Frozen Church


roBerge.de

Rinnkendlsteig

»Von St. Bartholomä über die Kühroint«


Der Rinnkendlsteig gilt als einer der schönsten Bergtouren im Berchtesgadener Land, da er hervorragende Tiefblicke auf den Königssee und den Jenner bietet. Er verbindet den Königssee mit dem Hochplateau der Kührointalm. Es handelt sich um einen schweißtreibenden, schwierigen Steig (aber kein echter Klettersteig), den man nicht unterschätzen sollte. Für den geübten Bergsteiger ist er jedoch begehbar.
Da man nur über den Königssee zum Ausgangspunkt St. Bartholomä gelangt, ist es empfehlenswert, gleich eines der ersten Schiffe (siehe Webseite der Königsseeschiffahrt) zu nehmen. Die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten.

Landschaftlich sehr ansprechend, aber auch manchmal recht steil - das sind die herausragenden Eigenschaften des Rinnkendlsteigs.


Kurzinfo:

Region:Berchtesgadener Alpen
Tourenart:Bergtour (schwer)  
Dauer:Schifffahrt 30 Min., St. Bartholomä - Archenkanzel 2,5 Std., weiter zur Kührointhütte 30 Min., Abstieg nach Königssee 2,5 Std.,
gesamte Gehzeit ohne Pausen somit ca. 6 Std.
Beste Jahreszeit:nur wenn kein Schnee mehr liegt
Touristinfo:Schönau am Königsee
Berchtesgaden

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 800 m
Streckenlänge:ca. 11 km
Schwierigkeit:schwer
Anspruchsvoll! Der Steig ist nur trittsicheren und schwindelfreien Bergsteigern zu empfehlen. Er ist stellenweise recht eng und ausgesetzt. Gelegentlich Sicherungen durch Holzleitern, Drahtseile an. Bei Feuchtigkeit und Schnee abzuraten. Steinschlaggefahr.
Kinder:für Kinder nicht geeignet
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde nicht geeignet (Treppen und Leitern)

Einkehrmöglichkeit:

Kührointhütte:
Mai bis Ende September/Mitte Oktober, im Winter geschlossen.
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Schönau, Großparkplatz Königssee, 603m


GPS-Wegpunkt:

N47 35.569 E12 59.247  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn bis nach Berchtesgaden. Vom Bahnhof Berchtesgaden gelangt man mit den Bussen der RVO nach Königssee (Linie 9541 und 9539) und Schönau (Linie 9543, 9546, 9539 und 9545).

Mit dem Pkw:

Aus dem Norden, Westen oder Osten über die Bundesautobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Bad Reichenhall, dann die B20 bis zum Königssee. Von Süden über die Tauernautobahn, Ausfahrt Salzburg Süd, dann die B305 nach Berchtesgaden und die B20 zum Königssee.


Ab Rosenheim: 100 Km / 1:15 Std
Ab München: 165 Km / 1:40 Std
Ab Bad Tölz: 145 Km / 1:40 Std
Ab Salzburg: 30 Km / 0:30 Std


Information:

Info Königsseeschifffahrt, Tel. +49/8652/96 36 18, www.bayerische-seenschifffahrt.de. Die ersten Schiffe verkehren um 8 Uhr (Hochsaison; Nebensaison 8.30 Uhr). Die Überfahrt nach St. Bartholomä dauert etwa 35 Min. und kostet als einfache Fahrt 7,50 € (Stand 2015).

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Schönau, Großparkplatz Königssee, 603m


Aufstieg:
Über einen geräumigen Weg wandern wir nach rechts (nordwestlich) an der Kirche vorbei. Der Wanderweg führt am Seeufer entlang, bis wir nach ca. 900 m den See links liegen lassen. Hier verweist ein Schild zum Rinnkendlsteig. Zuerst geht es angenehm und in Kehren durch Wald, nach einer Stunde Gesamtgehzeit erreichen wir freies Gelände, der Königssee wird sichtbar und wir erreichen die ersten gesicherten Stellen. Der gut gekennzeichnete Steig führt uns an den steilen Südhängen des kleinen Watzmanns steil nach oben, bis er auf ca. 1240 m fast waagrecht und teilweise absteigend bis knapp unter die Archenkanzel verläuft. Nach einem nochmaligen, etwas steileren Stück durch eine Schlucht (das "Rinnkendl") erreichen wir eine Wegegabelung. Hier lohnt der Abstecher nach rechts zur Archenkanzel (1346 m), die einen hervorragenden Blick auf den Königssee bietet.
Es geht wieder zurück zu der Abzweigung und von hier aus in einer knappen halben Stunde, nur mäßig ansteigend, auf einem Fußweg bis zu Kührointhütte am Fuß des Kleinen Watzmanns.

Abstieg:
Bei der Hütte folgen wir dem Weg bis zu einer breiten Kreuzung. Hier biegen wir nicht links in den breiten Fahrweg ein, sondern überqueren die Kreuzung und gehen geradeaus in den Wald hinein (Wegweiser "Königssee"). Dieser Wanderweg führt uns stetig absteigend über Herrenroint und Klingeralm in die die Ortschaft Schönau. Hier biegen wir rechts in die Straße "Am Grutscherberg" ein, überqueren später die Königseer Ache und erreichen anschließend den Großparkplatz.

Variante: Grünstein und Grünsteinhütte:
Bei der Kührointhütte folgen wir dem Weg bis zur breiten Kreuzung und biegen links in den breiten Fahrweg ein. Bei der nächsten Gabelung halten wir uns links und verlassen nach wenigen Minuten die Straße nach rechts in einen engen Waldsteig. Dieser führt uns in einer halben Stunde zur Grünsteinhütte. Den Gipfel des Grünstein erreichen wir in wenigen Minuten. Von der Hütte aus folgen wir dem Weg in Richtung Schönau und erreichen auf ca. 840 m den oben beschriebenen Abstiegsweg.


Literatur:

Bildband:Berchtesgadener Alpen
von Römmelt, Bernd / Willi Schwenkmeier
Sachbuch:Alpenpark und Nationalpark Berchtesgaden
von Köhler, Helmut A.

Karte:



Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow: