Dummy

Autor Thema: Schneller Zugriff der Kamera  (Gelesen 3084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gamsei

  • *
  • Gast
Schneller Zugriff der Kamera
« am: 30.07.2008, 20:05 »
Hallo alle Fotografen,

beim Thema Blumen hat im_fluss dieses Thema angesprochen.
http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=1970.msg16279#msg16279

Da das Thema bei Blumen nicht wirklich richtig plaziert ist, habe ich hier mal damit angefangen.

Ich persönlich fotografiere mit einer kleinen Casio Exilim Z75. Das hat den Vorteil das ich mir die Kamera in der Fototasche an den Brustgurt meines Rucksackes festmachen kann und somit immer sehr schnell auf die Kiste zugreifen kann.

Ich spiele allerdings mit dem Gedanken mir demnächst eine größere Kamera zu  kaufen (ich schwanke noch zwischen einer Bridge und Spiegelreflex).
Da ist sicherlich auch wichtig, wie ein schneller Zugriff funktionieren kann.

Wie macht Ihr das denn so? Habt Ihr den Foto immer im Rucksack? Eine extra Fototasche? oder vielleicht eine eigene Erfindung gebastelt?

Wäre nett ein paar Ideen zu hören/ lesen.

Viele Grüße
Dietmar


Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Schneller Zugriff der Kamera
« Antwort #1 am: 30.07.2008, 21:38 »
Also ich trag meine kleine Kompaktkamera meistens in ner Jacke bzw. Hosentasche - so viel Zeit muss sein.

Bezüglich der Spiegelreflexkamera kann ich nur eines sagen: Da die meisten (mit entsprechendem Eqiupment) doch recht sperrig sind nehm ich sie nur auf kleine Touren mit (Gehzeit 1,5 bis 2 Stunden maximal) oder eben nur da wo ich weiß dass es sich lohnt.

Fazit: Bergsteigen mit kleinen Rucksack und Spiegelreflexkamera passt bei mir nicht zusammen.

Für Spiegelreflexkameras gibt es so einen speziellen Rucksack, aus dem man die Kamera angeblich in 3 Sekunden bekommt. Habe ich nur mal in der Foto-Chip gesehen. Kostet allerdings 70€ oder so und man hat eben keinen Platz mehr für den normalen Rucksack.


Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schneller Zugriff der Kamera
« Antwort #2 am: 31.07.2008, 10:33 »
Ich nehme schon seit mehr als einem Jahr immer eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) mit in die Berge. Dabei noch ein bis zu 1,70 m ausschiebbares Stativ, das ich aber im größeren Wanderrucksack verstaue, weil ich es weniger "gschwind" brauche. Unsere Filmkamera lass ich bei längeren Touren meistens zuhause.
Das sonstige "Equipment" der DSLR, wie MichiRO es nennt, ist bei mir nicht viel. Vór einer Bergtour suche ich mir einfach das Objektiv aus, das ich am ehesten gebrauchen werde, alles andere lass' ich zuhause.
So passt meine DSLR mit Objektiv in eine relativ kleine Fototasche, die ich über die Schulter hänge, noch unter meinem Wanderrucksack. Immer griffbereit - nur darauf achten, dass die Tasche auf angenehmer Höhe hängt, damit sie nicht stört beim Gehen.

Die Touren, die ich gehe, dauerten bis jetzt meistens 4 bis 8 Stunden. In den nächsten Wochen hoffe ich eine Zweitagestour zu unternehmen - wobei ich freilich die DSLR mitnehme, inkl. Stativ únd Filmkamera :P.

Für die Interessierten...
Kamera: Canon EOS 400D
Objektive: Sigma 17-70 mm DC Macro (meist gebraucht) & Sigma 55-200 mm DC
Kameratasche: Vanguard Peking 12Z-14Z-16Z series
Stativ: Velbon Ultra MaxiF
Rucksack: Salewa Piz Boé 36

Siehe angehängtes Foto; da habe ich die Kameratasche auf der rechten Seite hängen.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneller Zugriff der Kamera
« Antwort #3 am: 31.07.2008, 11:10 »
Ich habe meine DSLR in einer kleinen Tasche wie man sie auf dem Foto vom Brixentaler sieht. Die Tasche hänge ich mit einem kleinen Karabiner an den rechten vertikal verlaufenden Schultergurt meines Rucksacks, mit einem zweiten an den horizontalen Brustriemen und zusätzlich geht noch der Hüftriemen durch die Gurtschlaufen der Fototasche. Dadurch ist die Tasche recht gut fixiert. Ich habe sie so, dass die Arme frei an der Seite sich vorbeibewegen können und auch so hoch, dass der Oberschenkel unten nicht ranstößt. Die Kamera habe ich so jederzeit innerhalb von Sekunden aus der Tasche und wie drinnen.

Einzig etwas störend ist die Sache bei schweren Klettersteigen weil man dadurch sich nicht mit dem Körper direkt an die Wand drücken kann.

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Schneller Zugriff der Kamera
« Antwort #4 am: 01.08.2008, 21:47 »
Hallo Dietmar,

das Thema hatten wir schon mal vor längerer Zeit zur Diskussion

www.roberge.de/yabb/index.php?topic=599.msg3205#msg3205

Entscheidend ist dabei vor allem immer die Größe der mitgeführten Kamera.

VG
Hannes