Bildinfo

PDF 

roBerge.de

Kranzhorn-Umrundung

Über Gänsgraben und Trockenbachtal

Schöne Mountainbike-Tour für Einsteiger. Sie führt von Windshausen in das Tal zwischen Heuberg und Kranzhorn (Gänsgraben), von dort über die Schwarzrieshütte durch das Trockenbachtal über Erl wieder zurück zum Ausgangspunkt.


Das Kranzhorn. Die Tour führt auf dem Foto gesehen von links hinten um das Kranzhorn herum.

Das Kranzhorn. Die Tour führt auf dem Foto gesehen von links hinten um das Kranzhorn herum.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (mittel)
Dauer:
ca. 2,5 Stunden
Wegzustand:
ca. 6 km Asphalt, 11 km Schotter, 3 km Bergwege, davon einige Hundert Meter steinig und holprig'
Touristinfo:
Erl
Nußdorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
770 m
Streckenlänge:
20 Kilometer
Schwierigkeit:
mittel
meist leicht, ganz kurz ziemlich schwierig (in der ersten Hälfte Kondition erforderlich, im Trockenbachtal auf einen halben Kilometer teilweise grobe Steine, siehe unten Bild 3, insgesamt mittelschwer)

Einkehrmöglichkeit:

Schwarzrieshütte:
Winter: Freitag - Sonntag 10 bis 18 Uhr, ab 1. Mai: Mittwoch - Sonntag 10 bis 22 Uhr. Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet!
1.-3.3.2019 geschlossen   Hütten Info, hier klicken

Start:


Wanderparkplatz Windshausen bei Erl 485 m

GPS-Wegpunkt:
N47 42.327 E12 10.121 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bahnverbindung bis nach Rosenheim. Ab dem Bahnhof Rosenheim mit dem RVO-Bus Linie 9490 über Raubling und Nußdorf nach Windshausen.

Mit dem Pkw:
Von Nußdorf kommend Richtung Erl. Am ehemaligen Zollamt Windshausen links einbiegen (Wegweiser Kranzhorn) und nach den Wohnhäusern in zwei Kurven rechts hoch zum großen Holzplatz. Alternativ von der Inntalautobahn Ausfahrt Brannenburg nach Nußdorf und von dort weiter Richtung Erl.

  • Ab Rosenheim: 20 Km / 0:30 Std
  • Ab München: 85 Km / 0:55 Std
  • Ab Bad Tölz: 65 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 90 Km / 1:00 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Die Windshausener Filialkirche Heiligkreuz:
Das Kirchlein ist dem heiligen Kreuz Jesu geweiht.
Im Jahre 1674 verstarb der Neubeurer Schiffmeister Wolfgang Hupfauf. Seine Witwe Anna Maria ließ zu seinem Gedenken ursprünglich die „Creuzsäule“ und drei Jahre später die Kreuzkirche errichten. Über den Erbauer ist man sich nicht sicher, man vermutet jedoch Hans Mayr den Älteren (1643-1718). Später kam zu der Kirche eine Klause dazu, in der bis in den Anfang des 19. Jahrhunderts ein Eremit hauste.


Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz Windshausen bei Erl

Auf dem beschilderten Forstweg fahren wir bergauf und bleiben immer auf dem Hauptweg. Nach ca. 2 km geht es über eine scharfe Serpentine, ca. 150 m darauf eine zweite Serpentine. Bei dieser halten wir uns links, denn der nach rechts mit "Kranzhorn" bezeichnete Weg ist später nicht mehr befahrbar. Wir treten weiter bergauf bis zur mit "Saureben Dinesthütte, 937 m" beschilderten Wegekreuzung. Dort fahren wir rechts in Richtung Schwarzrieshütte. Nach 80 Höhenmeter Auffahrt und einer Abfahrt von wenigen Metern erreichen wir die Wegekreuzung "Forststraße Abzweigung Kasalm" auf 1007 m. Hier fahren wir rechts über eine Weiderost (siehe Bild 1) in das Gebiet der Käsalm. Nun radeln wir immer geradeaus und gelangen bald nach Querung der Almwiesen etwas holprig hinab ins das Trockenbachtal. Hier lädt die Schwarzrieshütte zu einer Brotzeit ein. Über die unterhalb der Alm liegenden Forststraße fahren wir nun immer südwestlich, entlang des Trockenbaches, bis wir auf eine Kreuzung (siehe Bild 4) treffen, wo es rechts zum Wanderparkplatz Kranzhorn geht. An dieser Kreuzung aber biegen wir links ab und fahren nun auf Asphalt hinunter bis in die Ortsmitte von Erl.

In Erl biegen wir bei der Kreuzung an der Hauptstraße rechts ab und fahren nach ca. 240 m links in eine mit "Dorf" betitelte Straße ab. Bei der Kreuzung inmitten der Wiese nach ca. 250 Metern fahren wir geradeaus weiter, erreichen das Ende des Weges und fahren nun über eine schmalen Wiesenweg in Richtung Inndamm. Auf dem Damm biegen wir rechts ab und radeln nun 2,5 km bis auf die Höhe von Windshausen. Dort verlassen wir den Damm, überqueren die Hauptstraße udn sind in wenigen Minunten (die letzte Minute kurz bergauf) wieder bei unserem Ausgangspunkt.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Führer und Interviews

Gipfeltreffen
von Schmidbauer, Werner
Infos: Führer und Interviews

Gipfeltreffen

Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden
von Moser, Elmar
Infos: Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden

Bildband

Chiemgauer Alpen
Wasser - Moore - Wälder - Felsen
von Zebhauser, Helmuth
Infos: Bildband

Chiemgauer Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Einige Minuten hinter dem Parkplatz grüßt bereits der Kitzstein herunter, die höchste Erhebung des Heubergs.Dies ist die Abzweigung über den Weiderost in das Gebiet der Käsalm. Im Hintergrund der Spitzstein.Rechts das romantische Trockenbachtal, im Hintergrund der Klausenberg.Teilweise ist der Weg im Trockenbachtal sehr steinig, wie hier zu sehen.Abzweigung am Ende des Trockenbachtals: Links führt die Straße nach Erl. Rechts geht es hinauf zum Wanderparkplatz Kranzhorn. Links fahren!