Dummy

Autor Thema: Montagsrätsel 395  (Gelesen 8697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #120 am: 25.11.2020, 19:35 »
Ich hoffe, ich langweile Euch nicht mit diesen Gschichterln,

überhaupt ned. Mir gfoid de Sage mit der Goas fast no besser als de Vaterschaftsgschichtn. Heutzutage datns di zwengs Tierquälerei ozoang

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« Antwort #120 am: 25.11.2020, 19:35 »

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1287
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #121 am: 26.11.2020, 17:43 »
Servus

Also wir bleiben bei unseren Bedingungen: Mythen und Sagen der Alpen (abseits des RoBerge Gebiets)!

Wir haben ja schon Berge, Pässe, Seen oder Gletscher entdeckt und auch einen Wallfahrtsplatz, ihr erinnert Euch sicher: ich denke an das Lafontzer Kreuz im Sahrntal.

So einen Wallfahrtsplatz suchen wir heute noch einmal. Wir bleiben in Österreich (oder?)! Aber weit weg ist es schon, von RO etwas mehr als 300km (Google Maps).
Was ist das Besondere dran:
Also Begonnen hat alles schon recht früh im 14.Jhdt (Sage): Und etliche Jahre später sollen dort angeblich etwa 100.000 Pilger gezählt worden sein, also ein richtiger "Rummelplatz" ist entstanden. Das hat manchem nicht gepasst (aber jetzt kommen wir schon wieder zum "Gschichterl").
Vielleicht gleich noch ein Hinweis: Um dort hoch zu kommen, kann man auch die Gondel benützen (wenn sie nicht wegen Corona gesperrt ist!)
Also jetzt viel Spaß, ich glaube es ist schwer, aber, wie sagt der Reinhard: "Einer der RoBergler #victory# weiß es immer!" #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#

Kalapatar

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4743
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #122 am: 26.11.2020, 17:59 »
Servus beinand,

dann greife ich heute auch mal wieder ein bei diesem tollen MR:

Mein Vorschlag: Südtirol - Trafoi am Fuße des Ortlers mit der 3 - Brunnen Sage

Hawedere

eli

Offline Zeitlassen

  • roBergler
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Männlich
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #123 am: 26.11.2020, 18:13 »
Wir bleiben in Österreich (oder?)! Aber weit weg ist es schon, von RO etwas mehr als 300km (Google Maps).
     Alpen, Österreich, 300km von RO?
Da sind wir aber schon weit im Südosten. Sogar jenseits von Elis Lungau! (Vielleicht hat er deshalb Trafoi in Italien genommen?) Es schwanken nur noch Karawanken  #mountain# , oder Wienerwald  #essen1# ?
Keiner Ahnung. :-[

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #124 am: 26.11.2020, 18:15 »
Mehr als 300 km. Dann wirds wohl nimmer Österreich sein.
Ich bring mal die Wahlfahrtskirche in Riffian bei Meran in Spiel.

Der Sage zufolge soll ein Bauer des Dorfes in der Nacht mehrmals ein Leuchten im Fluss Passer gesehen haben. Als er mit anderen Bauern dem Leuchten auf den Grund gehen wollte, fand er im Flussbett das Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes in Form einer Pietà. Daraufhin beschlossen die Dorfbewohner, der Figur eine Kapelle zu bauen. Jedoch misslang der Bau am vorgesehenen Ort. Mehrere Arbeiter verunglückten und das Gebäude stürzte immer wieder zusammen. Irgendwann sollen Schwalben die Späne der zerborstenen Balken auf eine nahe Anhöhe gebracht haben, was man als den Willen Mariens deutete, die Kapelle an diesem Ort zu errichten. Die Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Genauso wars auch aum Petersberg. Die Kirche sollte ürsprünglich auch auf dem Großen Madron gebaut werden

Offline Maiwanderer

  • Bergfan
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer nur kurz und flach
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #125 am: 26.11.2020, 18:21 »
Heiligenblut am Großglockner hatten wir schon mal...
Dort steht die Pfarrkirche des heiligen St. Vinzenz - und die wär (wenn kein Corona ist) sogar mit der Gondel erreichbar.

