Dummy

Autor Thema: Brotzeit auf dem Unternberg im Chiemgau  (Gelesen 175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 992
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Brotzeit auf dem Unternberg im Chiemgau
« am: 08.05.2020, 22:26 »
Servus Beinand

Heute habe ich mich mit einer „Nicht im Haushalt wohnenden Person“ verabredet (ist schon komisch zur Zeit) und wir wollten eine Brotzeit auf der Bergwachthütte am Unternberg genießen. Also nachmittags nach Ruhpolding gefahren. Im Moment kommt man da auch am Freitag gut durchs Inntal Dreieck: Stau, wo bist Du – aber der kommt schon wieder.
Wir trafen uns an der Unternbergbahn (geschlossen) und sind dann ganz gemütlich hoch bis zur Bergwachthütte. Weiter war nicht so toll, denn jede Menge Gleitschirmflieger zogen mit ihrer Ausrüstung zum Startplatz.
Hinter der Bergwachthütte fanden wir ein super „Platzerl“ mit Tisch und Blick auf das Sonntagshorn und die Loferer Steinberge. Also erst mal auspacken (Jeder hat gesagt: „Ich bring etwas mit! #lecker#): Das war ja viel zu viel, aber der Tisch sah reich gedeckt aus und man konnte zwischen Obatzn, Käse, Wurst, Fleischpflanzerl (besser Monika kann sie der Schmidbauer auch nicht!), Tomaten, … wählen.
Ein richtiges „Galadinner“!  #essen1# #essen1#
Als sich ein anderer Wanderer an den Nebentisch setzte ist er sehr bald wieder verschwunden – wahrscheinlich hat er Hunger bekommen!!! #bisbald#
Aber dann doch wieder runter, eine gelungene Brotzeit auf einem Aussichtsberg im Chiemgau.
Vielleicht noch eine Bemerkung:
 War da ja schon sehr oft mit Skiern, im Sommer schaut das schon sehr steil aus!

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 08.05.2020, 22:26 »