Dummy

Autor Thema: Wildbarren  (Gelesen 263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Wildbarren
« am: 21.06.2020, 10:47 »
Gestern war der Wildbarren trotz nicht so toller Wettersituation angesagt. Los ging es in sehr charmanter Begleitung vom kleinen P Bichlersee hinter dem gleichnamigen Berggasthof zunächst Richtung Bichlersee. Ihn umgingen wir  westseits auf dem Wegerl zunächst Richtung Hohe Asten, um später dem Wegweiser zum Wildbarren zu folgen. Den Karrenweg verließen wir nach einiger Zeit (ausgeschildert) und nahmen den schmalen, aber gut erkennbaren Steig, der relativ steil in vielen Serpentinen nach oben führt. Der Regen in den vergangenen Stunden hatte in teilweise recht glitschig werden lassen und es war angebracht, jeden Tritt mit Sorgfalt, vor allem nicht auf die vielen Wurzeln zu setzen.

Kurz bevor man aus dem lichter werdenden Bergwald Richtung Gipfelplateau kommt, bietet sich ein kleiner Pfad wenige Meter nach links, der zu einem exponierten Felsen mit wunderschöner Aussicht nach Norden an, den man keinesfalls ignorieren sollte.

Am Gipfelkreuz waren wir bis auf ein Pärchen unter uns und konnten Brotzeit und Aussicht mit dem Wechselspiel der drohenden Regenwolken genießen, ehe uns der frische Wind zum Abstieg trieb. Wir nahmen den ausgeschilderten Steig auf der Inntalseite, der einem immer wieder tolle Ausblicke bescherte, soweit man nicht mit der Suche nach einem sicheren Tritt beschäftigt war. Er führt abschnittsweise recht steil nach unten, es galt die Devise, erst stehen, dann schauen. Weiter unten teilt sich dann der Steig zum Abstieg nach links Richtung Parkplatz an der Bergstraße. Wir wählten die geradeaus führende blaue Variante, die uns mehr oder weniger direkt zum Ausgangspunkt zurückführte. Wir hatten großes Wetterglück, denn bei unserer Einkehr danach im Berggasthof dauerte es nur wenige Minuten und der erste von mehreren Regengüssen prasselte herunter. insgesamt eine wunderschöne Runde, die aber wetterbedingt Trittsicherheit verlangt.
Ciao
wim43


 
20200620_100752~2#ro.jpg



 
20200620_111808~2#ro.jpg



 
20200620_122141~3#ro.jpg



 
20200620_125006~2#ro.jpg
 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 21.06.2020, 10:47 »