Dummy

Autor Thema: E-MTB von Neuhaus um Aiplspitze und Rotwand  (Gelesen 189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
E-MTB von Neuhaus um Aiplspitze und Rotwand
« am: 23.07.2020, 18:52 »
Servus Beinand

Heute trafen sich drei RoBergler u.a. in Neuhaus um die bekannte Runde um die Rotwand zu fahren.
Über die alte Josefstalstraße ging es hoch zum Spitzingsattel, um den See rum und dann weiter Richtung Forsthaus Valepp. Im Blecksteinhaus gönnten wir uns erst einmal einen Kaffee. Man soll den Tag ja gemütlich angehen!
Weiter zur Valepp. Leider ist das Forsthaus immer noch geschlossen. Ob ich das jemals geöffnet erlebe?
Kurze Zeit später mussten wir uns entscheiden: Entweder weiter zum Marchbach und dann hoch zur Ackernalm, oder links hoch zum Elendsattel. Wir entschieden uns für das „Elend“. Also hoch zum Sattel. Links und rechts konnte man vermehrt jetzt Orchideen bewundern, wobei die schon fast verblüht waren. Von hier oben kann man i.Ü. auf einem Steigerl über die Kümpflscharte zur Rotwand wandern.
Wir ließen die Bikes sausen und kamen gleich darauf an der Elendalm an. Die ist ein berühmter Bikertreff und es wurden gerade Plätze auf dem Bankerl frei, also mitgebrachte Getränke raus und erst einmal Pause. Jede Menge Schmetterlinge ließen sich das Salz auf meiner Haut schmecken.
Dann ging es weiter durch den Elendgraben. Der ist lange nicht mehr so kritisch wie früher, eine „aufgeräumte Piste“, die man sehr gut fahren konnte. Wenn ich daran denke, dass ich da schon öfters die zwei Kehren runtergeschoben habe, aber das war heute deutlich entspannter.
Jetzt ging es in angenehmer Steigung bergab, einmal musste ein Bach durchfahren werden, und dann konnte man die Radl bis zur Bundesstraße sausen lassen. An der Einmündung liegt das GH Zipflwirt, das zwar sehr schön renoviert wurde, aber nicht geöffnet war (Später erzählte man uns, dass das Problem an nicht vorhandenem Personal liegt (?)).
Also weiter auf dem im Winter als Loipe benützten Wegerl nach Bayrischzell. Hier konnten wir dann Hunger und Durst stillen, ein leckerer Apfelstrudel mit Vanillesauce musste es jetzt schon sein.
Auf kleinen Waldwegen ging es dann mit kontinuierlichem Bergauf/Bergab zurück nach Neuhaus zum Ausgangspunkt.
Die Tour ist nicht allzu schwierig (v.a. mit E-Bikes) und es war eigentlich recht erholsam. Danke an den Reinhard und die Chtransalp10 für die Begleitung.

Statistik: 44km, 705Hm

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 23.07.2020, 18:52 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: E-MTB von Neuhaus um Aiplspitze und Rotwand
« Antwort #1 am: 23.07.2020, 20:38 »
Ja, es war eine schöne und mit E-Bike eher entspannte Tour mit netten Leuten. Genau genommen handelt es sich sogar um eine "Rotwand-Reibn" für den Sommer, da wir diesen Berg komplett groß umrundeten. Für Biker ist sie sehr beliebt, wie schon Kalapatar schreibt, dementsprechend haben wir auch zu ca. 95% nur Mountainbikefahrer angetroffen. Die Wanderer waren sicher Richtung Gipfel unterwegs.

Hier noch ein Foto vom Elendgraben:

 
aIMG_20200723_122134.jpg


und die Karte (von https://geo.dianacht.de/topo/):

 
xwrapmap6.jpg


Die Tour entstammt übrigens dem Buch Der EMTB-Führer, Band 1, südlich von München, das wir bedingungslos empfehlen können.