Bildinfo

PDF 

roBerge.de

Ferdinand-Schlögl-Weg

Trailrunning durch den Keferwald

Im Nordwesten Rosenheims liegt der Keferwald, abgegrenzt durch eine Bahnlinie im Süden und landwirtschaftliche Nutzgebiete im Westen. Der Ferdinand-Schlögl-Weg, benannt nach dem ehemaligen Rosenheimer Stadtbaumeister, führt mitten hindurch. Das Wegenetz durch den meist lichten Nadel- und Mischwald ist für Jogger hervorragend geeignet, da man sich meist auf angenehm weichen Waldboden fortbewegt. Außer Fußgängern können auch gelegentlich Biker, Reiter und natürlich Nordic-Walker entgegenkommen.
Die hier vorgestellt Route nützt den Ferdinand-Schlögl-Weg voll aus und verwendet sogar noch eine Fortsetzung. Wer den kompletten Weg hier beschriebenen Weg läuft, gelangt bis zur Fliegerkapelle, die sich bereits im Stadtgebiet von Kolbermoor befindet.
Auch für Nordic-Walking bestens geeignet!
Aufgrund des Wegenetzes mit seinen diversen Kreuzungen und Gabelungen ist es sinnvoll, die beigefügte GPS-Datei zu verwenden.


Meist bewegen wir uns auf angenehmem weichen Waldboden

Meist bewegen wir uns auf angenehmem weichen Waldboden

Die Fliegerkapelle ist das Endziel dieses Trails.

Die Fliegerkapelle ist das Endziel dieses Trails.


Kurzinfo:

Region:
Alpenvorland
Tourenart:
Nordic Walking
Dauer:
ca. 1 Std. 15 Min.
Beste Jahreszeit:
Bei nicht zu hoher Schneelage das ganze Jahr über

Anforderung:

Höhenunterschied:
insgesamt ca. 100 hm
Streckenlänge:
8 km
Schwierigkeit:
leicht
Meist einfache Waldwege, unterbrochen durch mehrere Gräben, die durch Treppen gut befestigt sind. Mehrmals muss eine Autostraße überquert werden. Wer die Fliegerkapelle ansehen will, bleibt ca. 200 Meter auf einer frequentierten Asphaltstraße.
Hunde:
Für Hunde gut geeignet

Start:


Keferwald-Parkplatz in Rosenheim-Egarten 450 m

GPS-Wegpunkt:
N47 52.184 E12 06.062 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Bahnhof Rosenheim aus fährt die Buslinie 5 in den Stadtteil Egarten (Haltepunkt "Egarten")

Mit dem Pkw:
Von Rosenheim aus kommend über die B15 in den Ort Westerndorf-St.Peter, dort abbiegen in den Stadtteil Egarten. Der kleine Parkplatz liegt direkt rechts hinter dem Eisenbahntunnel (am Ende des Adlerweges).

  • Ab Rosenheim: 2 Km / 0:05 Std
  • Ab München: 70 Km / 0:55 Std
  • Ab Bad Tölz: 55 Km / 0:55 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Keferwald-Parkplatz in Rosenheim-Egarten

Kurz hinter dem Parkplatz laufen wir auf der kurzzeitig noch asphaltierten Straße entlang der Wohnhäuser in nordwestlicher Richtung. Nach ca. 50 Metern ist der Weg für den Verkehr gesperrt und wir erreichen den Wald. Nach insgesamt 900 Metern endet der Wald und wir biegen links ab. Bei der nächsten Gabelung halten wir uns links, bei der darauffolgenden (Bezeichnung "Gabelung Distelgraben" auf der Karte) rechts. Nur wenn wir die auch beliebte "kleine Runde" drehen wollen, wenden wir uns hier nach links. Nach weiteren 700 Meter queren wir die Brunnholzstraße, anschließend verbreitert sich der Weg. 200 Meter danach können wir den Weg etwas verlängern, indem wir uns rechts halten und eine Schleife entgegen des Uhrzeigersinns laufen, bis wir wieder auf den Hauptweg gelangen. Dort wenden wir uns rechts. Bei einer kleinen Siedlung an der Großholzstraße endet der offizielle Ferdinand-Schlögl-Weg. Wir biegen in die Straße links ein und verlassen sie wieder nach 150 Meter rechts - Achtung: hier keine Beschilderung!
Das Erreichen der Autostraße "Am Gangsteig" bildet eigentlich den letzten Teil dieses Weges. Wer sich noch die Fliegerkapelle ansehen will, gewidmet den 1915 unweit dieser Stelle gefallenen Militärfliegern, läuft hier noch rund 200 Meter links, anschließend zurück zur Einmündung des Weges in den Gangsteig. Wir laufen auf dem gleichen Weg weit zurück bis zur "Gabelung Distelgraben". Dort geht es rechts weiter. Bei Verlassen des Waldes befinden wir uns am Anfang einer Schonung. Hier gabelt sich der Weg. Wir nehmen die linke Abzweigung. Nachdem der Weg etwas bergab verlief (einfache Stufen), stehen wir am Waldrand und sehen vor uns die Fürstätter Sportanlagen. Es geht links weiter - auf diesem Weg bleiben wir und erreichen nach weiteren 600 Metern unseren Ausgangspunkt.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Aussichtspunkt am Irschenberg
(©www.foto-webcam.org)

Nordöstlich von Bad Endorf
(www.foto-webcam.eu)

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Mehrmals queren wir Bachläufe über nie zu steile Holztreppen.Hier, am Ende des Waldes und zu Beginn der Schonung, links abzweigen.

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait