Dummy

Autor Thema: hochries-hütte  (Gelesen 27846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
hochries-hütte
« am: 29.10.2007, 11:10 »
kennt jemand zufällig die ruhetage der hochries-hütte in der ersten novemberhälfte?
danke

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.10.2007, 11:10 »

Offline marathon

  • roBergler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
Re: hochries-hütte
« Antwort #1 am: 29.10.2007, 11:34 »
Soviel ich weiss, hat die Hochrieshütte im November keinen Ruhetag.

Gruß
Franz

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4783
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: hochries-hütte
« Antwort #2 am: 29.10.2007, 13:20 »
Diese Daten haben wir erst vor kurzem von der Hochrieshütte erhalten. Dürften noch aktuell sein.
Somit gibt es bis Ende Dezember keinen Ruhetag.
Ansonsten sicherheitshalber anrufen.

Offline steff

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: hochries-hütte
« Antwort #3 am: 29.10.2007, 13:52 »
So wie es da gerade zuageht, ham de offen  ;D


Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hochries-hütte
« Antwort #4 am: 29.10.2007, 15:47 »
Somit gibt es bis Ende Dezember keinen Ruhetag.
stimmt - hat der Wirt heute oben gesagt.  :)
 

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: hochries-hütte
« Antwort #5 am: 29.10.2007, 17:02 »
...warum bin ich denn da auf dem Webcam-Bild net drauf?  ??? Hmmhh!  War wohl gerade beim Bier holen.  ;D
gruss.
Christian

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: hochries-hütte
« Antwort #6 am: 29.10.2007, 17:10 »
...warum bin ich denn da auf dem Webcam-Bild net drauf?  ??? Hmmhh!  War wohl gerade beim Bier holen.  ;D

... oder mit der Traudl beschäftigt?  ;D ;D ;D

(im Gespräch, versteht sich)  ;)

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: hochries-hütte
« Antwort #7 am: 29.10.2007, 17:12 »
...die hab i gar net gesehen. Keine Ahnung, wo die sich versteckt hat. Vielleicht zwischen den vielen Schwaben...  :o

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hochries-hütte
« Antwort #8 am: 29.10.2007, 20:34 »
Keine Ahnung, wo die sich versteckt hat.
......des hob' i a gar ned nötig  8)

Vielleicht zwischen den vielen Schwaben...  :o
ganz gwies ned ! ;)

Offline huhu

  • roBergler
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
Re: hochries-hütte
« Antwort #9 am: 29.10.2007, 20:55 »
Nebenbei gefragt:
Wie macht sich denn der Anbau?
Stehen viele Stecken dort?
 ??? :D

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: hochries-hütte
« Antwort #10 am: 29.10.2007, 21:24 »
... heute war der Anbau voll mit Fisch(köpf.)  Is ja a Aquarium.  ;D

Nix für unguat.

Gruss.
Christian

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4783
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Hochrieshütte ab 1. September geschlossen
« Antwort #11 am: 28.08.2008, 18:06 »
Diese Pressemitteilung der DAV-Sektion Rosenheim erreichte uns heute:



Hochries-Gipfelhütte ab Montag geschlossen

Totaler Versorgungsstopp durch  unvorhersehbaren Stillstand der Hochriesbahn



Die Hochrieshütte der Alpenvereinssektion Rosenheim ist ab Montag, 1. September bis auf weiteres geschlossen. Die Verantwortlichen der DAV-Sektion sehen sich, zusammen mit den Pächtern Monika Wallner und Heinz Mayrl, leider zu dieser bedauerlichen Maßnahme gezwungen und bitten alle Bergwanderer und Hochriesliebhaber um Verständnis. Durch den vorerst zeitlich nicht einschätzbaren Stillstand der Hochriesbahn – auf Grund eines technischen Defektes -  lassen sich kurzfristig keine Alternativen zur notwendigen Ver- und Entsorgung des beliebten Ausflugszieles organisieren. Die Versorgungskonzentration in den vergangenen Jahrzehnten auf die bestehende Hochriesbahn war bestimmt von Naturschutz und . Umweltverträglichkeit die bisher vertretbarste Lösung für die Sektion als Eigentümer der Gipfelhütte auf dem Rosenheimer Hausberg. Die touristische Bedeutung der Hochriesbahn, einen Voralpengipfel in derart geographisch günstiger Lage für viele Menschen erreichbar zu machen, war zudem für die DAV-Sektion Rosenheim immer Grund zur Annahme, dass die Aufrechterhaltung einer zuverlässigen Betriebsführung nicht nur in den Händen der privaten Verantwortung der Eigentümerfamilie liegt, sondern auch in hohem Maß durch die regionale öffentliche Hand, angefangen von den Hochriesgemeinden einschließlich des Landkreises,  wahrzunehmen sei. Eine kostspielige Versorgung, etwa durch Einsatz von Hubschrauberflügen oder Spezialfahrzeugen auf dem unzulänglich bestehenden alten Zufahrtsweg – der im Privatbesitz ist - vom Hochriesplateau bis zum Gipfel, stehen vorerst in keinem wirtschaftlichen Verhältnis und sind somit für Sektion und Pächter unzumutbar. Um einer defizitären Entwicklung vorzubeugen, so  1. Vorstand Franz Knarr und Schatzmeister Dieter Vögele, ist die augenblickliche Schließung die momentan einzige Lösung.  Es gab bisher keinen Anlass über andere Versorgungswege nachzudenken, die dürften auch aus wirtschaftlichen Überlegungen problematisch sein. Die Hochriesbahn bleibt als Instrument der Ver- und Entsorgung für die Sektion die  Lösung Nr. 1. ,