Schena Gruaß

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1287
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #126 am: 26.11.2020, 18:27 »
Servus

@ Eli:
Trafoi und Sulden, macht da nicht immer unsere Kanzlerin Urlaub? Da kann man Langlaufen und sich weh tun, habe ich mal gelesen. Nun, der Ortler, eine Herausforderung: Die Tour über den Hintergrat kann ich nur empfehlen - aber für unser heutiges Rätsel: Leider nein.
@Steff: 300km kommt schon hin, aber ich möchte nicht auf dem letzten km bestehen: Riffian, leider nein
@Zeitlassen: so ganz aus der Welt ist die Richtung nicht #victory# #victory#

Weiter, Ihr kommt noch drauf, da bin ich sicher #bisbald# Kalapatar

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #127 am: 26.11.2020, 18:35 »
Dann bleib ich einfach in der Gegend, weils da soviele schöne Wahlfahrtkircherl gibt.
Die Kirche St. Vigil am Joch liegt auf 1.743 m aufm Vigiljoch und man kann auch mit einer Seilbahn nauf fahren.

Sagen und Gschichtn vom Joch gibts grod gnua, z.B. von den beiden Riesen

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1287
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #128 am: 26.11.2020, 18:49 »
@ Steff:
Wir sind definitiv nicht in Südtirol; und wen ich mir St. Vigil ansehe, sind das auch viel zu wenig km; aber mit der Höhe kommst Du fast genau hin, erstaunlich!
Und wenn ich mir die Wallfahrtskirche so auf einem Bild ansehe, dann ist das kein einzelnes Gebäude, sondern eher ein Konglomerat verschiedener Häuser, was wieder heißt => da geht's wohl manchmal ganz schön zu! #gruebeln# #gruebeln#

Offline Maiwanderer

  • Bergfan
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer nur kurz und flach
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #129 am: 26.11.2020, 18:56 »
Monte Santo di Lussari
Im Dreiländereck Österreich, Slowenien und Italien

Und sorry für die kurze Antwort, aber nicht dass i wieder beim Tippen überholt werde  #sorry#

Offline Chtransalp10

  • roBergler
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #130 am: 26.11.2020, 18:58 »
Ich habe zwar im Augenblick keine zündende Idee, aber können wir das Gebiet mal genauer eingrenzen?
 Mein Vorschlag wäre OSTTIROL... Da gibt es viele Wallfahrtskirchen, nicht zur Heiligblut....

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4743
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #131 am: 26.11.2020, 19:34 »
Maiwanderer  #hund7#  a Hund bist scho!

Na hawedere

eli

Offline Zeitlassen

  • roBergler
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Männlich
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #132 am: 26.11.2020, 19:38 »
Maiwanderer  #hund7#  a Hund bist scho!
Und schnell, schneller als ich.  #hund1#

Offline Maiwanderer

  • Bergfan
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer nur kurz und flach
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #133 am: 26.11.2020, 19:39 »
Servus eli,

 #danke1# ich nehm das mal als Kompliment. Denn wie hat der Steff gestern nachdem i mi bei ihm entschuldigt hab zu mir gsagt: Sauhund is in Bayern eine Ehrerweisung - dann wird der "Hund" ned so weit weg sein  #hihi#

Aber lieber erstmal abwarten, obs überhaupt passt  #gruebeln#

Schena Gruaß

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1287
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #134 am: 26.11.2020, 19:58 »
Servus

Also es gibt eine Sendung im Fernsehen: "Wer weiß denn sowas?"

Na die RoBergler sind halt nahezu (über)all wissend #hihi# #hihi#:

Wir suchen heute einen Wallfahrtsort zu dem auch der DAV Summit Club in einer 10 tägigen Tour von den Tauern bis zur Adria am 7. Tag kommt (also auf dem Alpe-Adria-Trial). Und da geht es in dieses Grenzgebiet Österreich, Slowenien, Italien; gemeint ist der   "Monte Santo de Lussari" oder auf deutsch der "Luschariberg":

Maiwanderer hat, mal wieder gewonnen. #gutgemacht#

Auf 1766m steht hier die berühmteste Wallfahrtskirche Kärntens (lt. Kärnten Reiseführer von 1906), lt. meinen Unterlagen gehört sie gerade noch zu Kärnten, aber ich denke das ist in den Beschreibungen falsch. Also einfach im Länderdreieck! Darauf weißt auch die Bezeichnung "Königin der europäischen Völker" hin, also ein Zeichen für Völkerverständigung! Auch eine andere Bezeichnung klingt europäisch modern: Santuario dei Tre Popoli, Kirche der drei Völker. Denn erst nach dem 1. Weltkrieg wurde der Wallfahrtsort Italien zugeschlagen.

