Dummy

Autor Thema: Zinnkopf (Chiemgauer Alpen) am 2.11.2020  (Gelesen 419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Zinnkopf (Chiemgauer Alpen) am 2.11.2020
« am: 02.11.2020, 20:54 »
Auch ich habe heute wie Kalapatar den schönen Herbsttag genutzt. Die halbstündige Fahrt nach Siegsdorf verlief noch im Nieselregen. Doch nach und zeigte sich im Lauf der Auffahrt der blaue Himmel.

Bin also von Höpfling im Uhrzeigersinn bis zu der Abzweigung, die meist als Bikedepot genutzt wird (1) . Da ich mit dem E-Bike unterwegs war, nahm ich den steilen Weg in Angriff. Allerdings  war dieser Weg heute nach dem Regen stellenweise sehr matschig (eher: nasser Lehm), sodass das Hinterrad an den steilen Stellen mehrmals durchdrehte. Habe dort geschoben. Die letzten Minuten zum Gipfel ging ich dann zu Fuß. So wurde eine kleine Beiknheik-Tour daraus. Am Gipfel herrschte ein ständiges Kommen und Gehen, im Durchschnitt waren immer 8 - 10 Personen allein oder in 2er-Gruppen anwesend. Aber der Gipfel ist flach und breit, zudem gibt es soviel Sitzbänke, dass nie mehr als 2 Personen beieinander saßen. Die Aussicht ist allerdings recht verwachsen,

 
IMG_20201102_121053.jpg


Gipfelkreuz:

 
IMG_20201102_120911.jpg


Die Abfahrt erfolgte dann zuerst auf Weg bis zum Bikedepot, dann besucht ich noch kurz den Aussichtspunkt (2):

 
IMG_20201102_125526.jpg


Wieder zurück und leicht bergauf zum Bikedepot, dann begann die Abfahrt Richtung Ruhpolding. Man kommt am malerischen Siebersee vorbei:

 
IMG_20201102_130945.jpg


Unten in Ruhpolding musste ich zuerst auf der Autostraße fahren, später führte der Radweg durch das Tal der Weißen Traun zurück nach Höpfling.

770 hm, 26 km.
Wetter: warm, Auffahrt mit T-Shirt

 
wrapmap6.jpg


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 02.11.2020, 20:54 »