Gefahr durch schneebedeckte Karstlöcher

Begonnen von MANAL, 23.04.2020, 17:43

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MANAL

Ich weiß nicht ganz wo diese Meldung hinpasst, aber ich finde sie doch bemerkenswert dass man sich darüber Gedanken macht. Mir geht es nicht um die aktuelle Corona-Tourensituation, sondern um die Gefahr von Touren im Karstgelände mit den vielen Dolinenlöcher. In unsere Tourengebiete finden sich doch etliche in solchen Gelände wo ich im Sommer immer wieder tiefe Löcher sogar in Wegnähe sehe. Neben den Leoganger Steinbergen kenne ich das auch von den Loferer oder in den Berchtesgadener Alpen. Diese Löcher sind teilweise wirklich winzig und wenn der Altschnee drüber liegt hat man ja absolut keine Chance eines zu sehen.

https://salzburg.orf.at/stories/3045353/

ZitatTourengeher tödlich verunglückt

In den Leoganger Steinbergen im Gemeindegebiet von Weißbach bei Lofer (Pinzgau) ist ein Snowboardfahrer tödlich verunglückt. Der 42-jährige Einheimische stürzte im hochalpinen Gelände in eine Doline.

WS86

hier ein ähnlicher, schon länger zurückliegender Unfall im Toten Gebirge

http://www.ennstalwiki.at/wiki/index.php/Jungbauerkreuz



[Werbung ausschalten]