Dummy

Autor Thema: 15.9. Sonnwendwand und Weitlahnerkopf  (Gelesen 318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Männlich
15.9. Sonnwendwand und Weitlahnerkopf
« am: 17.09.2020, 09:01 »
Servus Beinand,

am Dienstag war ich im Chiemgau unterwegs. Mein erstes Ziel war die Sonnwendwand. Start war in Hainbach. Zuerst geht´s durch den Klausgraben einem  schönen Wildbach entlang. In wenigen Wochen, wenn die Laubbäume ihre Herbstfärbung bekommen, ist dieser Weg bestimmt auch sehr schön zu begehen. Die Gumpen, an denen man vorbeikommt, erinnerten mich an unsere vielen Korsikaaufenthalte.
Nach einer guten Stunde erreicht man die Vorderen  Dalsenalmen. Ab hier ist die Hofbaueralm ausgeschildert. Hat man diese erreicht, fehlen jedoch Hinweisschilder. Am besten orientiert man sich, wie bei "Tourentipp" beschrieben zunächst direkt nach Norden durch den lichten Bergwald. Nach wenigen Minuten erreicht man eine Almwiese. Jetzt hält man sich rechts, bis man auf einen Bergpfad trifft, der zum Gipfel führt. Hier hat man eine schöne Aussicht auf den Chiemsee, rüber zur Kampenwand oder ins Priental.
Nach der Gipfelrast war die urige Hofbaueralm mein nächstes Ziel. Hier gönnte ich mir ein Radler und ein Käsebrot ( der Bergkas ist sehr zu empfehlen).
An den Dalsenalmen entschloss ich mich noch den Weitlahnerkopf mitzunehmen. Hier geht`s zuerst steil bergauf. Kurz vor dem Gipfel muss man noch eine drahtseilgesicherte Felspassage hinaufkraxeln. Am Gipfel erwartete mich wieder eine faszinierende Aussucht auf den Kaiser, die Loferer und die Hohen Tauern.
Eine schöne Tour, kaum überlaufen. Und bei diesem phantastischen Bergwetter natürlich besonders schön.
Statistik: 18 km
HM: 1380

Viele Grüße

Stromboli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.09.2020, 09:01 »

Offline schorsche

  • roBergler
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Männlich
Re: 15.9. Sonnwendwand und Weitlahnerkopf
« Antwort #1 am: 17.09.2020, 20:54 »
Servus, ich bin auch vor drei Wochen den Weg von Hainbach aus, auf die Sonnwendwand gegangen. Der Weg ist wirklich recht schön. Die Hofbauernalm ist auch eine schöne und urige Hütte. Ich muss "stromboli" beipflichten, dass der Bergkas einen sehr guten Geschmack hat.

Dere
schorsche