Allgemeine Hinweise

Wegsperrungen eingeben:
Falls bekannt, bitte Quelle und Dauer einer Sperre bekannt geben.

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Vignettenpflicht

Begonnen von Karl, 19.01.2007, 13:44

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

< Vignettenpflicht
ab 1. März wird es ernst. Dann wird gestraft, wer bei Kufstein ohne Vignette auf der Autobahn erwischt wird. >


Frage: Bedeutet dies, dass die bisherige Toleranz bis einschließlich Ausfahrt  Kufstein-Nord fällt?

Beste Grüße
Karl

Martl

Mal schauen, wie sich die Angelegenheit weiterentwickelt. Die Kufsteiner sind von der Mautpflicht jedenfalls auch nicht begeistert ... das Thema ist also gottseidank noch nicht endgültig erledigt!  ;D

Siehe:  http://tirol.orf.at/stories/163054/

Gruß
Martl

marathon

Ich denke auch, dass in dieser Sache das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Franz

climby

Aber warum sollen die Kufsteiner mehr Rechte haben als Salzburg, Landeck oder Bregenz. Ich befürchte, da wird sich nichts mehr ändern.

Viele Liebe Grüße von climby

Reinhard

ZitatFrage: Bedeutet dies, dass die bisherige Toleranz bis einschließlich Ausfahrt  Kufstein-Nord fällt?

Bisher konnte man mautfrei bis Ku-Süd fahrn

Bernhard G.

Ursprünglich wurde die Kulanzregelung doch deshalb eingeführt, weil Bayern sich geweigert hat, entsprechende Hinweisschilder aufstellen zu lassen. Und da die Ösis erst in Kufstein Nord eine Abfahrt haben, wäre es erst ab da möglich gewesen, Autofahrer ohne Vigniette zur Kasse zu bitten. Und da die Ösis nicht wollten, daß der gesamte Verkehr durch Kufstein rollt, haben die AB bis Kufstein Süd mautfrei gemacht.

Also weg mit den Schildern auf bayerischer Seite und dann kann man sich wieder auf Unwissen berufen.

Klar dürfte sein, daß die ASFINAG mit dem Wegfall der Regelung keine einzige Plakette zusätzlich verkaufen wird, aber die Anwohner noch mehr unter dem Verkehr leiden werden.

Brixentaler

Ja, wo müsst' man dann von der Autobahn, wenn ich, für die insgesamt 10 Mal pro Jahr dass ich auf dieser Autobahn fahren muss, nicht bezahlen will?
Doch nicht schon bei Kiefersfelden oder? Das ist nicht nur für die Autofahrer ein lästiger Umweg, sondern auch für die Anrainer der Bundesstraße(n) störend wegen des vielen Verkehrs, sowie Bernhard schon schrieb...

>:(

finch

Mensch Brixtentaler,

ist doch ganz klar. Bis Oberaudorf auf den kostenlosen deutschen Autobahnen, dann runter, nach Niederndorf rüber und beim Thrainer noch mal richtig billig nachtanken...bevor man auf die kostenlosen Bundesstraßen in Tirol ausweicht  ;)

margret

Deshalb fahr ich auf der Autobahn,weil die Bundesstrassen von den Mautflüchtlingen verstopft werden. Und noch billiger tankt man in Wörgl.  ;)

lg Margret

finch

tschuldige...hab bei meinem vorigen posting die [zynismus]klammer vergessen ;D

rennschnecke

Dabei wäre es doch so einfach:

Wenn wir bei den Ösis zahlen müssen, dann sollten die doch auch bei uns zahlen müssen !  :o
Aber die Deutschen sind und bleiben wohl die Deppen und Zahlmeister der EU.   >:(

rennschnecke

Brixentaler

@ finch, margret:
Nana, "Mautflüchtling" ist auch ein großes Wort...  :-[

Lass' ich's Mal erklären: Wir brauchen höchstens 10 Mal pro Jahr ein Stück auf dieser Autobahn zu fahren (5 Mal hin & zurück) - und zwar nur bis zur Ausfahrt Wörgl Ost um in das Brixental zu gelangen. Wegen der Maut fahren wir aber schon in Kufstein raus.
Und wieso wollen wir keine Maut bezahlen? Nun, eine Vignette kann man nur für 3 Tage oder mehr bekommen, das Kaufen ist es uns also nicht wert. Wir benutzen in der Zeit unseres Aufenthaltes nie die Autobahn, also wieso wegen einer Viertelstunde Autobahnfahren für drei Tage bezahlen müssen? Na danke  :-\

