Dummy

Autor Thema: garmin etrex ???????  (Gelesen 2169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
garmin etrex ???????
« am: 14.11.2008, 16:04 »
hallo
hat jemand erfahrung mit dem garmin etrex  ( legend hcx ) ?   kartenmaterial , bedienung,..........
bin für alle meinungen dankbar, gruß michi

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: garmin etrex ???????
« Antwort #1 am: 14.11.2008, 17:17 »
Hallo michi,

erstmal ein paar Fragen:
1. Wofür willst Du das Etrex verwenden?
- Bergwandern / -steigen
- MTB
- Skitouren
- auch fürs Rennrad oder Radltouren auf Radwegen
- willst Du es auch als Navi fürs Auto verwenden?

2. Wie weit kommst Du damit rum?
- Deutschland
- Österreich
- Südtirol
- Italien
- Schweiz
- weitere Gebiete?

3. Welches Handy hast Du?
- steht evtl. in nächster Zeit eine Vertragsverlängerung mit neuem Handy an?

dann kann man Dir besser Tipps geben.

Gruß Sepp

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: garmin etrex ???????
« Antwort #2 am: 14.11.2008, 22:47 »
1. bergsteigen ,skitouren , mtb
2. deutschland ,italien ,österreich,schweiz
3. hab kein handy
gruß michi

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: garmin etrex ???????
« Antwort #3 am: 15.11.2008, 10:16 »
Hab den Vorgänger Etrex Venture Cx. Die Geräte sind fast baugleich, aber die HCx-Geräte haben einen besseren GPS-Chip. Ich würd für ca. 30,- Euro mehr das Etrex Vista HCx mit elektronischem Kompass und barometrischer Höhenmessung nehmen.
Das Etrex läuft mit normalen AA-Batterien oder Akkus über 20 Stunden, das Display ist auch bei Sonnenschein gut ablesbar, wasserdicht, robust und bietet alle Funktionen.
Die Bedienung mit den seitlichen Tasten und dem Joystick ist nicht jedermanns Sache, einfach mal im Laden ausprobieren und mit dem etwas teureren GPSMap 60CSx vergleichen.
Das 60CSx hat einen noch besseren Satellitenempfang. Bei den Etrex HCx liest man immer wieder von Positionsabdriften.
Bei vielen Etrex löst sich die Verklebung des seiltich umlaufenden schwarzen Gummischutzes ab. Garmin ist aber bei Defekten recht kulant, sofern es sich nicht um ein Importgerät handelt.

Teurer wirds bei den Karten. Auf die Garmins lassen sich nur die entsprechenden Garmin-Karten laden. Du mußt für jedes Land eine kaufen - hier eine Übersicht. Am MapViewer kannst Du Dir die Karten mal ansehen.
Für Südtirol und Gardasee gibt es recht gute, kostenlose Karten für Garmin-Geräte. Die Topo Österreich ist oft ungenau und viele Wege fehlen - im Frühjahr 2009 soll ein besserer Nachfolger kommen.

Die Geräte sind gut geeignet für Touren, die man sich aus dem Internet runterladen kann. Natürlich lässt sich die eingene Tour auch aufzeichnen und Zuhause ansehen, auch in Google Earth.

Zum selbst planen von Touren verwenden viele Garmin-User digitale Karten von MagicMaps oder Kompass, weil z.B. die Topo Deutschland in den Bergen wegen fehlender Almen und Hütten etwas unübersichtlich ist.

Eine Karte kann ein kleines Display mit 176x220 Pixel natürlich nicht ersetzten. Grad wenn man ohne vorher geplante Route losgeht oder von dieser abweicht braucht man eine Karte, um sich einen Überblick in fremdem Gebiet zu verschaffen.

Eine Alternative mit Handy bzw. PDA dürfte für Dich nicht in Frage kommen.


Gruß Sepp

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: garmin etrex ???????
« Antwort #4 am: 19.11.2008, 09:41 »
hi michi,

ich habe auch das GPSmap 60CSx (auf dem bild rechts). und genau die von dir beschriebenen einsatzbereiche treffen auch auf mich zu. in der vergangenen woche haben wir hier in der agentur einige geräte nachgekauft. wir brauchen die für einfache kundenevents und haben das günstigere GPSmap 60 angeschafft.

die gelegenheit habe ich bei einigen touren genutzt, und beide mitgenommen.
ich würde jedem davon abraten, das günstiger zu kaufen. ihr glaubt nicht, wie viel schlechter der emfang mit dem einfachen gerät ist. schon in lichteren wäldern findet es weniger satelliten und ist dadurch deutlich ungenauer. das zeigte sich vor allem beim verfolgen von "routen". hätte nicht gedacht, dass die unterschiede so deutlich sind.

klar, ein S/W display ist auch nicht schön - zur heutigen zeit eigentlich inakzeptabel. aber noch mehr fehlte mir der elektronische kompass. ohne diesen muss man in bewegung sein, um die richtung ablesen zu können.

meine empfehlung: an den paar euros nicht sparen!!! lieber noch ein paar monate sparen, und dann das bessere kaufen.
mehr wie das GPSmap 60CSx braucht man dann auch wieder nicht. die neuesten generationen der geräte sind nicht ausgereift ...

problem beim  GPS (grundsätzlich) auf dem bike: das gerät wird ja auf lenker oder vorbau montiert, und liegt so beim sturz direkt in der knautsch-zone  :(. garmin hatte mir günstig ein neues gehäuse spendiert - ich entscheide mich jetzt immer vorher, ob ich heizen oder navigieren will  :-\