Dummy

Autor Thema: Sulzberg im Mangfallgebirge  (Gelesen 285 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1185
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Sulzberg im Mangfallgebirge
« am: 07.05.2020, 18:43 »
Servus Beinand

Auf den Sulzberg wollte ich ja schon vor einiger Zeit, bin dann aber an der Abzweigung vorbei gelaufen und war dann an der Schuhbräualm und von dort weiter auf dem Mitterberg.
Dieses Mal bin ich vom PP in Brannenburg ( da wo es zum Wh. Schweinsteig weg geht) nicht zur Schuhbräualm hoch, sondern gleich rechts steil im Wald hoch (Schildchen Sulzberg). Die Beschilderung ist recht mangelhaft, also immer wieder ein Blick aufs Handy. Bei einem über den Weg gefallenen Baum bin ich erst drüber geklettert und weiter, aber da ging es dann bergab, nochmals ein Blick auf das Display und zurück.
Direkt bei der, vom Sturm umgeworfenen Fichte, ging ein unscheinbares Steigerl recht steil hoch. Also Steilheit macht mir eigentlich wenig aus, wenn es aber auch noch sehr batzig ist, dann trau ich halt meinem Fuß immer noch nicht zu 100%. Also vorsichtig und langsam mit Stöcken hoch. Ganz gut für die überflüssigen „Corona-Pfunde“ die sich die letzten 2 Monate angesammelt haben.
Dann war auch bald der Gipfel erreicht: Einladend mit Bankerl und Tisch und einem schönen Blick zu den Feilnbacher Fuizn (etwas unterhalb ein Grillplatz mit Bänken) und gegenüber zum Wendelstein und seinen „Atlanten“ wie die Rampoldplatte oder die Hochsalwand.
Nach einer kleinen Brotzeit (jetzt nehme ich mir immer etwas mit, denn es hat ja keine Hütte auf - wie zu alten Studentenzeiten!) ging es runter durch den Wald Richtung Schuhbräualm. Das war zwar auch noch steil, aber lange nicht so wie beim Aufstieg und v.a. weniger batzig.
Zur Alm bin ich dann nicht mehr hoch, hat ja eh nicht geöffnet, sondern gleich links abgebogen und nach kurzer Zeit kommt man bei einer Brücke über den Kirchbach zur geteerten Straße die zur Schuhbräualm führt.
Auf dieser dann gemütlich zurück zum Auto.
Nette Runde, schöner Ausblick, wegen des Regens der vergangenen Tage oft rutschig.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 07.05.2020, 18:43 »