@ rennschnecke:
Österreich wird wohl auch ein Zahler der EU sein, sonst gehörten sie nicht dazu. Und die Zahl"meister" sind eigentlich alle, die gleich von Anfang an mit dabei waren und jetzt also die "neuen" EU-Staaten mitfinanzieren dürfen. Und ja, wohl auch Deutschland, aber ihr seid nicht die Einzigen...  :(  Ist auch so was--

Pfiat Gott bei'nander

rennschnecke

@ Brixenthaler:

Ist mit Sicherheit nicht persönlich gemeint oder gegen die normalen Leute gerichtet. Aber "komisch" :-[ finde ich es schon, wenn ich als Rosenheimer nach Österreich fahre muss ich zahlen, wenn der Österreicher nach Rosenheim kommt muss er nicht zahlen.
Das heisst, bringe ich Dir meinen "Dreck" (Abgase, Lärm, etc) nach Österreich muss ich dafür Geld hinlegen, bringst du mir deinen Dreck nach Deutschland sagen unsere Politiker danke, amen, darf es ein bisschen mehr sein, ............  ???

Auch wenn es genau die gleiche Autobahn ist, der gleiche Dreck beim Auspuff rauskommt, etc.. Ich muss zahlen, der andere, der genau das gleiche macht, aber nicht  ??? Eigentlich ist es doch das gleiche oder  ???

Nur ein Schelm denkt hier böses, oder ist es doch so, dass wenn zwei das gleiche tun, es bei einem doch ein bisschen "gleicher" ist  ??? ::)

Viele Grüße
rennschnecke
P.S: Ich hoffe Du bist kein "Politiker" aus dem Nachbarland  ;D und vielleicht bin ich Dir auch nur ein klein wenig neidig  ;), dass ihr mehr und höhere Berge habt.  ;D   



   

Hartsee1

Zitat von: rennschnecke am 22.01.2007, 10:33
@ Brixenthaler:

Ist mit Sicherheit nicht persönlich gemeint oder gegen die normalen Leute gerichtet. Aber "komisch" :-[ finde ich es schon, wenn ich als Rosenheimer nach Österreich fahre muss ich zahlen, wenn der Österreicher nach Rosenheim kommt muss er nicht zahlen.
Das heisst, bringe ich Dir meinen "Dreck" (Abgase, Lärm, etc) nach Österreich muss ich dafür Geld hinlegen, bringst du mir deinen Dreck nach Deutschland sagen unsere Politiker danke, amen, darf es ein bisschen mehr sein, ............  ???

Auch wenn es genau die gleiche Autobahn ist, der gleiche Dreck beim Auspuff rauskommt, etc.. Ich muss zahlen, der andere, der genau das gleiche macht, aber nicht  ??? Eigentlich ist es doch das gleiche oder  ???

Nur ein Schelm denkt hier böses, oder ist es doch so, dass wenn zwei das gleiche tun, es bei einem doch ein bisschen "gleicher" ist  ??? ::)

Viele Grüße
rennschnecke
P.S: Ich hoffe Du bist kein "Politiker" aus dem Nachbarland  ;D und vielleicht bin ich Dir auch nur ein klein wenig neidig  ;), dass ihr mehr und höhere Berge habt.  ;D   



   
Das Problem wäre einfach zu lösen, bei der nächsten Wahl, machst an der richtigen Stelle Dein Kreuz. Am besten nicht bei den Kreuzkriechern von Brüssel. Schon oft hat man versucht, in Deutschland Autobahngebühren einzuführen, meist wurde das aber von Brüssel gestoppt. Weil ja der Kommiasar aus Portugal am besten weiss, was ein Rosenheimer für Bedürfnisse hat. Die Österreicher machen es doch richtig, die scheren sich oft einen Dreck um die in Brüssel. Siehe Gen - Mais, da haben die Poltiker in Österreich den Bauern abgeraten diesen Mist anzubauen.

Mit bergsteigerischem Gruss

steff

Zitat von: Brixentaler am 22.01.2007, 09:52
Österreich wird wohl auch ein Zahler der EU sein, sonst gehörten sie nicht dazu. Und die Zahl"meister" sind im Großen eigentlich alle, die gleich am Anfang mit dabei waren und jetzt also die "neuen" EU-Staaten finanzieren dürfen. Und ja, wohl auch Deutschland, aber ihr seid nicht die Einzigen...  :(  Ist auch so was--


Jetzt muß ich doch kurz einhacken....

Die Europäisch Union (bzw. die damalige EGKS) wurde 1951 von Deutschland, Frankreich, Italien und den BeNeLux-Staaten gegründet. 1973 traten Großbritanien, Irland und Dänemark bei. 1981 folgte Griechenland, Portugal und Spanien (1986). Und erst 1995 kam Österreich hinzu.

