Es wird Frühling

PDF 

roBerge.de

Profeglalm und Meissner Haus

Mountainbikerunde mit Schiebeeinlage

Genau genommen handelt es sich um zwei getrennt voneinander bestehende MTB-Touren im Viggartal: Die eine führt zur Profeglalm oder Ellbögener Ochsenalm – wie diese auch genannt wird. Sie ist im Sommer bewirtschaftet und besonders bei den Einheimischen beliebt. Die andere Tour hat als Endziel das Meissner Haus der DAV-Sektion Grafing am Fuße des Patscherkofels. Beide sind durchgehend über normale, nie zu steile Forststraßen erreichbar und sind somit von der Wegbeschaffenheit einfach - leichte Auffahrten für Genuss-Mountainbiker! Wer allerdings beide Touren zu einer Runde ergänzen will, muss eine Viertelstunde einplanen, in der das Bike geschoben und stellenweise sogar getragen werden muss - nur für Individualisten.


Die Profeglalm im inneren Viggartal

Die Profeglalm im inneren Viggartal

Das Meissner Haus

Das Meissner Haus


Kurzinfo:

Region:
Tuxer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (schwer)
Dauer:
Auffahrt zur Profeglalm ca. 1 Std. 50 Min., Übergang zum Meissner 25 Min., davon 10-15 Min. Shciebestrecke. Abfahrt vom Meissnerhaus zum Ausgangspunkt ca. 25 Min.
Insgesamt ca. 3 Std. 30 Min.
Touristinfo:
Innsbruck

Anforderung:

Höhenunterschied:
910 m
Streckenlänge:
19,5 km
Schwierigkeit:
schwer
Auf dem Verbindungsweg zwischen Profeglalm und Meissner Haus passiert man eine Schiebestrecke - teils muss das Bike über Bäume gehoben werden (nur für Individualisten)! Die Auf- bzw. Abfahrten zu beiden Almen erfolgen auf angenehmer, breiter und nie zu steiler Forststraße. Wer nur eine der beiden Hütten anpeilt, muss über Kondition für ca. 750 Höhenmeter verfügen, von der Wegbeschaffenheit her sind die beiden Wege auch jeweils einzeln für Anfänger geeignet.
Kinder:
Die beiden Auffahrten zum Meissner Haus bzw. zur Profeglalm sind - einzeln und ohne den Verbindungsweg gesehen - leicht und auch für größere Kinder geeignet.

Einkehrmöglichkeit:

Profeglalm (Ochsenalm):
Ab 1.6. an den Wochenenden, während der Ferien täglich geöffnet. Danach bis 1.10. an den Wochenenden.   Hütten Info, hier klicken
Meißnerhaus:
Ganzjährig geöffnet!   Hütten Info, hier klicken

Start:


Parkplatz der Gemeinde Ellbögen in Mühltal 1080 m

GPS-Wegpunkt:
N47 11.225 E11 26.392 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn fährt man bis zum Bahnhof Innsbruck, von dort weiter mit dem Bus Linie 4141 bis nach Ellbögen (Mühltal). In der Ortsmitte biegt die Hauptstraße scharf rechts ab. Hier muss man noch vor der Brücke geradeaus links abbiegen. Kurz nach oben gehen, wenige Meter danach erreicht man den Wanderparkplatz.

Mit dem Pkw:
Über die Inntalautobahn fährt man über Innsbruck Richtung Brenner. Die Autobahn verlässt man bei der Ausfahrt Patsch. In mehreren Serpentinen folgt man der Hauptstraße. Durch Patsch hindurch, erreicht man den Ortsteil Mühltal ca. 6,5 km nach der Autobahnausfahrt. In der Ortsmitte macht die Hauptstraße bei einer Brücke eine scharfe Rechtskurve. Hier fährt man vor der Brücke geradeaus weiter und erreicht kurz darauf den Wanderparkplatz.

