Dummy

Autor Thema: Riesenkopf begehbar?  (Gelesen 1744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Riesenkopf begehbar?
« am: 12.02.2006, 17:27 »
Vor einiger Zeit brachten wir in unserer Riesenkopf-Tourenbeschreibung folgenden Warnhinweis an:

Zitat
Derzeit (November 2003) gibt es nach dem "Bauer am Berg" in Richtung Maiwand fast kein hochkommen. Zu viele Bäume liegen da noch herum. Die Markierung ist schlecht erkennbar bzw. nicht vorhanden. Deshalb dort nur hinaufgehen, wenn man den Weg selbst gut kennt. Mit Kindern derzeit abzuraten!


Nun liegt zwar noch Schnee, aber vielleicht weiss jemand noch vom letzten Sommer, ob diese Information überhaupt noch stimmt. Denn wenn nicht mehr, dann könnten wir diesen Warnhinweis wieder entfernen.
Über eine Antwort würden wir uns freuen!

Vielen Dank!

Dies ist die Tour:
http://www.roberge.de/tour.php?id=203

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 12.02.2006, 17:27 »

Offline Rene6768

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 190
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Riesenkopf begehbar?
« Antwort #1 am: 13.02.2006, 09:07 »
Hallo Reinhard !

ich bin vergangenes Jahr öfters zur Maiwand über den Maiwandgraben aufgestiegen. Dieser "Weg" wird immer seltener begangen und wächst langsam zu. Ansonsten ist es nicht mehr gefährlich, sondern nur mühsam.

Zwischen Bauer am Berg und der ersten Forststraße, die man ein Stück
nach rechts quert liegt auch noch einiges loses Zeug rum, der weitere Auf-
stieg Richtung Riesenkopf ist aber "sauber".

Gruß
René

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: Riesenkopf begehbar?
« Antwort #2 am: 13.02.2006, 14:29 »
Servus Reinhard,

kann die Aussage bestätigen. Der Weg zur Maiwand war ja für Neulinge schon immer eine Sucherei. Aber jetzt liegen viele Baumstämme rum, welche die eine oder andere Wegmarkierung verdecken.

Na gut, man muß die (Berg-)Waldbauern auch verstehen. Die Maschinenstundensätze für einen Prozessor ist so hoch, daß man sich nur das beste Holz rausholt und den Rest einfach liegen läßt. Und per Hand des Kleinholz rausholen rendiert sich überhaupt nicht mehr. Aber wenns Brennholz teuerer wird (Erdölpreisexplosion) werden die Wälder wieder leergefegt sein, so wie früher.

Steff

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Riesenkopf begehbar?
« Antwort #3 am: 16.02.2006, 22:33 »
Also der Weg vom Bauern am Berg zur Riesenkopfalm ist freigeräumt (Stand Herbst 05)
Der früher auf gleicher Höhe  um den Berg rum zur Maiwand führende Weg ist im Anfang (nur erste 200 Meter Windbruch) unbegehbar (Stämme Äste etc)  Stattdessen geht man einfach weiter zu dem neuerbauten großen Jägerstand (5 min) auf dem jetzt kahlen Hügel und dann einige Meter Richtung Maiwand schräg runter (2-4 Min) - schon ist man am alten Maiwandweg - Problem gelöst. (wenn man nicht weiss wo der Weg früher war ists natürlich blöd)
Ab da wie immer über den Graben und das rutschige steile Stück rauf

Alternative: (als Abstieg ganz schnell aber mühsam) Das steile Stück mit Seil runter dann immer auf der linken (westl.) Seite des Maiwandgrabens erst Pfad, dann Spuren dann weglos steil runter zu einem alten Ziehweg der in den Weg Wagner am Berg - Petersberg einmündet. Viel Gestrüpp- nur wers eilig hat-  im Aufstieg sehr schwer zu finden+mühsam