Dummy

Autor Thema: Montagsrätsel Nr. 219  (Gelesen 26133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Montagsrätsel Nr. 219
« am: 08.03.2009, 19:05 »
Morgen um 20 Uhr gibt es ein neues Montagsrätsel, diesmal von mir. Ich möchte Euch schon jetzt darauf aufmerksam machen, dass es bei dem morgigen Rätsel von Anfang an Punkte zu vergeben gibt. Die besten Gewinnchancen hat, wer gleich reinschaut, da die leichteren Sachen bestimmt schnell erraten sind!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 08.03.2009, 19:05 »

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #1 am: 09.03.2009, 20:01 »
Auf dem Brandstadl südlich von Scheffau am Wilden Kaiser gibt es ein Gipfelkreuz, von dem nur wenige Meter entfernt, drei Panoramatafeln aufgestellt sind. Eine davon zeige ich Euch hier:



Auf diesen Tafeln haben sich allerdings mindestens 10 Fehler eingeschlichen, die Ihr herausfinden sollt.

Für jede richtig korrigierte Gipfelbenennung gibt es 1 Punkt, für jede falsche Benennung gibt es 1 Punkt Abzug.

Ausserdem gibt es weitere Punkte für die Benennung von Gipfeln, die noch keinen Namen auf den Tafeln haben (Ausnahme: Wilder Kaiser). Wer also einen noch nicht benannten Gipfel richtig benennt (z.B. 2. Gipfel rechts von Xberg = Yberg), erhält ebenfalls einen Punkt. Auch hier gibt es pro Falschmeldung einen Punkt Abzug!

Gewonnen hat, wer am Ende dieses Mo.-Rätsels die meisten Punkte vorweisen kann. Bei Punktgleichheit gibt es eine Stichfrage.
Das Rätsel gilt als beendet, wenn 24 Std. keine Gipfelnennung mehr erfolgt ist, spätestens am Fr., 20.02.09.

Achtung:

Bei diesem Mo.-Rätsel gibt es ausnahmsweise keine Einschränkung hinsichtlich der Anzahl der Beiträge und auch keine Einschränkung bei der Anzahl der Vorschläge.

Und hier sind die Panoramatafeln:




















Am Mittwoch gibt es die Links zu den Bildern in Originalauflösung (2288 x 1712). Ich denke, dann ist auf den Tafeln noch ein wenig mehr zu erkennen.

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #2 am: 09.03.2009, 20:12 »
Ok dann erkenn ich mal spontan auf dem Bild: http://img17.imageshack.us/img17/1021/brandstadlpano5800.jpg

den Schwarzenberg (Berg zwischen den Kämmen von  Kaiser und Wilbarren)

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #3 am: 09.03.2009, 20:18 »
Zu gewinnen gibt es diesmal:

a) Für den Sieger freie Auswahl in Kategorie 3!

b) Für den Zweitplatzierten einen 10-Euro Gutschein der Fa. Dantotec.

Falls der Sieger den Gutschein der Fa. Dantotec bevorzugt, hat der Zweitplatzierte freie Auswahl in Kategorie 3.

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #4 am: 09.03.2009, 21:30 »
brandstadlpano1800.jpg:
- Gampenkogel ist nicht beschriftet (die dunkle Silhouette direkt vorm Gr. Venediger)

brandstadlpano2800.jpg:
- Torhelm ist nicht beschriftet (die erste Erhebung direkt Links von (und fast versteckt hinter) der Hohen Salve)
- "Sagthaler" finde ich Quatsch, denn es heißt immer noch Sagthaler Spitzen oder Standkopf (ebenfalls unterschiedlich in verschiedenen Karten).
   Dabei wird mit dem Namen Standkopf meistens der westlichste Gipfel im Kamm angedeutet (sowie hier, auf dem Panoramabild, eigentlich der Fall ist), mit dem Namen Sagthaler Spitzen der ganze Grat über den Tapenkopf bis zum Gamskopf (diese sind zwar auch nicht beschriftet, dafür aber kaum sichtbar aus dieser Perspektive).