Die Weiterentwicklung wird auch davon abhängen, wie Planungen in Zusammenarbeit mit  privater, öffentlicher Hand und Alpenverein umgesetzt werden können.

Mit dem Stillstand der Hochriesbahn und Schließung der Hochrieshütte ist das Naherholungsgebiet Rosenheimer Land und die Ferienregion Chiemsee Samerberg um eine Ausflugsattraktion ärmer. Der Logenplatz Hochries wird auch vielen Naturfreunden, die aus gesundheitlichen oder Altersgründen die Berge nicht mehr erwandern können sehr fehlen.

Für die Weitwanderer, die Hochrieshütte liegt am internationalen Europäischen Fernwanderweg Nr. 4,  fällt damit ein Unterkunftsstützpunkt weg. Die nächste Alpenvereinshütte ist die Riesenhütte der Sektion Oberland ca. ½ Stunde vom Gipfel entfernt.


Sektion Rosenheim
des Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.
Vorstand

Franz Knarr             Dieter Vögele
1. Vorsitzender        Schatzmeister


Gamsei

  • *
  • Gast
Re: hochries-hütte
« Antwort #12 am: 28.08.2008, 21:06 »
Weiß man was an der Bahn einen so verherenden Defekt verursacht hat?

Und eines ist ja auch klar, wenn die Bahn dauerhaft ausfallen würde, bräuchte die Hütte sicherlich auch nicht mehr die großen Mengen an Versorgungsgütern wie bisher. Da ja die Bahntouristen wegfallen würden. Allerdings wäre der Ausbau des Fahrweges schon sehr aufwendig und es ist doch eine gehörige Strecke von der Riesenhütte zur Hochries.

Vielleicht stellt die Sektion weiter unten ein Versorgungsdepot auf und jeder Wanderer der rauf geht nimmt etwas mit hoch. Auf der Hütte hat er dan einen Gipfel- Schnaps dafvür frei.
 ;D ;D ;D
Ich köannt mir dann schon vorstellen einmal die Woche die Hochries zu besuchen. >:D

Wie auch immer, hoffentlich  macht die Hütte bald wieder auf.

Dietmar

Offline Wuffti

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
  • ...............und tschüss !!!
Re: hochries-hütte
« Antwort #13 am: 28.08.2008, 21:36 »
Auf der Hütte hat er dan einen Gipfel- Schnaps dafvür frei.
 ;D ;D ;D
Ich köännt mir dann schon vorstellen einmal die Woche die Hochries zu besuchen. >:D


..... "Alki" .....    ;D   #peace#

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: hochries-hütte
« Antwort #14 am: 28.08.2008, 21:57 »
Vielleicht stellt die Sektion weiter unten ein Versorgungsdepot auf und jeder Wanderer der rauf geht nimmt etwas mit hoch. Auf der Hütte hat er dan einen Gipfel- Schnaps dafvür frei.
 ;D ;D ;D
Ich köännt mir dann schon vorstellen einmal die Woche die Hochries zu besuchen. >:D

Ja, ja und de Wiesn und de einschlägigen Treffpunkte wie Parkanlagen in Rosenheim sind dann nur noch halbvoll, weil jeder auf da Hüttn seinen Schnaps zwitschert :P Und noch schlimmer, welcher armer Hund muß den Schnaps rauftragen ??? >:D


Aber im Ernst, als ich ich den Bericht gelesen habe, war schon mein erster Gedanke, das jetzt ein Hubschrauberflug als Übergangslösung Sinn machen würde. Habe leider keine Ahnung von einer Kosten- Nutzen- Analyse (das wird die Rosenheimer Sektion ein bisschen besser beherschen als ich).
Aber das nächste Problem wäre ja der bevorstehende Winter und damit eine (Grund- ) Beheizung der Hütte, um nicht mit großen Winterschäden dazusitzen.
Ich wünsche den Verantwortlichen auf jeden Fall eine schnellstmögliche Wiederaufnahme des Betriebes. Auch dem Pächterpaar, die ja ab 1. 9 dann quasi arbeitslos sind ???