Die EU hat im Jahr 2005 rd. 17.502 Mio. von den Geberländern genommen und auf die ärmeren Länder, oder besser auf die wirtschaftlich schlechter gestellten Ländern verteilt

Es ist zwar schon richtig, daß die neuesten Beitrittsländer ausschließlich ihren Platz auf der Empfängerseite gefunden haben, die größten Empfänger sind jedoch immer noch Spanien (6.018 Mio. oder 34 %) Griechenland (3.902 Mio. oder 22 %) und Portugal (2.378 Mio oder 14 %). Das sind z.B. 351 Euro für jeden Griechen. :o

In den EU-Topf hat Deutschland 6.064 Mio. ( = 35 % ) :o einbezahlt. Bei 82,4 Mio. Einwohnern macht das 74 Euro pro Nase. Zum Vergleich: Österreich: 278 Mio. (= 2 %), verteilt auf 8,3 Mio. Österreicher macht das 34 Euro je Einwohner; also nur die Hälfte eines jeden Bundesbürgers. Und das obwohl das BIP je Österreicher mindestens genauso hoch ist, wie eines jeden Deutschen. Gerechtigkeit??  :-\

Wenn man überlegt, daß jährlich rd. 8,3 Mio. Deutsche nach Östereich zum Skifahren gehen und für eine Tages-Skikarte 34 Euro zahlen, dann zahlen wir den EU-Anteil von Österreich gleich mit.  ;)

Ist natürlich nur ein Scherz. Tatsächlich verzeichnete Österreich im Jahr 2005 allein 51,027 Mio. Übernachtungen durch deutsche Urlauber zzgl. Tagesgäste. Möchte also gar nicht wissen, welchen Anteil diese Urlauber von den jährlichen Mauteinnahmen i. H.v. 800 Mio. Euro finanzieren. Noch dazu, wenn sogar die Österreicher selbst lieber auf die Landstraße ausweichen, gell Brixi.  ;)

In diesem Sinne
ein schöne Skisaions. Ab morgen kehrt der Winter endlich ein und dann braucht kein Skiliiftbetreiber, Apres-Ski-Hütten-Wirt und Hotelier mehr jammern...




Brixentaler

Ach was, diese ganze Mautpflicht u.s.w. was is' des für Dreck? Nur Frankreich, Österreich und die Schweiz haben das überall so übertrieben; Deutschland und Holland z.B., haben fast nirgends Zollwege. Das ist auch ok, denn die Einwohner zahlen ja sowieso schon (Straßen-)Steuern, wo die Regierung die Straßenpflege von bezahlen kann.

Ich bin, Gott sei Dank, kein Politiker. Will es auch nicht werden.
Und viele von den hohen Bergen haben Deutschland und Österreich ja eh gemeinsam. Kranzhorn, aber auch Zugspitze und viele andere "teilen" wir doch schön g'mütlich?  :D

Servus  ;D

(Und wir könn' plärrn was ma woll'n, die Regierung wird deswegen nicht anders handln...)

rennschnecke

Zitat von: Brixentaler am 22.01.2007, 14:35
Ich bin, Gott sei Dank, kein Politiker. Will es auch nicht werden.
Und viele von den hohen Bergen haben Deutschland und Österreich ja eh gemeinsam. Kranzhorn, aber auch Zugspitze und viele andere "teilen" wir doch schön g'mütlich?  :D

Servus  ;D

(Und wir könn' plärrn was ma woll'n, die Regierung wird deswegen nicht anders handln...)

Ok, teilen wir weiter  :D und so lange die ganz hohen Gipfel wie Kranzhorn  ;D zumindest vom Gipfel zu uns gehören, ist es ja i.O. ;)

Und die Sache mit den Politikern  ??? Muss ich Dir leider  :'( voll recht geben.

Viele Grüße
rennschnecke

steff

Zitat von: rennschnecke am 22.01.2007, 15:02
Ok, teilen wir weiter  :D


Ok, teilen wir  ;D  14 durch 8, 20 durch 3, 17 durch 5 

climby

Es ist ja nett, der hier über die Kosten der Vignette hergezogen wird. Wir zahlen bei den Österreichern, die bei uns nicht?
Keiner beschwert sich (außer den deutschen grenznahen Tankstellen) : Wir tanken in Österreich um 20 Cent (beim Benzin) billiger als die Österreicher bei uns. Da ist bei einer Tankfüllung sogar locker die 10-Tages-Vignette bezahlt.

Dass dadurch in Summe mehr Geld in Österreich bleibt, ist aber vielleicht wirklich auf die schlaueren Politiker dort zurückzuführen.

;D

Viele Liebe Grüße von climby

margret

Schlaue Politiker in Österreich? ??? ???
Wo gibts denn die? Muss ich übersehen haben! Und bei der neuen Regierungsmannschaft werdens noch weniger. ;D

lg   Margret



[Werbung ausschalten]