brandstadlpano5800.jpg:
- Die Hackenköpfe (Westl., Mittl. und Östl. Hackenkopf) fangen schon weiter westlich an; der Westliche Hackenkopf ist nämlich eine Erhebung weiter nach links

brandstadlpano6800.jpg:
- Die "Torleck-Spitzen" sind mir unbekannt. Es gibt die Törlspitze(n), aber m.W. keine Torleck-Spitzen (sowieso nicht ohne Umlaut-O)
- "Kreutztörl-Türme" sind mir ebenfalls unbekannt. Lt. meinen Karten gibt es da nur den Törlturm bzw. die Törltürme, also ohne "Kreutz-"

Sonst gibt es noch etliche Bergnamen, die ich anders schreiben würde, jedoch ist mir schon gleich klar was damit gemeint ist, z.B.:
- Pall-Spitze --> Pallspitz(e)
- Galtenberg --> Großer Galtenberg
- Gradlspitz --> Gratlspitz (wie es auch auf dessen Gipfelkreuz/Gipfelbuch geschrieben steht)
- Sag Zahn --> Sagzahn
- Hochgrubach --> Hochgrubachspitze
... und weiter finde ich es auch komisch, dass auf bsp.2800 das Kellerjoch nicht beschriftet ist aber schon auf bsp.3800, dafür dann wieder der Tristenkopf und der falsch benannte "Sagthaler" nicht genannt werden auf bsp.3800 aber schon auf bsp.2800 :-\

Schön' Abend no mit'nand

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #5 am: 09.03.2009, 22:55 »
Also auch auf die Gefahr hin, mich gleich ins Minus zu bringen  ;D

auf dem  Pano 5800 müsste links neben dem Wildbarren der Riesenkopf, und der Rehleitenkopf sein.

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #6 am: 09.03.2009, 23:27 »
@Indianischer Sommer:

auf dem  Pano 5800 müsste links neben dem Wildbarren der Riesenkopf, und der Rehleitenkopf sein.

Auch wenn ich stark vermute, dass Du es richtig weißt, bitte ich Dich um die exakten Angaben, welcher der beiden Deiner Ansicht nach der Riesenkopf und welcher der Rehleitenkopf ist.

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #7 am: 10.03.2009, 10:23 »
Auf dem Pano 2800 sieht man zwischen Sagtaler und Wiedersberger Horn noch den Gr. Gilfert (die linke der beiden Spitzen)

und neben dem Großvenediger ist nicht die Hohe Fürlegg, sondern der Kleinvenediger und daneben noch schemenhaft ein weiterer Berg, den ich erst anpeilen muss ;)

ich schätze nach Vergleichsbildern, dass das der Hohe Zaun ist

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #8 am: 10.03.2009, 10:31 »
Weiterhin meine ich, dass man rechts neben dem Hinteren Sonnwendjoch definitiv nicht die Rotwand sieht

Außerdem heisst der schöne Dreitausender in der Venedigergruppe Kratzenberg,

wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob der markierte Gipfel dies überhaupt ist

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #9 am: 10.03.2009, 11:49 »
Rechts neben der Rotwand müsste das Wildenkarjoch sein

Dann heisst der große Pölven übrigens offiziell Mittagskogel

und schließlich müsste die als Lamsenspitze benannte Erhebung tatsächlich die Hochnisslspitze sein und davor der Gipfel, der als Hochnisslspitze bezeichnet ist, wäre dann der Schneekopf


Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #10 am: 10.03.2009, 11:53 »
Überhaupt scheint die Schreibweise nicht die Stärke derjenigen zu sein, die diese Panoramen erstellt haben

der Tauernkogl, heisst Tauernkogel

die Wild-Karspitze heisst Wildkarspitze

und bei der Schlieferspitze hat man dem Berg 8 oder 9 m zuviel gegeben, je nach Quelle ( AV Führer 3289m / amap 3290m)

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #11 am: 10.03.2009, 11:56 »
...
Dann heisst der große Pölven übrigens offiziell Mittagskogel
...

Stimmt, ist aber ebenfalls unterschiedlich bezeichnet in verschiedenen Wanderkarten


brandstadlpano2800.jpg:
Der sog. "Tristenkopf" (zwischen Galtenberg und Sagthaler) kann gar nicht der Tristenkopf (oder Dristenkopf, wie er in meinen Karten genannt wird) sein. Der Dristenkopf muss weiter nach links liegen, wahrscheinlich teilweise oder sogar ganz versteckt versteckt hinter dem Galtenberg.
Der Berg, der hier als "Tristenkopf" beschriftet ist, müsste der Gamskopf sein; dies erfolgt auch aus der angegebenen Höhe (2205 m), die übereinstimmt mit der Höhe des Gamskopfes.