Gruß
Bernhard

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hochries-hütte
« Antwort #15 am: 28.08.2008, 22:58 »
, als ich ich den Bericht gelesen habe, war schon mein erster Gedanke, das jetzt ein Hubschrauberflug als Übergangslösung Sinn machen würde. Habe leider keine Ahnung von einer Kosten- Nutzen- Analyse (das wird die Rosenheimer Sektion ein bisschen besser beherschen als ich).

Die Klausenhütte wurde doch auch immer mit dem Hubschrauber bedient? Sollte doch hier auch möglich sein. Immer noch besser als ein arbeitsloses Pächterpaar...
Und es würde ja auch reichen, eine einfachere Versorgung zu gewährleisten... Aber gut, als Laie stellt man sich vieles leichter vor als es ist  :-\

Aber wegen der Hochriesbahn, was ist dran am Gerücht, daß die total Pleite sind? Die Technik soll auch sehr veraltet sein, daher wohl so leicht nicht zu beheben...

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: hochries-hütte
« Antwort #16 am: 29.08.2008, 07:33 »
Aber wegen der Hochriesbahn, was ist dran am Gerücht, daß die total Pleite sind? Die Technik soll auch sehr veraltet sein, daher wohl so leicht nicht zu beheben...

ich weiß leider auch nicht, was der genaue grund ist. ich denke, an den gerüchten ist schon was dran. war ja schon öfters so. ist auch unglücklich, mit dem sessel unten zu beginnen.

die pressemitteilung hört sich durchgängig "politisch" an. hier soll schon stimmung für die unterstützung durch die öffentliche hand gemacht werden. aber das wird nicht leicht. die gelder sind knapp und in bayern wird nach wie vor versucht, (im gegensatz zu den ösis) alle anstrengungen, risiken und investitionen auf private schultern zu legen.
und der DAV partizipiert ja direkt von der bahn - also die unterstützung via PR. mal schauen wie das ausgeht, schade für die älteren und die familien.

weiß keiner konkretes zu den gerüchten?

Offline steff

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: hochries-hütte
« Antwort #17 am: 29.08.2008, 08:23 »
die pressemitteilung hört sich durchgängig "politisch" an. hier soll schon stimmung für die unterstützung durch die öffentliche hand gemacht werden. aber das wird nicht leicht. die gelder sind knapp und in bayern wird nach wie vor versucht, (im gegensatz zu den ösis) alle anstrengungen, risiken und investitionen auf private schultern zu legen.
und der DAV partizipiert ja direkt von der bahn - also die unterstützung via PR. mal schauen wie das ausgeht, schade für die älteren und die familien.

Tja, wennst no Geld von der öffentlichen Hand willst, dann muß dich beeilen. Am 28.09. sind Landtagswahlen. Unsere Landtagsregierung gibt ja derzeit im Minutentakt Pressemitteilungen heraus, wenn sie alles unterstützen: Almbauern, Krankenhäuser, Schulen, Familien, Radlfahrer, Zuwanderer und sogar die Polizei hat 8 neue Hubschrauber für 59 Mio. Euro bekommen.

Vielleicht kann man ja einen davon für die Versorgung der Hochrieshütte einsetzen.   >:D  Aber so ein Hubschraubereinsatz ist nicht billig. Auf einem Symposium hab ich mal gehört, dass man pro Flugminute mit gut 50 Euro rechnen kann. Da kommt dann schon was zusammen (vor allem wenn dann der Pilot auch noch seinen Gipfelschnaps trinken muß  :D). Insofern ist es nur konsequent von der Sektion Rosenheim, die Hochrieshütte bis auf weiteres nicht zu bewirtschaften. Und so wia i den Schatzmeister kenn, hod der des haargenau durchgerechnet.  ;)

An scheenan Dog
Steff

Das einzig Positive an der Schließung ist, dass man do drobn jetzt sei Rua hod #secret#

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hochries-hütte
« Antwort #18 am: 29.08.2008, 09:30 »

Das einzig Positive an der Schließung ist, dass man do drobn jetzt sei Rua hod #secret#

Auf der Hochries selbst wohl schon. Aber diejenigen, die in eine Hütt´n gehn wollen, werden dann wohl auf die Riesenhütte ausweichen, also werd da mehr los sein.
Auch wenn natürlich insgesamt ein großer Teil der Gäste ausbleiben wird, weil sie nicht so weit gehen können oder wollen.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: hochries-hütte
« Antwort #19 am: 29.08.2008, 11:02 »
war das nicht so, dass die den Betrieb der Bahn einstellen wollten und dann weitergemacht haben im Tausch gegen Baurecht für Grundstücke in Törwang? Könnte man den Verdacht haben, dass jetzt die erste Gelegenheit genutzt wurde, will aber niemandem was unterstellen.


Auf der Homepage steht ja, dass der Betrieb im August ruht. Vermutlich wird da bald verlängert...