  • Ab Rosenheim: 120 Km / 1:20 Std
  • Ab München: 175 Km / 2:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 105 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 200 Km / 1:55 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Parkplatz der Gemeinde Ellbögen in Mühltal

Auffahrt zur Profeglalm:
Vom Parkplatz aus fahren wir bergab in Richtung Ortsmitte. Bei der Brücke über den Mühltaler Bach biegen wir links in die Hauptstraße ein, auf der wir die nächsten 600 m  bleiben. Nach einer Linkskurve verlassen wir die Hauptstraße bei der Feuerwehr und halten uns links in den Weg nach Oberellbögen. Die nächsten drei Kilometer steigen wir auf der Aspahltstraße kontinuierlich, aber sanft an. Auf einer Höhe von 1370 m verlassen wir nach einer Links- und danach einer Rechtsserpentine die Hauptstraße und biegen gegenüber von einem Haus scharf links in einen nicht beschilderten Weg ein. Ab hier befinden wir uns auf einem autofreien Weg, der schnell in einen Wald hineinführt. Auf diesem Weg bleiben wir, bis wir schließlich die Profeglalm vor uns sehen.
Wer die Alm als Endziel hat, fährt anschließend auf dem gleichen Weg wieder bergab (Schwierigkeit dann insgesamt = leicht)

Übergang zum Meissner Haus (mittelschwer Variante):
Wir fahren von der Profeglalm wieder hinunter bis zur zweiten Kehre. Hier führt uns nach einer Bachüberquerung  ein meist gut befahrbarer Forstweg leicht ansteigend bis kurz vor das Meissner Haus. Der Weg endet plötzlich und geht in einen ebenfalls nur schiebend zu bewältigenden Steig über (ca. 10-15 Minuten ohne wesentlichen Höhenunterschied). Dieser Steig bildet den letzten Teil des normalen Wanderweges zwischen Profeglalm und Meissner Haus. Am Ende des Weges gelangen wir zu einer Forststraße mit Wegegegabelung. Von hier aus fahren in zwei Minuten einige Höhenmeter hinauf bis zum Meissner Haus.

Abfahrt vom Meissner Haus:
Wir fahren einige Meter zurück zur Gabelung bei der Brücke und von dort auf der Forststraße durch das Viggartal in Richtung Mühltal. Nach ca. einem Kilometer biegen wir bei einer Straßengabelung links ab (wir könnten hier auch geradeaus weiterfahren, hätten dann aber weiter unten einen 10-minütigen Gegenanstieg). Die Straße führt hinunter bis ins Ortszentrum von Mühltal. Kurz vor dem Ortsbeginn verlassen wir die Straße nach der sechsten der sechs Serpentinen (siehe Karte). Wir biegen rechts ab (siehe Foto) in einen unbeschilderten, gut zu befahrenden Waldweg. Kurz einige Meter bergauf, gelangen wir auf eine Asphaltstraße, auf der wir dann direkt an einigen Häusern vorbei zum Parkplatz abfahren.

GPS-Daten:


Die GPS-Datei enthält die Auffahrt zur Profeglalm sowie die Abfahrt vom Meissnerhaus. Der aufgeführte Verbindungsweg entspricht dem normalen Wanderweg und ist nicht zum Biken geeignet. Die Mountainbikestrecke, die beide Hütten verbindet, kann im Text der Tourenbeschreibung nachgelesen werden.


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Sistrans
(www.stefanjud.net)

Universität Innsbruck
(www.foto-webcam.eu)

Seegrube, Amateurfunk-Umsetzer und Hamnet-Knoten OE7XLR
(©foto-webcam.eu)

Literatur:

Führer

Tiroler Mountainbike Handbuch
Die 100 besten Touren in Nord-, Ost- und Südtirol
von Pokos, Kurt und Mühlöcker, Christine
Infos: Führer

Tiroler Mountainbike Handbuch

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Bei der Auffahrt können wir mehrmals die Brenner-Autobahn erblicken. Darüber thront immer wieder die Serles.PatscherkofelVon der Profeglalm gibt es diesen aussichtsreichen Blick auf die Stubaier Alpen.Bei der Abfahrt vom Meissnerhaus haben wir immer wieder die Serles vor Augen.Hier, an diesem unbeschilderten Abzweig kurz vor Mühltal, verlassen wir die Abfahrtsstrecke (nach der sechsten Serpentine).

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle