:03 »