Dummy

Autor Thema: Chiemgauer Naturwunder am 24.9.2020  (Gelesen 647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • roBergler
  • Beiträge: 522
    • Brombas Berge
Chiemgauer Naturwunder am 24.9.2020
« am: 26.09.2020, 10:14 »
roBergler daniel hat es eingeführt, roBergler AbseitsAufwärts schätzt es und roBergler geroldh hat es erst neulich ausprobiert, also sollte ich es auch einmal testen: anonyme Tourenberichte, die nur die Bilder wirken lassen und die auf sonst alles verzichten, was Instergramm-Effekte provozieren könnte! Das Wer war wo? sozusagen mit offen bleibendem Fragezeichen. Und bitte nicht als Rätsel misszuverstehen!

Es lebe Kurt Albert!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 26.09.2020, 10:14 »

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 865
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Chiemgauer Naturwunder am 9.10.2020
« Antwort #1 am: 09.10.2020, 21:09 »
Tja, Kurt Albert hätte im Chiemgau sicher auch seinen Spass gehabt!
Und so manches wunderbare Objekt war mir bisher auch noch unbekannt…

IMG_20201009_1432.jpg

Ein Wunder: Die Natursteinbrücke “Pont des Arts”

IMG_20201009_1445.jpg

Wilde Tiere 1: Wer erkennt die (versteinerte) Kröte?

IMG_20201009_1458.jpg

Wilde Tiere 2: Stets (chancenlos) auf der Balz…

IMG_20201009_1529.jpg

Kunst 1: Was hält länger durch? Stein oder Holz?

IMG_20201009_1457.jpg

Kunst 2: Ein Pissoir für Waldarbeiter – oder Vogeltränke?