Dummy

Autor Thema: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant  (Gelesen 497 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 652
 #hallo#

ist ja noch Wartezeit fürn Berg  #schade#   #sleep#
hat man notgedrungen mehr Zeit für´s Internet  :laugh:
was mußte ich lesen:
  https://www.br.de/nachrichten/bayern/skigebiet-sudelfeld-koennte-sommer-erlebnispark-werden,Ry2WfgX
ja muß das denn sein, gibt´s die Passiv-Freizeit-Bespaßung denn jetzt auch bei uns ???
nicht nur in Austria ???
gibt´s denn nur noch hirnideenlose Eltern  und Touristen, die die Freizeit nur noch fremdorganisiert-qualitätsgesichert-im Rudel / in der großen Masse verbringen können ???
ich dachte immer, das wäre nur was für bergferne Holländer, die die Winterbetten der Österreicher auch im Sommer füllen müssen, damit sich deren Bettenberg in den Skihochburgen besser rechnet...
 #ohnemich#
RADI

p.s. vielleicht ist es aber auch gut so, denn dann sammeln sich die berguntauglichen Bespaßungsleute konzentriert in einer Gegend, die ich sicher nicht besuchen werde... ;)

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 04.05.2020, 20:58 »

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1008
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #1 am: 04.05.2020, 22:09 »
Denen geht's doch sicher nur darum für die Skisaison die Seilbahn aus dem Tal zu realisieren. Die lohnt sicher halt erst wenn man im Sommerhalbjahr auch genügend anlockt.

Im Gegenzug regen sich dafür dann die Anwohner der Täler auf, dass die Touristen die Straßen verstopfen (was man da so vom Tegernsee Tal die letzten Wochen so hört zeigt das gut). Die Vorteile (=Geld) nimmt man gerne, die Nachteile will man aber nicht in Kauf nehmen.

Aber schuld ist letztendlich der gelangweilte Tourist der so einen Schmarrn braucht um die Berge zu erleben. Ohne Event halten die nicht die Ruhe der Berge aus.

Offline almrausch

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #2 am: 05.05.2020, 10:18 »
Hier noch ein Link vom letzten Jahr, dass die Bergstation sogar am Speicherteich sein soll.
https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/bayrischzell-ort28350/autofreies-sudelfeld-gemeinde-und-bergbahnen-planen-sommerkonzept-12748945.html
Autofrei kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil ja nur der Bereich des oberen Sudelfeldes gesperrt werden soll. Der ganze Rest ist ja nach wie vor befahrbar und die Parkplätze am Waldkopf werden ja nicht zurückgebaut. Mir scheint das Verhältnis was dadurch wieder zerstört wird (neue Trasse, neue Versiegelung im Tal für neue Parkplätze) nicht die Vorteile aufzuwiegen. Ausserdem ist das eine Spirale, es wird viel Geld investiert, das muss wieder erwirtschaftet werden. Und die Spirale dreht sich immer weiter, wie man am Pitztal sieht, ist es nie genug. Der Kapitaleinsatz  muss immer erhöht werden und die Naturzerstörung nimmt immer weiter zu. Wenn man sich mit Österreich in einen Wettbewerb zu begibt, kann man eh nur verlieren. Wie schnell solche Kartenhäuser im Zeiten von Corona zusammenfallen, sieht man ja gerade. Der Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten.  Meiner Meinung nach wäre Bayrischzell besser beraten in moderaten sanften Tourismus zu investieren und auf seine Stärken (schöne Natur, vieles noch unverbaut, keine Hotelburgen, Gewerbegebiete) zu setzen. Das nachhaltiger Tourismus erfolgt haben kann sieht man an den Nationalpark  Bayrischer Wald und Berchtesgaden.
Man muss allerdings zugeben, dass das Geld schon mit solchen Fun-Attraktionen verdient wird und so was bei vielen Leuten gut ankommt.
Almrausch

Offline schorsche

  • roBergler
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #3 am: 05.05.2020, 21:02 »
Also planen sie schon! Wenn es in naher Zukunft im Winter keinen Schnee mehr gibt, dann gibt es mit dem neuen FUN-SPIELPLATZ. Wo man dann im Sommer das große Geschäft macht. Dafür musste man mit den Speicherseen für die Schneekanonen jetzt die Natur zerstören.
Ich finde die Entwicklung nicht gut, aber es wird leider von den meisten Leuten so gewünscht.

schorsche

Offline almrausch

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #4 am: 06.05.2020, 07:15 »
Ich habe gestern mit einer Dame gesprochen die für die Grüne Liste in Bayrischzell kandidiert hat und mich erkundigt wie sie dazu stehen. Ernüchternd. Sie wollen keine Verhinderer mehr sein. Bussystem klappt nicht so gut (Steuerung der Auslastung) Wenn Bus dann nur mit Wasserstoff weil es Bayrischzell keinen Ökostrom für einen  E Antrieb gibt.   Seilbahn könnte klimaneutral betrieben werden und Zufahrt zur Walleralm würde gesperrt werden,das reicht ihnen als ökologisches Argument.
Aber: evt scheitern ja die Verhandlungen mit einem betroffenen Bauern zu Grundstücksfragen, da wurde wohl ein Einverständnis wieder zurückgezogen
Almrausch   

Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #5 am: 06.05.2020, 09:13 »
gruseilg! Und vor allem so unnötig!

Schade, dass die Menschen dort nicht verstehen, dass es auch anders geht. Siehe Ramsau bei Berchtesgaden oder auch die andern Bergsteigerdörfer.

Offline schorsche

  • roBergler
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bergbespaßung jetzt auch am Sudelfeld geplant
« Antwort #6 am: 06.05.2020, 21:34 »
Eigentlich gibt es auch genügend Beispiele, dass es auch anders geht! Aber wahrscheinlich sehen Sie nur das große Geld. Und wenn es dann nicht mehr angesagt ist, ist die Natur schon zerstört. Aber der Staat wird dann schon mit irgendeiner Förderung wieder einspringen.