Dummy

Autor Thema: Gülcan und Dingens  (Gelesen 1822 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Gülcan und Dingens
« am: 25.06.2008, 14:20 »
Na, hat das noch wer heimlich gesehen gestern?
War schlimm, aber nicht soo schlimm, wie ich befürchtet hatte.
Und der Chrissy von der Blaskapelle durfte auch was sagen  8)


Bauernfamilie mit Premiere der neuen ProSieben-Soap zufrieden
(Mit Bildern)=
 Grainbach (ddp). Die bayerische Bauernfamilie Estermann ist mit
ihrer Fernsehpremiere in der neuen ProSieben-Show „Gülcan und Collien
ziehen aufs Land“ zufrieden. „Ich bin jetzt richtig erleichtert, gut
war’s und lustig“, sagte Familienvater Konrad Estermann in Grainbach
der Nachrichtenagentur ddp.

 Gemeinsam mit seiner Frau Roswitha und den Söhnen Markus (12) und
Thomas (10) hatte der 44-Jährige am Dienstagabend die erste Folge der
Doku-Soap in der Stube seines Bauernhofs verfolgt und war beim
Anblick der Szenen immer wieder in lautes Gelächter ausgebrochen. Sie
hätten zuvor auch nicht gewusst, wie das Ergebnis der Dreharbeiten
aussehe, betonte er. Roswitha Estermann äußerte die Hoffnung, dass
sie nicht die gesamten acht Folgen hindurch nur als „die strenge
Mutter“ rüberkomme.

 Drei Wochen lang hatten die Viva-Moderatorinnen Gülcan Kamps (25)
und Collien Fernandes (26) begleitet von Kameras bei Familie
Estermann eine Art Praktikum absolviert, Ställe ausgemistet, gemolken
oder Feriengäste bedient. Bis kurz vor Start der Dreharbeiten Anfang
Mai hätten sie selbst nicht gewusst, welche Prominenten bei ihnen
Station machen würden, berichtete Roswitha Estermann. Die
Spekulationen und Wünsche der Familienmitglieder hätten von
Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer über Topmodel Heidi Klum bis hin
zu den Traum-Praktikanten von Sohn Thomas gereicht: „Der Bushido und
der Sido“.

 Mit der Quote der Auftaktfolge zeigte sich der Münchner
Privatsender zufrieden: 1,75 Millionen Zuschauer ab drei Jahren
verfolgten die Soap. Das entspricht einem Marktanteil von 6,8
Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen
lag die Quote bei 12,8 Prozent. Im Ort Grainach fiel das Echo auf die
Dreharbeiten sehr unterschiedlich aus.

(folgt Feature bis 12.00 Uhr)

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 25.06.2008, 14:20 »

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gülcan und Dingens
« Antwort #1 am: 26.06.2008, 08:39 »
Also als ich den Vorbericht las, hat mich das stark an eine Serie erinnert die hies "Die Alm" da war der Rene Weller mit dabei und so eine türkische Popsängerin usw. Ich fand es damal einfach hohl. Kann mich für sowas nicht begeistern. Gestern kam auf Arte die xte Wiederhohlung von Planet Erde... das war eine klasse Serie. War mir lieber als Schweini und Poldi...

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: Gülcan und Dingens
« Antwort #2 am: 26.06.2008, 08:56 »
Total hohl ist das natürlich, wenn es nicht in unserem Grainbach wär, tät ich das auch nicht mit der Kneifzange anfassen....
 :)

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gülcan und Dingens
« Antwort #3 am: 26.06.2008, 16:48 »
wenn es nicht in unserem Grainbach wär,

Das find ich ist ja das erschreckende! Der Schmarrn macht vor nirgendwo halt, bzw. machen die Leute für ein bissl Geld/ Publicity jeden Müll mit  >:(

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: Gülcan und Dingens
« Antwort #4 am: 26.06.2008, 19:23 »
Absolut. Wir haben auch, als Freunde von uns eine Drehgenehmigung erteilt haben, gesagt: spinnt Ihr, Euch da vorführen zu lassen?