Dummy

Autor Thema: Rodelverhältnisse Kala-Alm  (Gelesen 2693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4803
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Rodelverhältnisse Kala-Alm
« am: 25.12.2003, 13:01 »
Schneelage laut Wirt der Kala-Alm:  " Guuuaaat! "

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 25.12.2003, 13:01 »

Offline Goldi

  • Team
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Rodelverhältnisse Kala-Alm
« Antwort #1 am: 26.12.2003, 19:25 »
Heute auf der kala-Alm:
Guater Rodelschnee bis hinunter zum Schneeberg-Parkplatz. Nur ein paar Meter vereiste Stellen. Superr Schnee, aber unheimlich viele Leute. Oben bei der Kala steht jetzt eine Ampel. Die ist rot, wenn der Hermann mit seinem Traktor gerade neue Schlitten raufholt. Dann muss man wartet, bis er oben angekommen ist.

Offline rennschnecke

  • roBergler
  • Beiträge: 651
  • Geschlecht: Männlich
Re:Rodelverhältnisse Kala-Alm
« Antwort #2 am: 28.12.2003, 20:48 »
Hallo Leute,

Rodelverhältnisse auf der Kala-Alm gut. Der Schnee ist griffig, kein Eis. Allerdings kommen bereits vereinzelt Steine durch und in der Nähe des Schneeberghauses ist es leider bereits sehr sulzig-weich.  
Es war heute am (Sonntag, 16 Uhr) am Schneeberghaus mit + 8 Grad auch auffällig warm, so dass die Rodelbahn bei unveränderter Wetterlage wohl nicht mehr lange hält.

Viele Grüße
rennschnecke

P.S. Noch ein Tipp für Reinhard: Bei Deiner Tourbeschreibung würde ich die Angabe der Tourdauer erweitern. Wir haben mit Kindern, die nicht trödeln, 1 Stunde 15 Minuten gebraucht. Für die angegebenen 50 Minuten darfst du dich als Erwachsener "schön ran halten", mit Kindern ist es meiner Meinung nach aber nicht zu schaffen.
::)

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4803
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re:Rodelverhältnisse Kala-Alm
« Antwort #3 am: 29.12.2003, 19:06 »
Servus Rennschnecke,

danke erstmal für deinen Rodel-Eintrag.

Zur Aufstiegszeit: Da scheiden sich natürlich die Geister. Ich kenne Leute die "gehen" in 40 minuten hinauf, andererseits dauerte es auch bei uns letzte woche mit einem nicht konditionsstarken 18-jährigen doch mehr als eine stunde 20 minuten, bis wir oben waren.

Man kann nur mit durchschnittswerten arbeiten, dieses problem dürfte auch bei den anderen touren bestehn und mich wundert es, dass uns erst jetzt einer darauf anspricht. Wenn man es richtig machen sollte, dann müßte man als Dauer "von - bis" angeben (wäre übrigens eine gut idee, lass ich mir durch den kopf gehen, was meinen die anderen dazu?).

Ich gebe aber zu, dass die 50 minuten wirklich etwas kurz sind. Deshalb haben wir jetzt mal vorsichtig die aufstiegszeit dieser tour  auf eine stunde erhöht.

Offline Goldi

  • Team
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Rodelverhältnisse Kala-Alm
« Antwort #4 am: 01.01.2004, 11:16 »
31. Dezember / 1. Januar: teils größere Eisplatten, die aber von dem vielen Neuschnee viel überdeckt sind und nur beim Aufstieg behindern. Insgesamt gesehen eine sehr gute Unterlage, die Forststraße ist vollständig bedeckt, sehr gute Schneelage und eine berauschende Abfahrt zum Parkplatz. Zur Auffahrt nach Schneeberg benötigte man gestern allerdings sehr gute Winterreifen oder Schneeketten.