Dummy

Autor Thema: Lauter Wahnsinnige...  (Gelesen 3263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4853
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Lauter Wahnsinnige...
« Antwort #20 am: 19.10.2020, 19:53 »
Damit hat jeder seine Meinung klar gesagt. Deshalb wollen wir jetzt diesen Teil der Diskussion beenden, der sich mit den Beiträgen des jeweils anderen befasst.
Der ursprüngliche Beitrag, in dem es um das unsinnige Verhalten von "Bergwanderern" geht, kann und soll natürlich weiterhin diskutiert werden!

 #danke1#

Außerdem warten wir schon alle voller Vorfreude auf das noch heute beginnende Bergrätsel von Chtransalp10!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« Antwort #20 am: 19.10.2020, 19:53 »

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lauter Wahnsinnige...
« Antwort #21 am: 29.10.2020, 16:15 »


Passend zum Thema die Sommerbilanz der tiroler Alpinunfälle:

Zitat
Deutlich mehr Alpinunfälle im Sommer

Die Zahl der Alpinunfälle ist in diesem Sommer stark gestiegen. Zwischen Mai und Ende September gab es mehr als 200 Alpinunfälle pro Woche. 122 Menschen sind in den österreichischen Bergen ums Leben gekommen.


https://tirol.orf.at/stories/3073468/

Für mich gehört das Wetter auch zur mangelnden Tourenplanung...

Zitat
Neben dem Wetter seien mangelnde Tourenplanung und falsche Selbsteinschätzung häufige Unfallursachen, gab Viktor Horvath, Leiter der Alpinpolizei Tirol, zu bedenken. Die Zahlen belegen, dass es vielerorts an Kenntnis und Können mangelt. Die 1.213 unverletzt geborgenen Personen in Tirol befanden sich meist in Situationen, in denen sie blockiert waren.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lauter Wahnsinnige...
« Antwort #22 am: 11.11.2020, 14:31 »
Vielleicht braucht's eine App welche die völlig unerwartete einbrechende Dunkelheit rechtzeitig ankündigt?  #gruebeln#

Zitat
Zwei Wanderer verbringen die ganze Nacht im Biwak
Zahlreiche Bergsteiger verirren sich am Sonntag – Retter im Dauereinsatz

Die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen war am vergangenen Wochenende im Dauereinsatz. Früh brach die Dunkelheit herein, viele Wanderer mussten gerettet werden.


https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/bergwacht-zahlreiche-bergsteiger-verirren-sich-am-sonntag-retter-im-dauereinsatz-90096392.html


Offline mh

  • roBergler
  • Beiträge: 259
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Re: Lauter Wahnsinnige...
« Antwort #23 am: 11.11.2020, 17:58 »
So eine Wann-wirds-dunkel-App  #guteidee#2 reicht aber nicht. Man müsste da die Startzeit eingeben, die voraussichtliche Tourdauer, die Höhenmeter und sonstige Parameter und die App errechnet dann den Umkehrzeitpunkt und sondert ab da einen ekelhaften Warnton ab. Alles andere ist viel zu "unterkomplex"  #hihi#. **Ironie aus** Dreitorspitze und Alpspitze sind schon arg knackige Touren für diese Jahreszeit...
Am gruseligsten finde ich es immer, wenn kleine Kinder im Spiel sind. Selbst erlebt: Im Dez. sind wir am Jochberg gegen 15.00 schon halb herunten, als wir eine Familie mit 2 sehr kleinen Kindern im Aufstieg (!) treffen. Am Wegweiser (45 Minuten zum Gipfel) fragen sie uns, ob man die Gehzeit denn ernst nehmen müsse. Wir sagen, dass man mit zwei kleinen Kindern Gehzeiten grundsätzlich sehr ernst nehmen sollte (und eher noch was draufschlagen). Sie erzählen uns, dass sie ja auch noch die Überschreitung anhängen wollen. Wir raten ab wegen Dunkelheit und geht-sich-nicht-mehr-aus. Darauf die Mama: "Wieso, wann wird's denn finster?" Da fragt mal sich dann unwillkürlich, von wem die Kinder das Denken lernen sollen. Sie sind übrigens weitergegangen.