Dummy

Autor Thema: Fellhorn Südgrat  (Gelesen 4468 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oetschgabaroetschga

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Fellhorn Südgrat
« am: 17.09.2009, 10:01 »
Servus,

Ich such Informationen zu einer Bergtour auf das Chiemgauer Fellhorn (1765 m). Auf dieses gibt es einen Südanstieg von Reiterdörfl aus. Kann aber im Internet und in der Literatur recht wenig darüber finden.
Hat das eventuell schonmal jemand gemacht und kann was dazu sagen. Z.b. Wegfindung, Ausgangspunkt und so....

Danke und viele Grüß

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.09.2009, 10:01 »

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #1 am: 17.09.2009, 14:54 »
Servus,

selbst war ich noch nie am Fellhorn, aber hab das hier gefunden:
Fellhorn (1765 m), wilder Aufstieg m. Kletterstellen

Dürfte der markierte Weg sein.

Viele Grüße
Sepp

Offline oetschgabaroetschga

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #2 am: 17.09.2009, 15:55 »
Servus,

Danke, das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter.
Falls jemand aber noch was dazu sagen möchte ist er dazu gerne eingeladen...

Mal schaun, vielleicht werde ich das ganze mal demnächst selbst auskundschaften.

Gruß

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4654
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #3 am: 19.09.2009, 17:57 »
Servus oetschga..
der Südaufstieg gilt als "schwierigster u. interessantester Aufstieg zum Fellhorn, nur für Geübte" lt AV-Führer v. 1988. Bin diesen aufgelassenen, absolut einsamen Steig vor über einem Jahrzehnt gegangen. Nur ratsam, wenn man Orientierungssinn hat u. Spuren lesen kann: Vom Ortsrand Reiterberg Ri. N auf Forststr. bis zu Haarnadel-Rechtskurve , li  auf Waldweg bis zu Bachbett, queren, auf Steigspuren steil aufw. am orogr.re. Bachufer, dann Linksbogen auf schmalem, schmierigem Steig hoch oberhalb der Haslerschlucht queren, Vorsicht bei Nässe!!  Wenn du es bis hierher geschafft hast, wird`s leichter. Relativ breiter Waldweg immer nördl, steil und stangerlgrad aufwärts dann über steile Gras-Latschenhänge. Du siehst jetzt den Hochgrieß-Vorgipfel u. später das Fellhornkreuz. Ganz vereinzelt verwaschene alte Markierungen Am Wandfuß des Hochgrieß herrlicher Einblick und Tiefblicke in die wilden Felsabbrüche-Schluchtszenerien südöstl vom Fellhorn. Jetzt li. u. leicht abenteuerlich mit Kletterstellen noch ca 200 Hm auf mit Latschen durchsetzten Südgrat zum Gipfel, viele Steigstellen abgerutscht. Geh nicht allein!
Hawedere, eli

Offline oetschgabaroetschga

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #4 am: 21.09.2009, 13:13 »
Servus Eli,

Danke für die Beschreibung, sowas habe ich gesucht.
Hört sich gut an...

Gruß

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4654
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #5 am: 21.09.2009, 14:05 »
Servus, oetschga..

no a Narrischa mera  >:D , Michael

Offline Logistiker

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 1
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #6 am: 12.12.2009, 19:03 »
Hallo,

Eli hat eine sehr gute Beschreibung geliefert. Die Querung über den Bachlauf ( es ist direkt oberhalb des wasserfalls zur Hasslerschlucht ) ist extrem schwierig. Der weitere Weg soll teilweise nicht mehr vorhanden sein. Ich bin den Weg oft mit den Bergbauern in meiner Jugend gegangen. Inzwischen wird er gar nicht mehr genutzt, deshalb halten sich dort auch extrem viele Vipern auf. Also gib Obacht. Informationen können Dir die Anwohner geben, insbesondere die Reiterbäuerin oder die Seiwalds. Bei letzteren musst Du ja auch direkt vorbei. Auch ich kann nur empfehlen, dort keinesfalls allein zu gehen. Markierungen wirst Du keine mehr finden, denn es war nie ein offizieller Steig - er wurde lediglich während der Heuernte in den steilen Hängen von Bergbauern genutzt. Seit 1975 geht dort normalerweise kein Mensch mehr.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4654
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #7 am: 12.12.2009, 20:53 »
Servus Logistiker,

danke für die Aufklärung, jetzt weiß ich endlich definitiv, dass ich ein Außerirdischer bin.  ;D
Grüße Michael

Offline oetschgabaroetschga

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #8 am: 26.06.2010, 17:27 »
Hallo allerseits,

Bin die Tour heute endlich gegangen. War eigentlich alles so, wie ihr es beschrieben habt. Nur die schwierige Querung in der Haslerschlucht ist mir nicht untergekommen. War eigentlich ein super Jägerpfad und ohne Schwierigkeiten sowohl zu finden als auch zu begehen. Habe mich stark an dem Weblink von Sepp gegalten und das hat auch gut geklappt.

Nur die Kletterstelle war schon recht abenteuerlich  :o . Ob das ein II ist... Bin schon einiges gegangen, aber der II war mal echt sch... Total enger Kamin mit leicht überhängenden Ausstieg :-\ , zwar Klammern zum entschärfen aber die waren da auch gut so.

Ansonsten kann man die Tour allen Nachahmern echt ans Herz legen, hat viel Spaß gemacht. Auf Wunsch kann ich einen GPS-Track bereitstellen.

Gruß

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4654
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fellhorn Südgrat
« Antwort #9 am: 26.06.2010, 19:06 »
Zitat
Ansonsten: Ja    >:D

Gruß eli