Doch nun zu den Sagen und G'schichterln:

Eine Legende besagt, dass im Jahr 1360 ein Hirte seine verlaufenen Schafe kniend um einen Bergkieferstrauch auffand. In der Mitte des Busches entdeckte der Schäfer eine hölzerne Marienstatue mit Jesuskind, die er sofort zum Pfarrer in Camporosso brachte. Aber am nächsten Tag wurde die Statue wieder in Monte Lussari gefunden, wieder inmitten einer knienden Schafherde. Nachdem sich das ganze ein drittes Mal wiederholt hatte, meldete der Pfarrer den Vorfall an den Patriarch von Aquileila, der daraufhin den Bau einer Kapelle an diesem wundersamen Ort anordnete.

Aber diese Wallfahrt wurde dann doch immer schlimmer: 1860 über 100.000 Pilger, viele übernachteten im Freien, sogar in der Kirche, Kinder bettelten immer energischer auf dem Weg nach oben.
Und ein Pilger schrieb einmal: "Welches Gemisch an Physiognomien, Sprachen, Trachten und Regenschirmen, so etwas kann es nur am Luschariberg geben!"

Die Jäger beklagten, dass die vielen Besucher die Gämsen in der Gegend vertrieben hätten. Irgendwann fanden sie kein einziges Tier mehr. Jetzt reichts! Einige Männer gaben voller Zorn ein paar Schüsse auf die Kirche ab. Das war wohl nicht so gut. Ein Fluch ließ sie zu Stein werden, und noch heute stehen oben auf dem Grat die "Steinernen Jäger" (die gibt's also auch hier!).

Vom deutschen Namen brauchen wir für unsere Lösung den 2. und 8. Buchstaben, also "U" und mal wieder "I".

Also dann #bisbald# und dranbleiben, Kalapatar

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #135 am: 26.11.2020, 20:32 »
Und ein Pilger schrieb einmal: "Welches Gemisch an Physiognomien, Sprachen, Trachten und Regenschirmen, so etwas kann es nur am Luschariberg geben!"

Oder auf da Wiesn  #lacher#

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4743
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #136 am: 26.11.2020, 20:40 »
Herrlich, vor mir auf dem Schreibtisch liegt seit Tagen das Buch:

Näher am Himmel - Die schönsten Bergwallfahrten in Bayern, Österreich und Südtirol
von Knut Jakubetz, erschienen im Tyrolia Vlg  -  und gewonnen vom eli hier im Forum:
 
Tour 27 Monte Lussari, Tarvisio mit  ausführlicher Schilderung. Toll!

Nur reinschauen sollte man halt auch einmal!  #hihi#

Na hawedere

eli  #wetter1#

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1287
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #137 am: 27.11.2020, 18:32 »
So Servus Beinand

Also der "Luschariberg" war schon etwas abseits gelegen, oder? Aber vielleicht  rentiert es sich ja da mal vorbei zu schauen, wenn man "zufällig" in der Gegend ist. Und dass der Maiwanderer da so schnell draufgekommen ist: Respekt! #gutgemacht#

Aber heute ist es einfacher! Wir bleiben, und das ist dieses Mal sicher, in Italien. Ziel ist ein Berg. Also ein Berg, da wird oft das ganze Massiv - fälschlicherweise - so bezeichnet. Aber wo ist der?
Nun ich habe mal den Talort gegoogelt (einfach um sicher zu gehen, dass das der Talort ist, weil ich war da schon sehr oft), aber das bringt als Hinweis nix, denn es gibt ja mehrere Talorte.
Also mal zu den Hütten: => Ja, das könnte weiter helfen,
Da gibt es zwei markante:
Bleiben wir mal bei der ersten: Die ist nach einem Bergführer benannt, der leider vom Blitz getroffen wurde.
Und die zweite: Da findet man doch tatsächlich israelische Könige etwa "Jeroboam" oder "Rehoboam"? Jetzt wird's schwierig! #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#

Aber auch dieses Rätsel werden die RoBergler wieder souverän lösen.

 #bisbald# Kalapatar

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #138 am: 27.11.2020, 18:40 »
Dann schlag ich ma die Langkofelkarspitze vor.
Die Hütte wäre demnach die Toni-Demetz Hütte

Offline Maiwanderer

  • Bergfan
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer nur kurz und flach
Re: Montagsrätsel 395
« Antwort #139 am: 27.11.2020, 18:43 »
Berg könnt der Langkofel sein. Da heißt der Gipfel wie die ganze Gruppe...
Aufstieg über die vom Steff bereits genannte Toni-Demetz-Hütte