Dummy

Autor Thema: Kaiserumrundung mit dem Rennrad  (Gelesen 1767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Kaiserumrundung mit dem Rennrad
« am: 22.09.2008, 10:44 »
Hallo,

eigentlich ist die Frage etwas außerhalb des Themenkreises des Forums. Ich wollte immer schon mal mit dem Rennrad den Kaiser umrunden. Das wäre von mir zuhause aus (Näher Aibling) eine schöne Tagestour.

Die nördliche Hälfte ist klar und gut mit dem Rad hinichtlich Verkehrsaufkommen fahrbar: Niederndorf - Walchsee - Kössen - Griesenau - St Johann.

Aber wie fährt man am besten südlich des Kaisers zurück? Die B178 über Going und Ellmau ist ja recht stark befahren. Gibt es parallel einen gut befahrbaren Radweg, also etwas, was man mit den Rennrad-üblichen Geschwindigkeiten flüssig befahren kann? Oder eine andere parallele Wegeführung?

Herzliche Grüße,
Bernhard

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.09.2008, 10:44 »

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kaiserumrundung mit dem Rennrad
« Antwort #1 am: 22.09.2008, 11:49 »
Servus Bernhard!!!

Bin Teilstücke deiner geplanten Tour schon gefahren. Die Straße über Kössen/Schwendt ist nicht sehr zu empfehlen, da sehr eng. Die Autos und vor allem die Busse können da nicht an Dir als Radler vorbei und hängen Dir dann ständig hinten dran. Beim Zurückfahren unserer Griesenautour Richtung Kössen haben wir dann einen Radweg entdeckt, der tatsächlich durchgehend beschildert und asphaltiert ist. (Wir sind ein paar einheimischen Radlern nach) Der Radweg geht über den Golfplatz in Kössen und man kommt hinter Schwendt raus. Ab da wird die Straße Richtung St. Johann dann wieder breiter und man kann diese bis St. Johann wieder gut befahren. In St. Johann nicht auf die Hauptstraße raus, sondern durch den Ort Richtung Rettenbach. Von dort kommst Du dann aber leider auch auf die Hauptstraße Richtung Going. Ab da hab ich jetzt auch noch keiner wirkliche Alternative gefunden. Eine Zeit lang läuft zwar mal neben der Straße bis Going ein asphaltierter Radweg. Wie es nach Going dann ausschaut, weiß ich nicht mehr so genau. Aber schau doch mal auf Google Maps. Da kann man recht schön die kleinen Straßen verfolgen, die neben den Hauptstraßen verlaufen. Ist halt dann eine Sucherei.

Ansonsten schau mal unter:

 http://www.tirol.gv.at/themen/sport/radfahren/rennradrouten/

LG
Sabine

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kaiserumrundung mit dem Rennrad
« Antwort #2 am: 22.09.2008, 12:22 »
Hallo Sabine,

vielen Dank für den Link, das Tourenportal kannte ich noch nicht!

Herzliche Grüße,
Bernhard

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kaiserumrundung mit dem Rennrad
« Antwort #3 am: 24.09.2008, 22:15 »
So, ich bin die Runde heute gefahren (ich hab gerade Urlaub). Wie zu erwarten war das Stück von Kufstein bis St. Johann grausam. Zum Glück herrschte Rückenwind, so daß ich es schnell hinter mich gebracht habe. Aber da fahre ich nie wieder lang!  Durch die Griesenau war es aber traumhaft schön und kaum Verkehr. Und da es von Schwendt nach Kössen bergab geht, war ich kein Hindernis für den motorisierten Verkehr. Leider hatte sich der Kaiser arg in den Wolken versteckt.