Frozen Church


roBerge.de

Roßkaiser

»einsame Tour auf den Großen und Kleinen Roßkaiser«


Der Roßkaiser ist der östlichste Gipfel des Zahmen Kaisers. Für eine Besteigung benötigt man guten Orientierungssinn, Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.
Dafür belohnen die Gipfel allerdings mit einer grandiosen Rundumsicht.

Blick ins Winkelkar und auf Pyramiden- und Jovenspitze


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Bergtour (schwer)  
Erreichte Gipfel:Großer Roßkaiser 1971 m
Kleiner Roßkaiser 1922 m
Dauer:Aufstieg: ca. 4 Stunden
Abstieg: ca. 2½ Stunden
Beste Jahreszeit:Sommer bis Herbst. Weg sollte schneefrei sein!
Touristinfo:Walchsee

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 1200 m
Streckenlänge:16 Kilometer
Schwierigkeit:schwer
gute Kondition,
bis zum Abzweig (Wegweiser Kleinmoosenalm) leicht,
später anspruchsvoll - guter Orientierungssinn und Trittsicherheit erforderlich
zum Gipfel des Großen Roßkaisers Schwindelfreiheit und absolute Trittsicherheit erforderlich

Einkehrmöglichkeit:

Hageralm (Hageralpe):
Nur in den Sommermonaten bis ca. Ende Oktober
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee, 735m


GPS-Wegpunkt:

N47° 38.07783 E12° 19.03345  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bahnverbindung bis Kufstein oder Prien am Chiemsee. Von dort aus diverse Busverbindungen.

Mit dem Pkw:

Von Deutschland oder Ost-Österreich: Autobahn bei Oberaudorf bzw. Bernau/Reit im Winkl verlassen und in Richtung Kössen / Walchsee fahren. Direkt beim westlichen Ortsende von Walchsee zweigt beim Tennisplatz nach Süden die Seestraße ab. Auf dieser ca. 900 Meter bis zur Abzweigung, dort links und nach weiteren 70 Metern bei Oed wieder nach rechts abbiegen. Nach weiteren ca. 550 Metern erreicht man den kleinen Wanderparkplatz der Lippenalm. Ein paar zusätzliche Parkmöglichkeiten gibt es einige Meter unterhalb dieses Parkplatzes am Bach, oder, wenn man auf der Straße bleibt, nach ca. einem Kilometer im Wald auf ca. 820 Meter Höhe.


Ab Rosenheim: 60 Km / 0:50 Std
Ab München: 95 Km / 1:00 Std
Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:05 Std
Ab Salzburg: 85 Km / 1:15 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee, 735m


Parkplatz-Hageralm: ca. 1¼ Stunden
Vom Parkplatz folgen wir dem Wegweiser Richtung Gwirchtalm bis zum Erzbach. Hier wenden wir uns nach rechts Richtung Hageralm. Der Weg führt uns über Almwiesen und kleine Waldstücke, immer wieder den Forstweg kreuzend bis hinauf zur Wolfingeralm. Von hier gehen wir auf dem Forstweg, bis wir zur Hageralm kommen.

Hageralm-Abzweig Kleinmoosenalm: ca. ¾ Stunde
Bei der Hageralm wandern wir weiter Richtung Hochalmen. Wir folgen dem Höhenweg, der sich in leichtem Auf und Ab von Norden nach Süden um den Zahmen Kaiser zieht bis nach links unten ein Wegweiser zur Kleinmoosenalm zeigt.

Abzweig-Großer Roßkaiser: ca. 1¼ Stunden
Bei dem Wegweiser steigen wir in nordwestlicher Richtung weglos und steil bis unter die Felsbarriere des Ostgrates. Am Felsfuß angekommen, treffen wir auf teilweise gut erkennbare Wild-/ bzw. Trampelpfade. Diesen folgen wir, bis uns ein Latschengürtel den Weg versperrt. Beim Latschengürtel steigen wir nach rechts in einer Rinne noch oben in Richtung eines kleinen Kessels. Noch bevor wir diesen erreichen halten wir uns wieder links, immer am Felsfuß bleibend. Bald überqueren wir eine Rinne und erst bei der zweiten Rinne steigen wir wieder nach rechts hinauf und treffen erneut auf gut erkennbare Wild-/ bzw. Trampelpfade. Wir steigen in dieser breiten Schrofenrinne nach oben, und treffen in einer Wiesenmulde auf alte Grundmauern. Hier wenden wir uns nach links und gehen den steilen Gipfelhang des Roßkaisers hinauf (teilweise rote Markierungen) , bis wir den Rand des Winkelkars erreichen (Ostgrat des Großen Roßkaisers/Bild 3).
Jetzt klettern wir über eine schräge Platte (Schlüsselstelle) und über einen kleinen Kamin zum Grat. Auf diesem gelangen wir dann einfach zum Gipfel.

Großer Roßkaiser-Kleiner Roßkaiser: ca. ¼ Stunde
Auf bekanntem Weg zurück, bis wir wieder auf dem Gipfelhang stehen, von hier gehen wir unterhalb des Grates (leichtes Gehgelände) zum bereits sichtbaren Gipfel des Kleinen Roßkaisers.

Kleiner Roßkaiser-Parkplatz: ca. 2½ Stunden
Dem Aufstiegsweg folgen, bis wir wieder am Fuß der zweiten Rinne stehen. Hier folgen wir nicht dem Aufstiegsweg nach links, sondern wenden uns nach rechts, bis wir aus den Latschen auf ein Geröllfeld treffen. Auf diesem nach unten und von dort auf den bereits von weitem sichtbaren Höhenweg, auf dem wir wieder zur Hageralm gelangen. Von hier entweder auf bekanntem Weg, oder um die Knie zu schonen, den Forstweg über die Gwirchtalm (deutlich länger) zum Parkplatz.


Flora und Fauna:

kugeliges Knabenkraut
Gämsen, Kreuzottern


Literatur:

Wanderführer:Wanderbuch Wilder Kaiser
Talwanderungen - Hüttentouren - Höhenwege - Gipfelziele
von Fischlmaier, Hans
Karte:Alpenvereinskarte 8
Kaisergebirge
von Alpenverein
Alpenvereinsführer:Alpenvereinsführer Kaisergebirge alpin
Alle Routen für Wanderer und Bergsteiger
von Höfler, Horst und Piepenstock, Jan
Alpenvereinsführer:Alpenvereinsführer Kaisergebirge extrem
von Schubert, Pit

Profil:


GPS-Daten:

Die GPS-Dateien enthalten 1278 Wegpunkte.

Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:


Wochenendwetter: Der Winter ist da!

Gestern um 20:46
Für das Wochenende bis 16.12.2018 gilt: Winter hat Einzug gehalten
ausführlicher AV-Bergbericht    Alpenvereinswetter
Rosenheim Kufstein Tegernsee Bad Tölz Ruhpolding Berchtesgaden Scharnitz Achensee Innsbruck
Webcams


 #frost#  #winterlang#


Anzeigen:
Rucksäcke und Taschen bei Amazon
Praxiswissen Bergwetter: Taschenbuch / Kindle Edition
Wetter im Gebirge
Sportbekleidung



Autor:  Eva Lechner