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #12 am: 10.03.2009, 12:00 »
Der als Hochgasser bezeichnete Gipfel ist ziemlich sicher der Blessachkopf, 3050 m und damit ist der Tauernkogel tatsächlich der Kratzenberg


Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #13 am: 10.03.2009, 12:06 »
brandstadlpano4800.jpg:
Ich finde, der Paisslberg (auch: Peisslberg oder Beiselberg) verdient auch eine Beschriftung.
Der Paisslberg ist der bewaldete Berg links vom Gr. Pölven, mit dem Nebelschleier darüber.

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #14 am: 10.03.2009, 12:30 »
brandstadlpano1800.jpg:
- Das Kröndl(horn) ist hier recht deutlich erkennbar; zwischen Reichenspitze und Wild Gerlosspitze (ich schreibe zwar lieber Wildgerlosspitze) befindet sich, rechts hinterm Steinbergstein, das Kröndlhorn.
- Der dunkle Gipfel rechts vor dem Gr. Geiger ist der Große Tanzkogel.

Die Gipfel links vom Großen Tanzkogel, im gleichen Bergkamm, kann ich noch nicht gut genug erkennen und beschreiben. Hast Du eine Vergrößerung?

...
und bei der Schlieferspitze hat man dem Berg 8 oder 9 m zuviel gegeben, je nach Quelle ( AV Führer 3289m / amap 3290m)

Wenn, außer der Namensgebung (die in div. Karten sowieso schon unterschiedlich ist), die Höhenangaben auch noch überprüft werden sollen, kann man ewig diskutieren ;)

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #15 am: 10.03.2009, 16:18 »
Auch wenn ich stark vermute, dass Du es richtig weißt, bitte ich Dich um die exakten Angaben, welcher der beiden Deiner Ansicht nach der Riesenkopf und welcher der Rehleitenkopf ist.

Also gut, zuerst der Wildbarren, dann Riesenkopf und nochmal links daneben der Rehleitenkopf.

Ansonsten bin ich eher ratlos was die anderen Gipfel betrifft...

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #16 am: 10.03.2009, 17:12 »
Unmittelbar rechts vom als Unnütz bezeichneten Berg kann man schwach einen weiteren Gipfel erkennen.....das müsste der Juifen sein ;)

links vom Unnütz sind erst die Schreckenspitze und danach die Sonntagsspitze, die hier Seebergspitze heisst
 
die Seebergspitze ist aber vom Rofan verdeckt

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #17 am: 10.03.2009, 22:13 »
Gleich mal vorneweg:
Eigentlich wollte ich hinsichtlich der gesuchten Fehler nur echte Fehler gemeldet haben. Ich würde also relativ großzügig über alternative Schreibweisen hinwegsehen. Wenn also jemand den örtlich üblichen Namen, z.B. den Hütteltaler meldet, der eigentlich amtlich "Hütteltalkopf" heisst, dann lasse ich das genauso gelten. Im Prinzip ist es jedoch wegen der Eindeutigkeit grundsätzlich besser, wenn sich jeder an die amtliche Schreibweise (www.austrianmap.at) hält.

Nun mein Kommentar zu den bereits erfolgten Gipfelbenennungen:

MichiRo:
=====


Schwarzenberg   --> 1 Punkt


Indian Summer:
==========


Riesenkopf    --> 1 Punkt
Rehleitenkopf --> 1 Punkt


Brixi:
===


Gampenkogel     --> 1 Punkt
Torhelm         --> 1 Punkt Abzug (sorry)
Hackenköpfe     --> 1/2 Punkt

Die Hackenköpfe sind auf dem Panorama zwar richtig benannt, aber tatsächlich müsste die Klammer etwas weiter nach links gehen.

Torleckspitzen  --> 0 Punkte

Die fehlenden Punkte auf dem "ö" hätte ich nicht als Fehler gesehen und es gibt an der angegebenen Stelle tatsächlich ein Westl. Törleck und ein Östl. Törleck (siehe AV-Karte und AV-Führer). Wenn sie in dem Panorama als -spitzen angegeben werden, würde ich das nicht unbedingt als Fehler ansehen.

