Dummy

Autor Thema: Rabenpalven (Chiemgauer Alpen Ost) am 26.10.2019  (Gelesen 1383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Die Blechlawine aus dem Norden saß ich lässig am Frühstückstisch aus und fuhr dann gegen halb elf gemütlich nach Weißbach #hihi#.
Im Schatten des Ristfeuchthorns folgte ich zunächst den Wegweisern Richtung Sellarnalm, um dann an einer scharfen Rechtskurve auf den lang gezogenen Kammrücken der Scharnbachschneid abzubiegen. Irgendwann waren Begehungsspuren zu erahnen, und auch grüne #gruebeln# Markierungen an überwiegend grünfarbenen toten und lebenden Objekten tauchten auf.
 
01_Markierung.jpg

Vermutlich handelt es sich dabei um uralte Markierungen der Bayerischen Staatsforsten in den typischen Neonfarben, denen das Leuchten vergangen ist ;).

Dort, wo ich den Gipfel des Rabenpalvens vermute, steht der Rest eines alten Gedenkkreuzes - ohne Querbalken - das vermutlich in den frühen 50er Jahren von Weißbacher Trachtlern aufgestellt worden war.
 
02_Gedenkkreuz.jpg

Die Aussicht geht allseitig wegen der dichten Bewaldung gegen null :(.

Weiter südwestlich aufwärts schaut man durch eine Bewaldungslücke hinab auf Weißbach, mit den westlichsten Ausläufern des Hinterstaufens dahinter.
 
03_Weißbach.jpg

Der Kenner sieht auf dem Foto natürlich auch den bekreuzten Südgipfel des Falkensteins 8).

Auf einem der vielen Buckel der Scharnbachschneid suchte ich mir schließlich einen sonnigen Brotzeitplatz mit (fast) freiem Blick zum Ristfeuchthorn.
 
04_Ristfeuchthorn.jpg


Der Weiterweg zum Kranzbergkogel war wegen der enormen Winterschäden ungemütlich zu laufen. Zudem ließ ich mich von diversen verblassten Farbmarkierungen zu weit in die Südostflanke locken und verfehlte deshalb den Gipfel knapp :-[. Stattdessen stieg ich noch schnell zur Sellarnalm rauf. Hier hatte ich endlich die Aussicht, die ich auf dem Rabenpalven so vermisste #mountain#.
Schön zu sehen ist der Augenstein, den ich vor drei Tagen besucht habe. Mit etwas Anstrengung erkennt man sogar die Altrett-Diensthütte.
 
05_Augenstein_1.jpg

Die linke Seite des Fotos ruft noch nicht abgearbeitete Tourenziele ins Gedächtnis: Aibleck, Ochsenhorn, Bogenhorn. Zum Glück können die nicht weglaufen, man wird aber auch nicht jünger #musik2#.

PS: Im Nachhinein bin ich auf einen Beitrag von RossiS gestoßen, der schmerzhaft an einen sehr jung verstorbenen Bruder im Geiste erinnert.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 27.10.2019, 11:42 »

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re.: Rabenpalven (Chiemgauer Alpen Ost) am 26.10.2019
« Antwort #1 am: 27.10.2019, 19:59 »
Servus Klaus,

interessante Runde.  :)
Für die fehlende Aussicht entschädigt bei solchen Touren dann die Einsamkeit. Woanders treten sie sich an solchen Tagen gegenseitig auf die Füße...  ;)

Die linke Seite des Fotos ruft noch nicht abgearbeitete Tourenziele ins Gedächtnis: Aibleck, Ochsenhorn, Bogenhorn. Zum Glück können die nicht weglaufen, man wird aber auch nicht jünger #musik2#.

Das Ochsenhorn hab ich heute abgearbeitet.  #hihi#

Von Melleck über die Bogenhorn-Diensthütte rauf.
Am Ochsenhorn war dann wegen des steilen Schlußanstiegs und einer leichten Erkältung die Luft raus, das Aibleck hab ich mir nur von unten angeschaut. Rüberqueren zum markierten Weg dürfte aber kein Problem sein.

Aibleck

 
IMG_8643.jpg


Augenstein links

 
IMG_8644.jpg

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Re.: Rabenpalven (Chiemgauer Alpen Ost) am 26.10.2019
« Antwort #2 am: 28.10.2019, 11:46 »
Servus schneerose!

Für die fehlende Aussicht entschädigt bei solchen Touren dann die Einsamkeit. Woanders treten sie sich an solchen Tagen gegenseitig auf die Füße...  ;)
Da hast du absolut recht :).

Das Ochsenhorn hab ich heute abgearbeitet.  #hihi#
Schöne Fotos vom Aibleck und vom Augenstein aus der anderen Perspektive #danke1#
Hast du einen Steig oder Begehungsspuren zum Bogenhorn gesehen?

Schönen Gruß
Klaus

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re.: Rabenpalven (Chiemgauer Alpen Ost) am 26.10.2019
« Antwort #3 am: 28.10.2019, 13:23 »
Hast du einen Steig oder Begehungsspuren zum Bogenhorn gesehen?

Nicht direkt.
Dem Steig, den ich von der Hütte aus gefolgt bin, verzweigt sich mal. Ich bin links weg, scheint aber auch geradeaus weiterzugehen. Vllt. führt der Richtung Bogenhorn.