Kreutztörltürme --> 1/2 Punkt

Es gibt zwar einen Kreuztörlturm in diesem Bereich (1. Turm links vom Kl. Törl), aber meines Wissens nicht mehrere Türme, die diesen Namen tragen.
Die Türme zwischen dem Kreuztörlturm und dem Östl. Törleck sind als Törltürme benannt.

Zitat von: Brixentaler
Der sog. "Tristenkopf" (zwischen Galtenberg und Sagthaler) kann gar nicht der Tristenkopf (oder Dristenkopf, wie er in meinen Karten genannt wird) sein. Der Dristenkopf muss weiter nach links liegen, wahrscheinlich teilweise oder sogar ganz versteckt versteckt hinter dem Galtenberg.

Das ist richtig und sehr gut erkannt, leider ist es aber nicht der Gamskopf, sondern der Tapenkopf, also 1 Punkt Abzug (wirklich sorry!)

Paisslberg     --> 1 Punkt
Kröndlhorn     --> 1 Punkt (sehr gut!)
Gr. Tanzkogel  --> 1 Punkt Abzug (leider ist auch der Gr. Geiger wieder einmal nicht der, für den er gehalten wird)

Zitat von: Brixentaler
Hast Du eine Vergrößerung?

Die Bilder in Originalgröße gibt es, wie angekündigt, morgen.


Marc74: 
=====


Gilfert        --> 1 Punkt Abzug (sorry, weder Gilfert, noch weniger Gr. Gilfert).
Kleinvenediger --> 1 Punkt
Hoher Zaun     --> 1 Punkt Abzug (sorry, Beweis folgt später)
Kratzenberg    --> 1/2 Punkt (es ist tatsächlich nicht der Kratzenberg, die korrekte Gipfelbezeichnung wurde aber noch nicht benannt)
Rotwand        --> 1/2 Punkt (es ist tatsächlich nicht die Rotwand, die korrekte Gipfelbezeichnung wurde aber noch nicht benannt)
Wildenkarjoch  --> 1 Punkt
Gr. Pölven     --> 0 Punkte (in der Amap sind für den gleichen Berg sowohl Gr. Pölven als auch Mittagskogel angegeben)
Hochnissl      --> 1/2 Punkt (der Strich trifft genau genommen nicht den Hochnissl, sondern den Gipfel dahinter. Da die beiden aber extrem nahe beieinander sind, möchte ich die Korrektur nicht als Fehler werten)
Schneekopf     --> 1 Punkt Abzug (sorry)
Blessachkopf   --> 1 Punkt
Kratzenberg    --> 1 Punkt Abzug (sorry, weder Tauernkogel noch Kratzenberg, letzterer ist verdeckt)
Juifen         --> 1 Punkt Abzug (Juifen ist lt. Peilung rechts vom Blessenberg)
Schreckenspitze --> 1 Punkt
Sonntagsspitze  --> 1 Punkt Abzug (diese wäre nördlich, also rechts der Schreckenspitze, die Bezeichnung Seebergspitze ist allerdings tatsächlich falsch)

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #18 am: 10.03.2009, 23:28 »
Hallo Marc,

am Beispiel des Hohen Zauns möchte ich mit einem Geländeschnitt darlegen, dass er es nicht sein kann, da an zwei Stellen die freie Sicht auf diesen Berg verhindert wird (siehe Anhang 1).

Beim gesuchten Berg schaut der Geländeschnitt dagegen deutlich günstiger aus (siehe Anhang 2).

Offline Marc74

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 27
Re: Montagsrätsel Nr. 219
« Antwort #19 am: 11.03.2009, 08:39 »
Hallo Fritz,

da ich nirgendwo gelesen habe, dass ich nicht nachbessern darf  ???, habe ich nochmal die Venedigergipfel durchgesehen.

Der als Gr. Geiger bezeichnete Gipfel steht ja perspektivisch näher als der Venediger, kann daher fast nur der Keeskogel sein.

Unmittelbar links vom Gr. Rettenstein der unbenannte, breite Rücken wäre dann die Hohe Fürleg und der als Kratzenberg benannte Gipfel wäre dann der Plattige Habach.